Meldungen ohne direkten Bezug – Nachrichtenticker März, Teil I

In diese Rubrik gehört Alles hinein, was nicht direkt mit einem vorhandenen Thema übereinstimmt und mehr oder weniger aktuelles Weltgeschehen betrifft oder Nachrichtencharakter besitzt. Ebenso kann diese Rubrik zum persönlichen Austausch genutzt werden. 

Links, Verweise, Meldungen, Fragen sowie alle anderen Schätze und Kleinode.

206 thoughts on “Meldungen ohne direkten Bezug – Nachrichtenticker März, Teil I

  1. Auch nocheinmal von mir herzlichen Dank , für all das wofür du kämpfst Annette !!!
    Und vor allem Danke dafür , dass du uns allen ein Zuhause bietest !
    Ein seit Jahren stiller Mitleser 😉
    Mit deutschem Gruße !
    Heil euch allen !

    Gefällt 1 Person

    1. Es ist mir ein Rätsel, warum Du nicht unter Deinen ursprünglichen Benutzernamen schreibst, sondern Dich ständig zu verbergen versuchst und Deine Identität wechselst, mal bist Du Mann, mal Frau… hast wohl eine Persönlichkeitsstörung? Ich glaube, hier ist nicht der richtige Ort für Dich, mein Freund.

      https://morbusignorantia.wordpress.com/

      Vielleicht würdest Du Dich hier besser und aufgehobener fühlen.

      Gefällt mir

    2. Danke Grantelbart!

      Ignoriere bitte den Kommentar von Hans-Christian, er hat Dich nur mit jemandem verwechselt, mit dem es hier mehrmals Ärger gab. Ich entschuldige mich als Blogbetreiberin für diese Verwechslung.

      Danke, dass Du bei uns bist und uns/mir die Treue hältst.

      Mit deutschen Gruß,
      Annette

      Gefällt mir

    1. Der ganze Mainstream ist nur noch „Wag the dog“ (Lug und Trug und Hollywood), David Icke bringt es auf den Punkt:

      Gefällt mir

    2. Na, wenn Obama das sagt…

      Ich halte zwei Möglichkeiten für wahrscheinlich:

      1) Nemzow hat sich bei seinen Chefs unbeliebt gemacht, und man traf gleich zwei Fliegen auf einen Schlag. Nemzow ist weg, und Putin bereits im Vorfeld Hauptverdächtiger. Die erste Variante hat also politischen Hintergrund.

      2) Nemzow hatte privat irgendwelche „offene Rechnungen“, die nun, auf diese Weise beglichen wurden. Aus dem Video entnehme ich, dass er vielerlei Kontakt zu berüchtigten Personenkreisen pflegte, womöglich auch zur Mafia und Edelprostituierten. Auch Drogen sind nicht auszuschließen, denn kein Politiker, der bisschen auf sein Image achtet, würde sich so etwas leisten, wie er auf 0:10. Diese Variante hat also privaten Hintergrund, und ich würde sie sogar als eher einschätzen.

      Gefällt 1 Person

    3. Die Babooschka-Figur ist gut, die steht da bestimmt nicht ohne Grund…

      Hier noch´n kleines Filmchen:

      „CNN doesn´t have time to cover real news stories, they are too busy pushing propaganda.“
      (CNN hat keine Zeit über wirkliche Ereignisse zu berichten, sie sind zu beschäftigt, Propaganda zu verbreiten.)

      Bitte den Händedruck beachten:

      http://www.sueddeutsche.de/politik/ermordung-von-boris-nemzow-politik-aufsteiger-vize-premier-putin-kritiker-tot-1.2372087-3

      Gefällt mir

  2. Niemals Impfen lassen. Auf keinen Fall hat Impfen irgendeinen Nutzen für den Geimpften. In Jedem Fall wird durch das Impfen ein Schaden verursacht. Manchmal ist er direkt sichtbar und manchmal nicht so sehr. Aber ein Schaden entsteht IMMER!

    Daß das Impfen nur den Juden nützt, ahnt sicherlich jeder. Für diejenigen, welche noch irgendwie schwanken, sei dieses sehr gute Aufklärungsvideo empfohlen:

    Gefällt 3 Personen

    1. @Alle

      Bei 28:00 Minuten stellten sie fest das Typhus usw. in ganz Europa grassierten. Man sollte das im Hinterkopf behalten wenn man Bilder abgemagerter Leichen dessen Erscheinungsbild eigentlich für Typhus und nicht für einen Gastod spricht in angeblichen KZs sieht.

      Gefällt mir

    2. @ Roland

      Danke für das Video. Leider ist in vielen staatlichen Institutionen Impfen Pflicht. Es geht sogar soweit, dass man mit Strafanzeigen rechnen muss, wenn man z.B. sein Kind nicht impfen lässt. Wie kann man sich dagegen wehren? Ironischerweise lassen sich Zeugen Jehovas auch nicht impfen (und nehmen auch keine Bluttransfusion an), werden aber nicht deswegen verfolgt! Für mich ist das eine weitere Indiz über die Verstrickung zwischen Juden und Zeugen Jehovas.

      @ Stolzer Gojim

      Das mit dem Typhus, Ende Januar gab es bei Jauch ein Thema über Auschwitz Überlebende. Eine Frau erzählte ihre Geschichte, und sagte deutlich, dass es ab 1943 mehrere Deportationen AUS Auschwitz gab, wegen Typhus. Das macht doch einen nachdenklich, nicht? Übrigens, das Video ist bei Youtube nicht mehr verfügbar… 🙄

      Gefällt 1 Person

    1. @Frank

      Interessant ist hierbei die ganze Rede bzw., die ganzen Reden. Im Wesentlichen beziehen sie sich auf die angloamerikanisch-britische Plutokratie. Im ersten Band von „Großdeutschlands Freiheitskampf – Die Reden Adolf Hitlers“ findet man die Reden die diese Fragmente in dem Video ihren Ursprung verdanken (den zweiten Band lese ich gereade). Falls du mal auf jemanden unseres Lagers triffst der der Meinung ist das Großbritannien ein germanisch geführter Staat war der nur einen anderen Deutschland entgegenlaufenden Weg verfolgte dann verweise ihn auf Dr. Goebbels Buch/Redesammlung „Die Zeit ohne Beispiel“, dieses Buch hat auch mir damals die Augen geöffnet um wen es sich bei unseren Angelsächsischen Vettern in Wahrheit handelt bzw. das es in Großbritannien so etwas wie ein Volk schon lange nicht mehr gibt.
      Es ist auch immer eine schöne Sache diese Bücher als Original zu Hause zu haben. Bei Booklooker findest du sie neben hunderten anderen NS-Büchern spottbillig und zwar in Massen
      .

      Gefällt 1 Person

      1. @Stolzer Gojim

        Danke sehr und meinen allergrößten Respekt für dein erklärendes, sehr menschliches Post.
        Ja. Wir leben in einer krankmachenden völlig unserem germanischen Wesen konträr eingestellten Judensystem.

        „Jene“ haben aus ihren Fehlern der Vergangenheit (Waimarer Zeit) gelernt und werden diese nicht wiederholen.
        Sie haben tatsächlich JEDE relevante Position mit ihren Top-Juden besetzt und wenn ich schreibe JEDE, dann meine ich auch jede relevante Position.

        Glaubt wirklich irgend ein logisch denkender Mitstreiter, daß die wichtigste Position des Revisionismus vergessen wurde mit „nationalem“ Spitzen-Personal zu besetzen ?
        Eine derartige „Blauäugikeit“ können wir uns schlicht nicht leisten !

        Zum perfiden Albion fällen mir gerade die Ura-Linda-Chroniken ein, welche beschreiben, daß im dem Lande unserer Vorfahren straffällig gewordene Landsleute auf die Insel der Zinnminen (England) verbracht wurden um ihre Untat wieder gut zu machen.

        https://archive.org/details/DieUraLindaChronik

        Ob diese Chroniken echt sind, weis ich natürlich nicht. Würde aber Einiges erklären.

        Gefällt 1 Person

        1. „Ja. Wir leben in einer krankmachenden völlig unserem germanischen Wesen konträr eingestellten Judensystem.“
          „Jene“ haben perfide Systeme und psychologisch Bewährtes gegen unsere Wesenheit (Seelen) installiert.

          Dazu passend ein Artikel auf AS der Schwerter.:

          Gaslighting.:

          „Diese Richtlinie ist insgesamt eine Anleitung für perfektionierte Methoden der Zerstörung der menschlichen Persönlichkeit. Sie ist auch tausendfach angewendet und mit der kriminellen Energie der Zersetzer ergänzt und überboten worden. Die in der DDR angewandte Zersetzung liegt im Rahmen der weltweit beobachteten „Modernisierung“ der Folter, die in vielen diktatorischen Systemen von physischen auf wissenschaftlich konzipierte psychische Gewaltformenübergegangen ist. Bei den bearbeiteten „Feindpersonen“ sollten Interesselosigkeit, Depressionen, Angst, Bestürzung, Panik, Isolierung und Verunsicherung erzeugt werden. Durch den Einsatz von IM wollte das MfS an charakterliche und moralische Schwächen anknüpfen. Wenn es solche Anhaltspunkte nicht gab, sollten diese durch Gerüchte behauptet werden. Allein zur Zersetzung einer kirchlichen „feindlich-negativen Gruppe“ wurden folgende Maßnahmen eingesetzt:“

          „1. die zielstrebige Untergrabung von Überzeugungen im Zusammenhang mit bestimmten Ideen, 2. das Erzeugen von Mißtrauen und gegenseitigen Verdächtigungen innerhalb der Gruppe, 3. das Erzeugen bzw. Ausnutzen von Rivalitäten innerhalb der Gruppe durch zielgerichtete Ausnutzung persönlicher Schwächen einzelner Mitglieder, 4. die Beschäftigung der Gruppe mit internen Problemen, 5. die systematische Diskreditierung des öffentlichen Rufs, des Ansehens und des Prestiges und 6. die systematische Organisierung beruflicher und gesellschaftlicher Mißerfolge zur Untergrabung des Selbstvertrauens der einzelnen Personen“.

          „Praktisch haben die psychologisch geschulten MfS-Offiziere seelische Grausamkeiten, sexistische Übergriffe, materielle Notlagen und menschliche Konflikte organisiert. Die Wirkung der Zersetzung war groß, weil die Betroffenen nicht wußten, woher diese destruktiven Dinge kamen, und nicht einmal erkannten, daß hinter ihnen ein planerisches Wollen stand. Das MfS hatte auf alle staatlichen Stellen Zugriff und konnte deren Aktionen koordinieren. Und es hatte Zugriff auf den wohlmeinenden Seelsorger, den mahnenden Lehrer, den freundlichen Kollegen, den strengen Vorgesetzen, den entgegenkommenden Nachbarn, den fürsorglichen Anwalt, den besten Freund, eben auf alle IM, die für das MfS und von ihm angeleitet Zug um Zug die Zersetzung exekutierten. Es gab nur wenige IM, denen das Gewissen schlug, als sie die Wirkung wahrnahmen. Die „Zielpersonen“ mußten diese Dinge auf sich selbst, auf ihre soziale und psychische Unfähigkeit zurückführen. Aufkommende Gewissensnöte wurden nicht entlastet, und Zornausbrüche fanden keinen Anhalt. Das MfS registrierte die Wirkung und den Fortschritt der Zerstörung der Persönlichkeit und arbeitete die Ergebnisse wissenschaftlich auf, damit sie für den nächsten Fall reproduzierbar waren. Die systematische Anwendung von Zersetzungsmaßnahmen hat die Betroffenen häufig mehr geschädigt, als es durch ein ordentliches Strafverfahren möglich gewesen wäre. Viele sind lebenslang geschädigt und bedürfen therapeutischer Hilfe wie Opfer psychischer Folter.“

          Kommt mir sehr bekannt vor die beschriebenen Punkte Eins bis Sechs.

          Link.: https://schwertasblog.wordpress.com/2015/03/02/gaslighting/

          Gefällt mir

  3. @Alle

    Hab erst zu spät gesehe das Anette schon einen Nachrichtenticker für den Monat März gebastelt, desshalb stelle ich hier mein, sagen wir mal Selbsteingeständniss, einfach hier neu rein.

    ———————————————————————————————————————————————————————

    @Alle

    Ich weiß viele von euch haben die Nase voll von mir aber glaubt mir, das habe ich mittlerweile selber.

    Ich hab jetzt mal eine ganze Woche eine komplette Auszeit von allem genommen also Arbeit, Internet, von zu Hause usw. und bin einfach mal weggefahren um die Birne frei zu bekommen und mit etwas Distanz mal zu überblicken was ich die letzten 5-8 Jahre gemacht hab und wo ich eigentlich hin wollte. Ich habe dabei festgestellt das bis auf mein Beruf so gut wie alles in meinen Leben nur Fassade ist und sich dahinter absolut rein gar nichts befindet außer eine nicht endende Spirale aus Depression und Alkohol die mich immer mehr aushöhlt und so kann man es ja auch bezeichnen wenn man sich an sein Leben nur noch fassettenweise erinnern kann. Eigentlich ist es so als hätte ich nie gelebt sondern immer nur beobachtet wie andere ihr Leben leben.

    Was hat dies hiermit zu tun?
    Meine ganze arrogante und herablassende Betrachtungsweise der GKT und die “Energie” die ich darauf verschwendet habe die GKT nach meinen “Vorstellungen” umbauen zu wollen bzw. euch bei der Arbeit zu behindern in dem ich einfach rumgenervt habe und mit Haarspalterei versuchte meinen “Willen” durchzusetzen ist genau genommen nur mein erbärmlicher Versuch gewesen über meine eigene Minderwertigkeit und Unfähigkeit hinwegzutäuschen. Denn mein Verhalten das ich hier in diesem Forum zu besten gab das spiegelte auch mein Verhalten anderen Menschen gegenüber in der realen Welt wieder. Ich hatte an nichts und niemanden ein gutes Haar gelassen und war immer nur auf Krawall gebürstet, musste ständig diskutieren und alles totreden, war nie bereit etwas als gegeben hin zu nehmen, wurde auch gelegentlich mal “impulsiv” und der Grund war eben wieder meine eigene Minderwertigkeit die ich mir durch meine Depressionen selbst einredete. Ich versuchte durch unnötigen Streit und noch unnötigerer Gewalt den starken Mann zu mimen um wenigstens nach Außen darüber hinweg zu täuschen das ich nur ein Lebensversager bin der damals noch nicht bereit war sich irgendetwas oder irgendjemand unter zu ordnen bzw. etwas als unverrückbar zu akzeptieren (wie zb die GKT).
    Durch meinen Alkoholkonsum konnte ich ja selber besonders als es anfing immer mehr zu werden (also seit einen Jahr) merken das mit mir etwas nicht in Ordnung ist aber habe es lieber verdrängt weil ich mich des Ergebnisses meiner Selbstdiagnose geschämt habe. Jetzt stehe ich auf den Standpunkt dass es eigentlich nichts Ungewöhnliches ist in dieser kranken Zeit in der wir leben gewisse Komplexe zu entwickeln. Ja es wäre eigentlich eine fast übermenschliche Leistung heutzutage nicht irgendeine Sorte der Depression zu entwickeln wie die die mich seit meiner Schulzeit fest im Griff hat. Der Alkohol mit dem ich vor gut 2 Jahren, erst ab und zu, dann jedes Wochenende und später jeden Tag begonnen hatte war meine Flucht in einen „sorglosen Zustand“.
    Ich wollte einfach weg aus dem Alltag und aus dieser kranken Welt, wenigstens für ein paar Augenblicke.
    Das war bestimmt auch der Grund der mich zum Nationalsozialismus geführt hat denn mit den 3. Reich sehe ich eine absolut moralisch und sittlich saubere Welt vor meinen geistigen Auge in der so etwas wie ein rundum glückliches Leben möglich gewesen ist. Die Welt in der wir uns aber gerade befinden kann nur kranke gebrochene Menschen wie mich erzeugen da der Geist nach dem unsere heutige Welt geführt wird das Produkt kranker Gehirne ist die den heutigen Zustand als Paradies empfinden. Für mich ist diese heutige Welt nur eine stagnierende Hölle in der es kein Glück mehr geben kann es sei denn man zwing die Urheber dieser Hölle nieder und was wäre dazu besser geeignet als der Idee des Nationalsozialismus die doch der moralische sittliche Gegenpool zum heutigen Zustand ist, wie das Licht gegen die Finsternis.

    Ich habe nun auch die GKT vollkommen verstanden weil ich nun weiß das es keine Rolle spielt was ich von der Aufmachung der selben halte sondern das ich durch die GKT in der Lage bin vollkommen Wertungsfrei und damit juristisch unangreifbar, mathematische und physikalische Gesetzmäßigkeiten kombiniert mit ebenso juristisch unangreifbaren jüdischen Zeugenaussagen verwenden kann um damit ein Ergebnis zu präsentieren das nur im deutschen Sinne sprechen kann ohne selbst ein Wort dazu sagen zu müssen. Es reicht völlig was der zu bekehrende mit den Zahlen in seinem Hirn anfängt und diese Zahlen sind unmissverständlich! Im Zuge dieser Erkenntnis stören mich auch gewisse Formulierungen wie “Völkermord der Juden an den Juden” nicht mehr an den ich mich früher so aufgegeilt habe da ich nun erkannt habe wie genial sie in ihrer Wirkung sind. Es ist die Schleife die diesen Geschenk namens GKT erst den feinschliff verpasst und wie das Salz das die Suppe verfeinert. Denn es verpasst provokant der Sache im Auge des unvoreingenommen den HÄÄÄÄÄÄ-Effekt nach dem Motto “Wie hat er das jetzt gemeint da frage ich mal nach!”, und schon hängt der Fisch am Harken.

    Warum schreibe ich euch dies?
    Um euch wissen zu lassen das ich nun den wohl größten seelischen Kampf meines Lebens abgeschlossen habe der mich um ein Haar in den Abgrund des Nihilismus getrieben hätte. Ich kann sagen dass ich seit dem Wochenende den galoppierenden Wahnsinn hinter mir gelassen habe und ein neuer Mensch bin der endlich bereit ist die Dinge so zu sehen wie sie sind und sich nicht mehr in Traumwelten flüchtet die ihn die Depressionen und der Alkohol zurecht gezimmert haben.

    In diesem Sinne biete ich euch meine (nun echte und endgültige) treue Kameradschaft bis in den Tod.

    Gefällt 1 Person

    1. @Stolzer Gojim

      Erst einmal Dank für Deine Erkenntnis, Kamerad. Aber irgendwie „nervend“ oder „arrogant“ habe ich Dich nicht empfunden. Das Alloholproblem habe ich auch einmal ansatzweise für vielleicht 3 Wochen im Sommer erlebt. Da war der Durst groß und in der Kneipe konnte man sich gut unterhalten.

      Aber ich bemerkte dann plötzlich, daß dies zur Gewohnheit werden könnte und limitierte meine Kneipenbesuche bewußt auf 1 x wöchentlich. Öfters trinke ich auch heute nicht. Eine Flasche Wein zum Wochenende oder/und im Sommer auch noch ne Maß Holocaustbier. Aber aus Frust habe ich noch niemals getrunken. Da würde mir wegen Ärger das Zeug gar nicht schmecken. Nur wenn ich gut gelaunt bin trinke ich und betrinken gibt es bei mir gar nicht. Aber gegen sehr gut angeheitert bei besonderer Freude habe ich auch nix 🙂

      „Das war bestimmt auch der Grund der mich zum Nationalsozialismus geführt hat denn mit den 3. Reich sehe ich eine absolut moralisch und sittlich saubere Welt vor meinen geistigen Auge in der so etwas wie ein rundum glückliches Leben möglich gewesen ist.“

      Das stimmt und wenn man nicht mehr hirngewaschene Zeitzeugen reden hört bekommt man immer wieder zu hören: „Das war die glücklichste Zeit in meinem Leben!“

      Vor einigen Tagen kam ich mit einem älteren Mann ins Gespräch. Ich schätzte ihn auf ca. 75 und als Zeitzeugen ein, war aber mit 65 doch noch blutjung und kein Zeitzeuge, wie sich später herausstellte. Jedenfalls nach den ersten zwei Sätzen wagte ich den Sprung in medias res und bemerkte eine Resonanz.

      Er war „gut rechts“ angehaucht und wußte auch über die Kriegsursachen Bescheid. Aber beim kritischen Thema waren seine Kenntnisse doch sehr „mangelhaft“, da er mich tatsächlich nach der Anzahl der Opfer fragte. Ich erzählte ihm, daß die Juden 6 Millionen Juden umgebracht haben.

      Diese Zahl hat ihn dann doch sehr erstaunt und ich gab ihm dann noch zum eigenen Recherchieren das Stichwort „Gaskammertemperatur“ mit auf den Weg, da er einen Weltnetzanschluß hatte.

      Natürlich hat mir die Flasche Wein danach bestens gemundet. Der Frust kam erst danach, weil ich nur eine Einzige eingekauft hatte und die Freude doch etwas größer als geplant war 🙂

      Gefällt mir

      1. @Roland

        Jetzt vollkommen abstinent werde ich auch nicht / will ich auch nicht werden da ich auch gern mal angeheitert bin. nur hab ich irgendwann mal angefangen mir 54% Rum der Marke „Captn Jack“ für 7€ die Flasche zu kaufen. Nun was soll ich sagen, ich hab jede Woche eine davon „weggemacht“ und das fast ein ganzes Jahr lang.
        Gelegentlich wurde das mal von einer Whisky-Periode unterbrochen aber wenn man Monatelang harten Fusel säuft, zum Schluss ohne Cola, dann ist das kein Spaß mehr. Was soll ich sagen, ich habe mich in dem Sinne auch nie richtig betrunken da ich immer zwischendurch ein Glas Rum/Cola getrunken habe. Ich war immer in einen Zwischenzustand also auf dem Pegel so zu sagen. Richtig widerlich wurde es erst als ich damit angefangen habe sofort nach dem Aufwachen als erstes immer so ein Glas fertig zu machen und zwar ohne Cola.
        Ich habe mittlerweile aber eine passende Lösung gefunden. Ich trinke jetzt nur noch am Wochenende, was bei einer 6 Tage Arbeitswoche sehr begrenzt ist, und dann auch nur Bier denn nach spätestens 2 Bier bin ich pappe satt. Bier in Maßen soll ja auch gesund sein. Mit diesem pseudospanischen Mist-Fusel ist es jetzt für immer vorbei.
        Ich weiß ja jetzt wo das Problem liegt und brauch meine Gedanken auch nicht mehr betäuben!

        Das mit den alten Leuten wird noch ein Problem da die langsam alle wegsterben, schade.
        Auf einen Flohmarkt ist mir letzten Sommer ein „Händler“ um die 70 aufgefallen der an seinen Stand von ihm selbstgemalte Bilder verkauft hat. Eines davon zeigte ein deutsches U-Boot der kaiserlichen Marine das gerade ein feindliches Schiff versänkt hat und nun anfängt Überlebende zu bergen. Es hat mir gefallen also habe ich dieses Bild gekauft für 40€, mehr wollte er nicht haben (ich werde es bei Gelegenheit mal fotografieren und hochladen), und im anschließenden Gespräch kamen wir auf die letzten Kriegsmonate des 2. Weltkriegs zu sprechen. Er erzählte mir von einem jüdischen Kinderarzt der immer noch praktizieren durfte (!). In wie fern man das glauben kann weiß ich nicht aber ich glaube die hatten zu dem Zeitpunkt schon längst das Verbot zu praktizieren. Im weiteren Verlauf des Gesprächs fing er jedenfalls an über Neuschwabenland zu sprechen und über das Buch Atlantis, Edda, Bibel. Und auch über Miguel Serranos Bücher, eben über die Esoterik-Angelegenheit mit der ich jetzt persönlich nur flüchtig etwas anfangen kann da ich mich eher für Diplomatie und Politik interessiere aber wenn der Mann dieses Jahr wieder auf dem Markt ist werde ich mich mal eingehender mit ihm unterhalten denn er scheint doch einer der wenigen zu sein die evtl. etwas wissen was für uns von Wert sein könnte. Er fing an zu reden wie ein Wasserfall also muss er doch eine gewisse Kenntnis haben. Auf jeden Fall werde ich versuchen sein Wissen irgendwie mit einer Tonaufzeichnung zu archivieren. Schon die Sache mit dem jüdischen Kinderarzt kann Goldwert sein denn dann kann es den Juden ja nicht so schlecht ergangen sein wie sie immer behaupten. Jedenfalls erzählte er dass er und seine Geschwister in den letzten Kriegsmonaten Krank waren und zu diesem Arzt gingen. Mal sehen ob ich den Namen des Arztes in Erfahrung bringen kann evtl. kann man dann ja etwas nachforschen.

        Über Auschwitz haben wir uns nicht unterhalten aber ich hatte das Gefühl das der Mann 100%tig eingestellt war und das deshalb eine Thematisierung in diesen Bereich nicht notwendig war. Unser Gespräch ist auch nicht in diese Richtung verlaufen sondern blieb eher bei seinen Kindheitserinnerungen.

        Gefällt mir

        1. „Er erzählte mir von einem jüdischen Kinderarzt der immer noch praktizieren durfte (!). In wie fern man das glauben kann weiß ich nicht aber ich glaube die hatten zu dem Zeitpunkt schon längst das Verbot zu praktizieren.“

          Jüdische Ärzte durften nur Juden behandeln!

          „Er fing an zu reden wie ein Wasserfall also muss er doch eine gewisse Kenntnis haben. “

          Dies kann man auch bei echten Zeitzeugen beobachten, wenn man ihnen das Waschbrett vom Kopf weggenommen hat! Dann gibt es kein Halten mehr, das ist wie ein Dammbruch!

          „Jedenfalls erzählte er dass er und seine Geschwister in den letzten Kriegsmonaten Krank waren und zu diesem Arzt gingen.“

          Hm, mit 70 Jahren kann er kein Zeitzeuge sein. Damit er sich daran erinnern kann muß er mindestens 75 sein und um diesen Arzt noch als Juden identifizieren zu können, sollte er eigentlich eher 80+ sein.

          Gefällt mir

    1. Hab denen gerade eine Richtigstellung zukommen lassen. Inhalt ungefähr so:

      Mit Entsetzen habe ich gerade gesehen, daß Sie die haarstreubende Atombombentheorie dieses Desinformanten K. verbreiten und damit die gesamte Aufklärungsarbeit der echten Wissenschaftler diskreditieren! Ich bitte Sie daher dieses falsche Video zu löschen und eine entsprechende Richtigstellung zu veranlassen.

      Hier die richtige Darstellung.
      http://de.metapedia.org/wiki/Anschl%C3%A4ge_vom_11._September_2001#Ermittlungen_zur_angewandten_Technik

      Beweisende Videos zur angewandten Technik:
      http://de.metapedia.org/wiki/Anschl%C3%A4ge_vom_11._September_2001_(Filmbeitr%C3%A4ge)#Ermittlungen_zur_angewandten_Technik

      Hier die Widerlegung der Atombombentheorie. Der Desinformant spricht von 150 kt in 77 m Tiefe.
      Zum Vergleich: Unterirdischer Kernwaffentest. 104 kt wurden in 211 m Tiefe gezündet. Der entstandene Krater hatte eine Tiefe von 106 m und einen Durchmesser von 400 m.
      http://de.metapedia.org/wiki/Anschl%C3%A4ge_vom_11._September_2001_(Filmbeitr%C3%A4ge)#Weitere_Filmbeitr.C3.A4ge

      Das WTC wäre eher in eine Erdumlaufbahn geschossen worden und NIEMALS hätte es von oben nach unten einstürzen können! Alleine mit dieser simplen Tatsache ist diese Atombombengeschichte vollständig widerlegt!

      Gefällt mir

        1. Ich las Deine Meldung und habe mir nicht einmal das Video angesehen und 7 Minuten später war das Schreiben raus. Erst dann habe ich ins Video geguckt, ob das auch zutreffend war 🙂

          Gefällt mir

          1. 🙂 Ich muss dann ins „Hamsterrad“ zu den diversen flüssigen Metallen bei 650°C und auch bei 1500 °C.
            Ja. Der Unterschied von flüssigem Stahl und flüssigem Aluminium oder Magnesium ist deutlich sichtbar und aus den Türmen der WTC läuft definitiv flüssiger Stahl und zwar Tonnenweise.

            Solange mir niemand nachweist, daß im ca. 90ten Stock des WTC ein Metall-Schmelzbetrieb, eine Gießerei etc. ihren Betrieb hatte, ist und bleibt bewiesen, daß es sich um einen Menschengemachten Abriss, sehr wahrscheinlich mittels Nono-Thermit, handelt.

            Den Rest erledigt die Physik und die Erdschwerkraft.

            Gefällt 2 Personen

            1. @Frank

              Interessant ist das die Mädels von Kla-TV sich beim Thema 9/11 überhaupt mit der Frage nach dem WIE? beschäftigen obwohl doch mit der Frage nach dem WARUM alles geklärt ist.

              Ich persönlich gehe auch eher davon aus das Thermit im Spiel war aber am Ende ist es völlig Wurst ob Teppigmesserterorisen mit einen entführten Flugzeug die Türme zu Einsturz brachen, eine Mini-Atombombe im Keller oder Thermit an den Stahlträgern.
              Das Resultat bzw. die Absicht die dem ganzen Zirkus zu Grunde lag ist das was zählt!

              Cui Bono?!? Ist die Frage die einen klar denken Menschen die Antwort fast selbstredend offenbart.
              Also wem nutzte 9/11?
              Natürlich gewissen Kreisen innerhalb der U.S.-Plutokratie und damit stellt sich die Frage nach dem wie schon fast nicht mehr denn unterm Strich hätte es den Juden und ihren jüdisch versippten Anhang in den letzten 15 Jahren nicht besser gehen können mit den riesen Geschäften die ihnen durch 9/11 beschert wurden. Wenn man allein den Wert des gesamten irakischen Ölvolumens mit den kosten vergleicht die die USA durch den Irak-Krieg bis jetzt hatte dann hat es sich für die USA oder besser gesagt für die Juden gelohnt. Auch wenn da unten gerade der Bär tanzt so bleibt das Geschäft im Fluss. Ich würde mich nicht wundern wenn die IS für die USA in Wahrheit nur ein Treuhänder ist der das Öl dort untern später mal über Drittstaaten an die USA vertickern wird ohne das die USA sich dann noch die Mühe machen müssen den Orient militärisch im Griff zu halten. Denn die IS hat wie sich gezeigt hat die nötige Rücksichtslosigkeit um diese Region dauerhaft zu beherrschen. So wie die können die USA dort unten niemals schalten und walten.
              Selbst wenn das US-Militär sich noch so viel Mühe gibt, so ein perfekt aufgebautes Angstregime wie das des IS können die dort unten niemals erzeugen
              Wer einen schwachen Magen hat sollte jetzt lieber die Augen zu machen!…

              http://motherless.com/49719AB

              http://motherless.com/C3085F9

              http://motherless.com/53EC843

              Diese Videos stammen von einer ziemlichen Schuddelseite aber dort gibt es unzählige solcher Videos die man perfekt verwenden kann um die ganzen Schwätzer zu wiederlegen die behaupten der Islam sei die Religion des Friedens.
              Ich habe dort auch ein Video gefunden das Afrikaner zeigt die eine Familie lebendig verbrennen weil sie der Hexerei beschuldigt werden. JA DAS SIND DIE LIEBEN KULTURBEGLÜCKER AUS AFRIKA, DIE PERLE DER MENSCHHEIT!

              http://motherless.com/4724D91

              Wieder zurück zum Thema.

              Der IS ist die perfekte Sklaverei denn durch ihn wird der Orient durch Orientale für die USA beherrscht ohne das die es auch nur Ahnen und daran ändert auch die antiamerikanische Propaganda des IS nichts, sie sind eine Figur in der Hand der Juden!
              Wenn man mal etwas weiter blickt schlagen die Juden durch den IS gleich 3 Fliegen mit einer Klappe.

              1. Sie beherrschen den Nahen Osten ohne eine in den Augen der Öffentlichkeit westlicher Länder unpopuläre Militärpräsens der NATO im nahen Osten und können gleichzeitig das Öl stehlen ohne das die Einheimischen das überhaupt realisieren.

              2. Sie halten die Region auch weiterhin in Unruhe ohne dafür in den Augen der westlichen Öffentlichkeit verantwortlich gemacht werden zu können und haben so stets einen Vorwand um auch weiterhin NATO-Flotten und NATO-Luftwaffenstützpunkte in der Umgebung von Russlands Südgrenze wie zb. in Pakistan oder der Türkei zu unterhalten.

              3. Sie sorgen dadurch für einen dauerhaften Flüchtlingsstrom nach Europa hin und leisten damit der Verniggerung der europäischen Rassen weiteren Vorschub. Ihr seht ja was es gerade für eine Asylflut gibt!

              Wie man sieht geht 9/11 bereits in die nächste Runde! Diese Runde richtet sich zum Teil hauptsächlich gegen Europa in dem man uns das Flüchtlingspack aufhalst!

              Gefällt mir

              1. @Stolzer Gojim

                „Interessant ist das die Mädels …sich.. überhaupt mit der Frage nach dem WIE? beschäftigen obwohl doch mit der Frage nach dem WARUM alles geklärt ist.“

                Nein, das „Wie“ ist es, welches den Täter beweist und erst dann kann man das „Warum“ angehen. Die Amijuden sagen Flugzeuge, welche von den Teppichmesserinhabern gesteuert wurden und das „warum“ ist dann eine ganz andere Fragestellung als wenn die Juden die Täter sind!

                Das „Wie“ zeigt eben, daß mit Thermit gearbeitet wurde und dies beweist bereits eine Insidertäterschaft und der Inhaber war der Jude Silverstein. Das Nanothermit beweist zudem eine US-Militär-Mittäterschaft, da das frisch erfundene Nanothermit ausschließlich vom US-Militär genutzt wurde/wird.

                Dies wiederum zeigt, daß das US-Militär stark von den Juden infiltriert sein muß und da zudem die tanzenden Israelis den Auftrag hatten, das Ereignis zu dokumentieren, haben wir gleich Israel mit im Boot, also ebenfalls die Juden.

                Aus dem „Wie“ ergibt sich also eindeutig der Täter.

                Desweiteren ergab es sich dank der Rauchgeneratoren, daß Hollywood ebenfalls extrem mit beteiligt war. So stark, daß die Anzahl der Opfer wohl von 3000 auf sogar 0 reduziert werden kann. Natürlich gab es sicherlich anschließend noch ein paar Morde unter plappernden Schauspielern oder Zeugen. Das kann man nicht ausschließen. Hollywood ist ebenfalls in Judenhand.

                911 war also ein jüdisches Unternehmen oder eben ein USraelisches, da wir wissen, daß die VSA von den Juden beherrscht werden.

                Dann kann man sich die Frage nach dem „Warum“ stellen. Aber das wissen wir auch schon.

                Deine Frage direkt nach dem „Warum“ ist daher nicht zielführend, weil man diese Frage erst stellen kann, wenn man den Täter kennt und der resultiert aus dem „Wie“.

                Gefällt mir

                1. @ Roland

                  Ich habe jetzt bei der Frage nach dem Warum erstmal als Elementarwissen vorausgesetzt dass der jenige der sich die Frage stellt bereits weiß das die USA in Judenhand sind. Mit der Frage Cui Bonu sollten dann lediglich abschließende Schlussfolgerungen gezogen werden. Jemand dem die Judenfrage geläufig ist dem kann es ja egal sein wie die Juden das veranstaltet haben. Hauptsache er ordnet die Folgen dieser Aktion in den roten Faden ein den die Juden mit derartigen Aktivitäten durch die Geschichte hinter sich her schleifen.
                  Allerdings muss ich dir Recht geben das die Frage nach dem Wie wichtig ist den aus rein Informativen Gründen sollte man dies in jeden Fall wissen.

                  Aber das größte Problem der nicht-brauen 9/11 Skeptiker wie dieser hier zb….

                  …. ist das die zwar vereinzelt wissen das Juden an 9/11 diverse Schlusselfunktionen besetzen aber aufgrund mangelnder Kenntnis der Judenfrage das Verhalten dieser Juden für etwas singuläres halten und entweder nicht begreifen oder wegen diverser Keulen nicht begreifen wollen das dieses Verhalten der Juden nichts singuläres sondern etwas typisch jüdisches ist. Vor allem führt eine Unkenntnis der Judenfrage zu den daraus resultierenden Schwachsinnsmeldungen die besonders das im Video zu sehende Exemplar über das dritte Reich daher schwatz.

                  Ich glaube eine effektive 9/11 Aufklärung kann es nur im Zusammenhang mit der Judenfrage geben. 9/11 muss in einer langen Kette jüdischer Komplotte zu sehen sein.

                  Gefällt mir

  4. Aus dem politischen Testament Adolf Hitlers (Abspann), deutsch:

    „Seit ich 1914 als Freiwilliger meine bescheidene Kraft im ersten, dem Reich aufgezwungenen Weltkrieg einsetzte, sind nunmehr über dreißig Jahre vergangen.

    In diesen drei Jahrzehnten haben mich bei all meinem Denken, Handeln und Leben nur die Liebe und Treue zu meinem Volk bewegt. Sie gaben mir die Kraft, schwerste Entschlüsse zu fassen, wie sie bisher noch von keinem Sterblichen gestellt worden sind. Ich habe meine Zeit, meine Arbeitskraft und meine Gesundheit in diesen drei Jahrzehnten verbraucht.

    Es ist unwahr, dass ich oder irgendjemand anderer in Deutschland den Krieg im Jahre 1939 gewollt haben. Er wurde gewollt und angestiftet ausschließlich von jenen internationalen Staatsmännern, die entweder jüdischer Herkunft waren oder für jüdische Interessen arbeiteten. Ich habe zu viele Angebote zur Rüstungsbeschränkung und Rüstungsbegrenzung gemacht, die die Nachwelt nicht auf alle Feigheiten wegzuleugnen vermag, als dass die Verantwortung für den Ausbruch dieses Krieges auf mir lasten könnte. Ich habe weiter nie gewollt, dass nach dem ersten unseligen Weltkrieg ein zweiter gegen England oder gar gegen Amerika entsteht. Es werden Jahrhunderte vergehen, aber aus den Ruinen unserer Städte und Kunstdenkmäler wird sich der Hass gegen das letzten Endes verantwortliche Volk immer wieder erneuern, dem wir das alles zu verdanken haben: dem internationalen Judentum und seinen Helfern.“

    (P.S:: Das Video ist eine Werbung für ein Buch, ich hänge da in keinerweise finanziell oder ä. mit drin)

    Gefällt mir

    1. „Es werden Jahrhunderte vergehen, aber aus den Ruinen unserer Städte und Kunstdenkmäler wird sich der Hass gegen das letzten Endes verantwortliche Volk immer wieder erneuern, dem wir das alles zu verdanken haben: dem internationalen Judentum und seinen Helfern.”

      Mein Führer, ich kann dir mit Stolz im Herzen verkünden das es nicht Jahrhunderte gedauert hat sondern nur wenige Jahrzehnte! Wir tragen den Hass gegen dieses Pack heißer denn je bereits heute überall dort hin wo wir gerade gehen und stehen! Wir sind deine aufgehende Saat!

      Gefällt mir

  5. Heil Euch Allen.
    Sodele,
    …wo fang ich an ? Ah, ja, bei Dir Epona. Unsere letzten Gedanken lagen bei der Sicherheit.
    Hab nun auch hier bei ‚Onkel Gates‘ Produkt getestet – gestern, also im Februar, bei ‚Onkel Jobs’…
    Da war doch tatsächlich was din im Firefoxy, was da nicht reingehörte. Empörung pur!
    Da werden wir einiges zum Arbeiten haben…
    Also, wer immer Probleme mit dem Schreiben von Kommentaren hat (nicht wegen Rechtschreibung, sondern echte, technische) melde sich via Epona bei mir.
    Vielleicht kann ich helfen ?
    Doch auch ich halte es wie Ihr: Hilfe nur für waschechte Deutsche :o)

    Gefällt mir

  6. @alle
    Hab meinen Werkzeugkasten aufgeräumt.
    Dabei etliches gefunden für das Problem mit den Schrauben und Muttern.
    Hab auch nachgeschlagen, was das richtige Drehmoment angeht…
    Kann Euch sagen, die Lösung ist in Arbeit!
    Epona, es war eine gute Idee.
    ! Du hast die richtige Empfehlung ausgesprochen !
    Davon werden wir alle profitieren.

    Übrigens, es war auch hilfreich, daß Du mir einige Anleitungen überlassen hast.
    Hat zusätzlich was klären können…

    Heil Euch.

    Gefällt mir

  7. @ Roland

    @ Roland

    „Hm, mit 70 Jahren kann er kein Zeitzeuge sein. Damit er sich daran erinnern kann muß er mindestens 75 sein und um diesen Arzt noch als Juden identifizieren zu können, sollte er eigentlich eher 80+ sein.“

    Ich habe ja auch geschrieben:

    „Auf einen Flohmarkt ist mir letzten Sommer ein “Händler” >>>um die 70<<< aufgefallen…"

    Ich habe ihn nicht nach seinem biologischen Alter gefragt und kann deshalb auch nur schätzen. Es kann sein das er 80+ ist, es kann aber auch sein das er gerademal 60 ist und mir einen Bären aufgebunden hat, genau kann ich es aber nicht beurteilen ohne sein biologisches Alter zu wissen. Ich kann dir nur sagen was er mir gesagt hat.

    "Jüdische Ärzte durften nur Juden behandeln!"

    Der Mann auf dem Flohmarkt müsste demzufolge Jude gewesen sein aber wie ein Jude sah er beim besten Willen nicht aus, er war eine recht germanische Erscheinung so wie man sich einen greisen Familienpatriarch auf seiner bäuerlichen Scholle vorstellt. Überhaupt hatte dieser Mann eine sehr rustikale und bodenständige Ausstrahlung. Man sah ihm an das er ein arbeitsreiches Leben gelebt hat. Nein ein Jude kann er nicht gewesen sein.
    Es wäre denkbar dass in den letzten Kriegsmonaten jüdische Ärzte von den örtlichen Behörden herangezogen wurden um vorrangig deutsche Kinder zu behandeln. Das würde ja auch Sinn machen denn warum sollen deutsche Kinder bzw. überhaupt Deutsche durch Mangelversorgung sterben nur weil in diesen oder jenen Gebiet kriegsbedingt zu wenig deutsche Ärzte unterwegs sind?

    Das ist jetzt aber alles reine Spekulation meiner Seitz, genau werde ich es erst wissen wenn ich den Mann das nächste Mal spreche.

    "Dies kann man auch bei echten Zeitzeugen beobachten, wenn man ihnen das Waschbrett vom Kopf weggenommen hat! Dann gibt es kein Halten mehr, das ist wie ein Dammbruch!"

    Ja es scheint das auf diesen Leuten eine riesen Last liegt weil sie 70 Jahre oder länger nicht offen sprechen durften bzw. weil sie 70 Jahre oder länger keinen zum reden hatten. Ich hatte das Gefühl das es ihm gut tat zu reden. Ich sehe es jedenfalls so dass man diesen Leuten unbedingt zuhören muss so lange es sie noch gibt. Man muss ihre Informationen irgendwie festhalten, archivieren und dann in der Summe entscheiden ob diese Informationen glaubwürdig sind oder ob doch in Laufe von 70 Jahren etwas hinzugekommen ist das eigentlich nicht passiert ist. Genau wissen kann man es bei Zeitzeugenaussagen eh niemals zu 100% da diese Informationen am Ende auch immer das Ergebnis einer weltanschaulichen Subjektivität des Zeitzeugen selbst sind. Ein KPDler, ein Reaktionär oder ein Jude wird immer trotz besseren Wissens im Sinne unserer Feinde lügen bis sich die Balken biegen.
    Natürlich kann es aber auch vorkommen das es selbst bei diesen Leuten Ausnahmen gibt die im deutschen Sinne sprechen aber besonders bei den Juden ist das bestimmt nur Einer von einer Million, falls überhaupt.
    Bei Nationalsozialisten ist selbstverständlich zu erwarten das jeder von ihnen die echte Wahrheit sagt aber auch da kann man nicht zu 100% ausschließen das in Laufe der Jahre (sicher in guter Absicht) einiges dazu gedichtet wurde um feindliche Propagandalügen besser bekämpfen zu können.
    Bei YouTube gibt es einige Videos gewisser Adjutanten und anderer Leute die damals um Hitler herumschwurbelten die heute die abenteuerlichsten Dinge behaupten und Hitler noch abenteuerlichere Worte und Sätze in den Mund legen die schon rein der Logik wegen nicht hinhauen.

    Dieser Herr hier ist so ein Kandidat den ich kein Wort glaube sofern es sich um seine unter vier Augen Erlebnisse mit Hitler handelt.

    Bei ihn bin ich mir sogar sicher dass er ein Feindagend ist denn besonders seine Schilderung dass Hitler am Vorabend des 1. September 1939 von seinen Generälen überrumpelt worden sein soll so nach dem Motto das ER der FÜHRER nichts mehr zu melden hatte kann nur eine gezielte Lüge sein. Eine Lüge die dafür sorgen soll das der Eindruck entsteht das es innerhalb der Reichsregierung Strömungen gegeben hätte die gezielt auf einen Krieg gedrängt hätten. Die Kriegsursachen lässt dieser Wolf im Scharfspelz dabei gezielt aus und verliert auch kein Wort über die diplomatische Gesamtsituation obwohl er eigentlich durch seine ständige Nähe zu Hitler alles bis ins Detail hätte verstehen oder wenigstens hätte mitbekommen müssen.
    So entsteht am Ende das verlogene Bild das die Initiative des Krieges von Deutschland ausgegangen wäre und obendrein wird der Führer zu einer Handlungsunfähigen Randfigur entstellt die von kriegslüsternden Generälen auf das Abstellgleis gestellt wurde um den Grüßaugust zu spielen.
    Dies ist nur eine seiner Lügen die er schlau zwischen unzähligen Nebensächlichkeiten zu vertescken weis.

    Hör dir seine Geschichten mal genau an und stell dir die zersetzende Wirkung in den Hirnen der Kameraden vor die ihn jedes Wort glauben.

    Gefällt mir

    1. Grüß Dich Stolzer Gojim!

      Vielleicht hat das mit dem jüdischen Arzt etwas mit dem Frontkämpferprivileg zu tun.

      Das sogenannte Frontkämpferprivileg schützte zeitweilig jüdische Beamte, die im Ersten Weltkrieg an der Front gekämpft hatten, vor ihrer drohenden Entlassung. Diese Bestimmung wurde im Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums, im Gesetz über die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft sowie in zahlreiche andere 1933 erlassene Gesetze und Verordnungen aufgenommen, die unter anderem die Zulassung jüdischer Hochschüler bzw. Ärzte einschränkten.

      Das Frontkämpferprivileg ging auf ein Schreiben Hindenburgs an Adolf Hitler vom 4. April 1933 zurück, in dem er schrieb:

      „In den letzten Tagen sind mir eine ganze Reihe von Fällen gemeldet worden, in denen kriegsbeschädigte Richter, Rechtsanwälte und Justizbeamte von untadeliger Amtsführung lediglich deshalb zwangsbeurlaubt wurden und später entlassen werden sollen, weil sie jüdischer Abstammung sind.“

      Diese Behandlung kriegsbeschädigter Beamter sei ihm „ganz unerträglich“, denn:

      „Wenn sie (es) wert waren, für Deutschland zu kämpfen und zu bluten, sollen sie auch als würdig angesehen werden, dem Vaterlande (…) weiter zu dienen.“

      Daraufhin wurde bereits in der ersten Fassung des Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums vom 7. April 1933 im § 3 Absatz 2 eine Ausnahmeregelung aufgenommen. Nicht betroffen waren jüdische „Beamte, die bereits seit dem 1. August 1914 Beamte gewesen sind oder die im Weltkrieg an der Front für das Deutsche Reich oder für seine Verbündeten gekämpft haben oder deren Vater oder Söhne im Weltkrieg gefallen sind.“

      In einer Ersten Durchführungsverordnung vom 11. April 1933 hieß es:
      „Wenn ein Beamter nicht bereits am 1. August 1914 Beamter gewesen ist, hat er nachzuweisen, dass er arischer Abstammung oder Frontkämpfer, der Sohn oder Vater eines im Weltkriege Gefallenen ist. Der Nachweis ist durch die Vorlegung von Urkunden (Geburtsurkunde und Heiratsurkunde der Eltern, Militärpapiere) zu erbringen.“
      Wenig später wurde in einer Durchführungsverordnung definiert, dass der Kriegsteilnehmer einen Kampfeinsatz an der Front nachzuweisen habe.

      Diese Bestimmungen ermöglichten einer großen Anzahl von „nichtarischen“ Beamten zunächst eine Weiterarbeit. Zur Überraschung der nationalsozialistischen Antisemiten konnten fast 50 Prozent der Juden den geforderten Nachweis erbringen. Durch das Reichsbürgergesetz mit seiner Ersten Durchführungsverordnung wurden Ende 1935 aber auch die letzten jüdischen Beamten aus ihren Ämtern entfernt.

      (aus Wikiblöd)

      Gefällt mir

      1. @ EponaRhiannon

        Naja so viele jüdische „Fronkämpfer“ die tatsächlich in den Gräben standen kann es ja tatsächlich nicht gegeben haben denn so wie es von vielen deutschen Landsern empfunden wurde war die Anwesenheit der „Auserwählten“ in vorderster Linie nicht wirklich spürbar. Die meisten dieser von der BRD-Presse hofierten „deutschen Frontkämpfer“ jüdischen Glaubens waren in Wirklichkeit Etappenschweine oder trieben sich „Zuhause“ als Schreiberling in den Kasernen der des Ersatzheeres herum also immer schön in der Nähe ihrer lieben Väter die in den Kriegsgesellschaften dabei waren Lebensmittelnachschub für die Front möglichst lange auf innerdeutschen Gleisen zu halten bis sie verdorben waren. Nicht zu vergessen sind ihre Onkels die von England bezahltes Proleten-Propagandamaterial über die dänische und holländische Grenze ins Reich schmuggelten und damit während des“ Burgfriedens“ in den ach so patriotischen SPD-Versammlungen den Munitionsstreik und später den Dolchstoß organisierten.

        Wirklich gute Dienste die diese sooooo tapferen Juden ihrer Heimat zu Kriegszeiten geleistet haben, alle Achtung!

        Gefällt mir

        1. Wie Du ja anhand der Beschwerde von Hindenburg siehst, war Hindenburg und alle Damaligen noch vollkommen von den Jüdlein vereinnahmt. Auch über die Nachweise, welche die Juden erbringen mussten, brauchen wir uns nicht den Kopf zerbrechen, da die Juden ja bekanntlich die Meister im Fälschen und Betrügen sind.

          Erst Adolf Hitler hat durch sein Reichsbürgergesetz vom 15. September 1935 dem ein Ende gesetzt.

          Talmud-gläubigen Juden ist es zudem verboten Wehrdienst in irgendeinem fremden Land zu leisten.

          Eine Ausnahme bildete aber die SU, denn in der Roten Armee „kämpften“, besser gesagt natürlich „befahlen“, über 500.000 Juden. Diese gingen aber niemals an vorderster Front, sondern stets in zweiter Reihe hinter den russischen Soldaten, um diese vorwärts zu treiben und bei Verweigerung gleich umzulegen. Diese Juden sind auch alleinverantwortlich für die schrecklichen Massaker z.B. in Nemmersdorf und Metgethen. DAS ist ihr Spezialgebiet!

          Alle Partisanenführer im Krieg waren Juden, egal ob weiblich oder männlich. Auch die „russischen“ und „polnischen“ Komissare waren allesamt Juden.

          Gefällt mir

          1. @ EponaRhiannon

            Bei Hindenburg bin ich immer geteilter Meinung wenn ich seine Rolle bewerten soll.
            Im Krieg hat er sein Bestes gegeben, jedenfalls alles was in seiner Macht stand genau wie Ludendorff.
            1918 tat er nach dem Waffenstilstand seine Pflicht als er sich an Stelle des Kaisers bereit erklärte seine Männer zurück in die Heimat zu führen, denn Hindenburg war der letzte Träger einer Staatsautorität. Ohne ihn hätte sich auch das Heer aufgelöst und es wäre total verzweifelt und führungslos nicht mehr in der Lage gewesen die überall in Deutschland aufflackernden Kommunisten und Separatisennester nieder zu brechen. Nach dem der Kaiser sich feige aus dem Staub machte anstatt seinen Thron und damit die Stabilität Deutschlands mit der Waffe zu verteidigen und die Revolte im Keim zu ersticken war nur noch Hindenburg da zu dem die Soldaten aufblickten.
            Das einzige was man Hindenburg vorwerfen kann ist das er es nicht versucht hat sein eigenes Regime aufzurichten und nicht zum Kampf gegen die roten aufgerufen hat. Das hätte zwar Bürgerkrieg bedeutet, der wäre aber Aufgrund der Feigheit der roten sehr schnell entschieden und vorbei gewesen. Hätte Hindenburg auch nur einen einzigen Appell an die Soldaten gerichtet, sie hätten ihn gefolgt egal wohin er sie geführt hätte!
            Naja so weit hat Hindenburg aber nicht gedacht und das lag daran das er in erster Linie Soldat und kein Politiker war. Er vertraute Leiber auf Kreise die ihm einredeten das die bürgerlichen Parteien und der Adel den roten schon zeigen wo der Hammer hängt. Tatsächlich sind diese Herren auf die sich Hindenburg verlassen hatte dann später vor jeder roten Armbinde auseinander gelaufen was dazu führte das die SPD fortan in der Republik das sagen hatte und selbst Hindenburg sich ihnen fügen musste.

            Ja Hitlers Komissarbefehl war ja im Prinzip auch nur die gerechte Strafe und die Antwort auf Stalins Fackelmanbefehl der vorgeschrieben hat das die Herren Kommissare mit den Ptisanen in deutscher Beuteuniform frontnahe Siedlungen samt Einwohner ausradieren und ein paar Leute leben lassen sollten die dann von „deutschen Mordtaten“ berichten sollten.

            Von unseren graduierten BRD-Historikern wird dieser Fackelmannbefehl gerne angezweifelt aber er liegt nicht umsonst im US War-Museum.

            Im Übrigen kann ich nur immer wieder das Buch Juden hinter Stalin empfehlen.

            Gefällt mir

    2. Die Situation vor dem 1. September war etwas anders. Die Polen drangen ab ungefähr Mai in deutsches Grenzgebiet mit ihrer Kavallerie überfallartig ein und metzelten die Bauern auf ihren Feldern mit ihren Säbeln nieder. Tausende. Das wußte das Volk und kochte deshalb. Hitler versuchte das Problem auf diplomatischen Weg zu lösen, was aber mißlang.

      Die Polen schickten einfach nicht entscheidungsbefugte Leute zu den Besprechungen und zögerten diese zudem immer wieder hinaus. Insofern war auch das Militär am Kochen. Hitler stelle dann zuletzt noch ein Ultimatum, welches aber von den Polen ebenfalls nicht wahrgenommen wurde.

      Tatsache ist dann, daß die Polen um Mitternacht zwischen dem 31.8.1939 und 1.9.1939 die Grenze zum Reich mit ihrer Armee überschritten. Die deutsche Wehrmacht zog sich zunächst zurück und erst um 5:45 hat Adolf Hitler die Erlaubnis zur Gegenwehr gegeben: „Seit 5 Uhr 45 wird ZURÜCKgeschossen“

      Am 31.08.1939 gab der Warschauer Rundfunk um Mitternacht bekannt:

      “Wir sind auf dem siegreichen Vormarsch und werden gegen Ende der Woche in Berlin sein, die deutschen Truppen gehen an der ganzen Front in Unordnung zurück”.

      Es liegt also keinerlei Grund vor, uns in irgendeiner Weise beschuldigen zu können, da wir nicht einmal den ersten Schuß abgegeben haben und die Polen die Grenze überschritten hatten und UNS daher angegriffen haben!

      Der Kammerdiener hat das durchaus richtig geschildert und es entsprach genau dem Wissen und Fühlen des Volkes.

      Gefällt mir

      1. @ Roland

        Evtl. habe ich da etwas in den falschen Hals bekommen aber soweit ich weiß hat Polen bereits in der Nacht vom 25. auf dem 26. die auf deutscher Seite befindlichen Teile einer Eisenbahnbrücke bei Zanderfelde an der ostpreußischen Grenze durch polnisches Militär sprengen lassen. Ich müsste jetzt noch mal genau nachschlagen aber ebenfalls wesentlich vor dem 31.August hatten deutsche Grenzbeamte während der Verteidigung ihrer Grenzstation ganz klar polnische reguläre Truppen identifiziert die auf deutschen Gebiet das Feuer auf die Station eröffneten.

        Von daher war ja der Krieg mit Polen rein praktisch schon längst im vollen Gange als der Führer seinen letzten Vermittlungsvorschlag überbrachte und auf die polnischen Unterhändler wartete die niemals kamen, stattdessen kam ja auch Polens Generalmobielmachung und das verhängen des Kriegsrechtes in Posen und Weltpressen.

        Kann sein das nur ich das so sehe aber geopolitisch wollte England diesen Krieg um jeden Preis und schickte Polen als Lockvogel vor das es mit dem Versprechen geködert hat ihm beizustehen also im Endeffekt Polen dabei zu helfen sich weiterer deutscher Gebiete zu bemächtigen wofür die in Warschau im Umlauf gebrachten Karten Polens mit einer Elbgrenze ein klares Indiz sind. Der Krieg wäre in jeden Fall gekommen, er war ja bereits seit Monaten in Gange. Am 1. September 1939 hat Deutschland jedenfalls den Kriegszustand auch offiziell bestätigen lassen und den Federhandschuh den England uns durch die polnische Post hat zukommen lassen, entgegen genommen.

        Der Herr Kammerdiener Krause jedoch verliert über all diese Zusammenhänge kein Wort sondern berichtet nur über eine Situation in der es so aussah als hätten ehrgeizige Generäle das Zepter übernommen. Die Kriegsschuldfrage blendet er aus und lässt eine Beobachtung die er am 31. August machte kommentarlos stehen also entsteht zwangsläufig der Eindruck der Gegenteiligen Blickrichtung eines angeblichen Überfalls die ihm ja auch bekannt sein dürfte!

        Er beschreibt eine Unterredung zwischen Hitler und seinen Generälen und folgert dann daraus dass er sich hätte überreden lassen.
        Ab 38:35 geht es bei ihm loss! Da unterstellt er das des Führers Generäle über Krieg und Frieden entschieden hätten und der Führer sich ihnen gebeugt hätte weil er angeblich ohne Generäle nichts gewesen wäre, als Firma beschreibt er das 3. Reich in der er nichts zu melden hätte wenn sein „Personal“ streikt.

        Falls er die Kriegsursachen einfach in der Unterhaltung vergessen hat dann kann man dies noch verzeihen aber diese
        Bemerkung über eine angebliche „Hörigkeit“ entwertet das ganze Video vollkommen und lässt die Ereignisse des 31. August und des 1. Septembers in einen für Deutschland ungünstigen Licht erscheinen.

        Gefällt mir

        1. Ich merke gerade dass ich wohl wieder dabei bin ein paar Haare zu spalten und dem Mann evtl. Unrecht tue aber auf mich macht das Video einen negativen Gesamteindruck. Ich stelle mir eben bei jeden Video und bei jeden Buch oder Tex mit dem ich es zu tun bekomme die Frage wie dies auf einen unserer weltanschaulichen Gegner oder auf einen „neutralen“ wirkt und dann beginne ich zu überlegen wie es eigentlich soll damit es überhaupt zum Erfolg führen kann.
          Einige Dinge in diesen Video wie das mit den Kragen des Führers, das schnell gelesene Buch und der Spaziergang als Anonymus in der Nacht auf Münchens Straßen und die Worte von Mr. Eden werden gewiss stattgefunden haben, man kann aber nie Vorsichtig genug sein wenn es um das Thema Kriegsausbruch usw. geht denn da kann man nur stehen lassen was unabhängig vom vorbildungsgrad eine ausschließlich im deutschen Sinne sprechende Gesamtübersicht liefert. Das liegt daran das diese ganze Thematik die sich zwischen 1914-1945 abgespielt hat nur als ein Gesamtbild verständlich sind. Man merkt es ja wenn man jemand völlig weltanschauungsfremden versucht langsam zu bearbeiten. Sein Wiederstand bezieht sich auf alles was von uns kommt und er lässt uns nicht die Zeit unsere Gedanken vor ihm voll zu entwickeln. Alles was wir versuchen können ist im Trüben zu fischen und zu hoffen das eins der Musikstücke die wir ihn vor die Füße werfen eine Bereitschaft bei ihm entstehen lässt das Gesamtbild zu erfassen. Liefern wir ihn jedoch ein ungünstiges Stück das nur im Zusammenhang mit anderen ihm noch fremden Stücken Günstig für Deutschland ist dann bestärken wir ihn im ungünstigsten Fall nur in seiner Abwehrhaltung da dieses Stück ja seine eingeimpften, vorgefassten Schlagwörter und Desinformationen mobilisiert.

          Gefällt mir

          1. @Stolzer Gojim

            Du kannst keinen Menschen von den zwölf Jahren überzeugen, solange das Gespenst am Horizont zu sehen ist!

            Außerdem ist diese Überzeugungsarbeit nicht nur nutzlos sondern sogar extrem zeitaufwendig! Der Widerstand mit vielen „ja, aber“ dazwischen ist dir zudem gewiß!

            Vollkommen anders sieht es aus, wenn du das Gespenst mit einem Arbeitsaufwand in der derzeitigen Rekordzeit von einer Minute vollkommen WIDERSTANDSFREI beiseite geräumt hast. Manchmal dauert es sicher auch etwas länger, aber nicht länger als eine Stunde. Ab diesem Moment wird dir JEDES WORT geglaubt, weil der Partner die bisherige TV-Historie als Lüge mit erkannt haben wird!

            Ich weiß dies aus eigener Erfahrung und mein fremdes „Opfer“ (Messebesucher aus der Schweiz mit techn. Hintergrund beim Mittagessen) meinte anschließend, dieses Gespräch sei wertvoller als 1000 Geschichtsstunden gewesen.

            Wir wollen uns auch keine Historiker heranziehen.

            Weil sich sowieso nur eine sehr kleine Minderheit für die historischen Details interessiert. Und diese werden nach der Aufklärung die Historie sowieso vollkommen neu für sich bewerten.

            Es ist auch die Zeit von vor 1933 nicht sonderlich interessant, da wir Deutsche uns für NICHTS rechtfertigen müssen. Alles, was vor 1933 war, war sogar „gesetzlich“. Weil das Volk/die Völker von betrügenden Beherrschern mit jüdischen Gesetzen betrogen, belogen und ausgenutzt wurde. Nur die Größe der Volksbeherrschung schwankte zuweilen mit dem Charakter des jeweiligen Machthabers. Über ein Volk kann niemand verfügen außer es über sich selbst.

            Gesetze sind etwas völlig künstliches und dienen nur der Beherrschung. In keiner Familie existiert ein geschriebenes Gesetz, egal wie groß die Familie ist. Ein Volk ist nur eine etwas größere Familie. Nirgendwo in der gesamten Natur existiert ein Gesetz. Nur bei den Juden! Und die haben uns mit ihren Gesetzen zerstört.

            Sondern wir wollen aus Deutschen wieder Deutsche machen.

            Das können wir sehr leicht, wenn man diese Zwölf goldenen Jahre als das begreift und hinstellt was es wahrhaft war: Es war die einzige Zeit der Deutschen, wo sie keinen Herrscher kannten!

            Der Herrscher war das Volk, welches sich seinen Führer gewählt hat und zu 99 % hinter seinen Entscheidungen FÜR das Volk stand.

            Dies geht aus allen Wahlergebnissen dieser Zeit hervor und selbst die Systemhistoriker konnten keine Fälschungen entdecken und stehen daher vor einem unerklärbaren Rätsel 🙂

            Deshalb konnte der Führer wohl geschützt von 60 Millionen Leibwächtern durch das bewaffnete Volk langsam händeschüttelnd fahren. Und alle hatten lachende, freudige Gesichter. Das Volk und sein Führer.

            Musik, insbesonders die beliebte hirnzersetzende „nationale“ Krawalljudenmusik, ist nicht geeignet irgendetwas leisten zu können. Ganz im Gegenteil ist die nur abstoßend. In den Zwölf Jahren wäre sie als entartet und geistfressend zu Recht verboten gewesen!

            Aber Musik im Stile von z.B. Dee Ex ist geeignet. Zumindest „danach“ zum Kampfgeistfestigen.

            Gefällt 1 Person

        2. @Stolzer Gojim

          Karl Wilhelm Krause sagt nichts Falsches, als er die bei 38:35 gestellte Frage des Interviewers beantwortet. Zudem sagte er selbst, daß er sich um diese Dinge seit rund 40 Jahren nicht mehr gekümmert hat. Sein Vergleich mit einer „Firma“ ist eben etwas, was ihm im Moment gerade einfällt und durchaus zutreffend. Der Firmenchef kann machen was er will, wenn z.B. den Mitarbeitern nix Gescheites bei einer Entwicklung einfällt oder sie nicht wollen oder können.

          Es ist auch Krause nicht anzulasten, wenn er irgendwelche Details aus einem riesigen Geschehen nicht nennt! Andere schreiben nämlich über eine kleine Situation bereits ganze Bücher!

          Deine erwähnte Eisenbahnbrückensprengung ist zwar interessant. Aber ebenso wenig wesentlich wie die polnische Mobilmachung. Wesentlich ist nur, daß

          1. Die Polen mit ihrer Armee ins Reich einmarschiert sind
          2. Die Wehrmacht sogar noch den Verteidigungsbefehl des Reichskanzlers und Führers ABGEWARTET hat.

          Und daraus ergibt sich, daß das Deutsche Reich den 2. Weltkrieg NICHT ausgelöst hat und deshalb das mit Lügen INITIIERENDE und aufhetzende WELTJUDENTUM die ALLEINschuld am 2. Weltkrieg trägt!

          Nur das ist wesentlich!

          “ Am 1. September 1939 hat Deutschland jedenfalls den Kriegszustand auch offiziell bestätigen lassen und den Federhandschuh den England uns durch die polnische Post hat zukommen lassen, entgegen genommen.“

          Das Deutsche Reich wurde durch das Wirken der Juden zur Verteidigung gezwungen. Auch in Polen hatten die Juden die politische Oberhand. Immerhin lag der dortige Judenanteil bereits offiziell bei 10 %. Wie hoch er dann in Wirklichkeit war, weiß wohl kein Mensch. Juden lassen sich nämlich zahlenmäßig nicht erfassen. Auch bei uns spricht man nur von 0,25 % Juden statt von vielleicht 5 oder 20 %.

          „Bemerkung über eine angebliche “Hörigkeit” entwertet das ganze Video “

          Offenkundig ist, daß offenkundig keine Hörigkeit bestand, da die Wehrmacht den Verteidigungsbefehl des Führers abgewartet hat! Und wesentlich ist seine Darstellung des gewählten und vielfach bestätigten Führers der Deutschen als einwandfreie Persönlichkeit!

          Gefällt mir

          1. @ Roland und Frank
            Hab erst jetzt gesehen das das Video eher so aufgebaut ist das er zu bestimmten Themen etwas sagen sollte. Frage und Antwort also. Eine Gesammtschilderung bzw. ein Gesamtbild so wie ich es mir von Krause gewünscht hätte wurde von Krause durch den Fragesteller nicht gefordert, es konnte also auch das von mir vermisste nicht zustande kommen. Ich entschuldige mich hiermit beim Kammerdiener Krause.
            Hab mich wohl an der Bemerkung Krauses etwas zu sehr aufgeheizt weil ich mir auch keine Hörigkeit Hitlers irgendjemand anderen gegenüber vorstellen kann. Von Hitler ging ja die nationalsozialistische Bewegung und damit die 12 Jahre Selbstregierung des deutschen Volkes überhaupt erst aus und absolut jeder den man zu des Führers Getreuen rechnen kann stand autoritätsmäßig unter ihm aber niemals auf einer Stufe mit ihm oder gar darüber denn der Führer war ja um es mit Rudolf Hess Worten zu sagen Deutschland bzw. dessen Willensverkörperung.
            Der Führer war die fleischgewordene Verkörperung des deutschen Volkswillens wie Roland treffend mit seinen Satz angedeutet hat:
            „Der Herrscher war das Volk, welches sich seinen Führer gewählt hat und zu 99 % hinter seinen Entscheidungen FÜR das Volk stand.“

            Hitler sagt mal in einer Rede „Denn was bin ich denn für dich Deutsches Volk? Ich bin nichts anderes als dein Sprecher, der Verkünder deines Wollens!“.

            Überhaupt ist der Nationalsozialismus eigentlich Demokratie da ja hier Söhne des Volkes vom Volk dazu berufen wurden im Interesse des Volkes zu handeln. Im nationalsozialistischen Deutschland gab es keine Möglichkeit für Fremde und Staatsfeinde irgendeinen Einfluss auf die deutsche Politik zu nehmen und das war ja der eigentliche Hauptgrund weshalb uns die Juden und ihr besoldeter Plutokraten/Marxisten-Klüngel so hassen und uns bis in alle Zukunft bis aufs Blut bekämpfen werden.

            Der Führer erkannte als einer der wenigen im Jahre 1918/19 und in den wesentlichen Zügen auch schon früher den Weg den Deutschland gehen musste um endlich frei zu werden. Er allein war aber der einzige der auch wusste wie man diesen Weg meistern konnte und der auch die entsprechende Entschlossenheit dafür mitbrachte. Dies qualifizierte ihn in den Augen des deutschen Volkes sein Sprecher, der Volkskanzler, zu werden.
            Hier waren höhere Mächte am Werk! Der Führer war von der Vorsehung dazu bestimmt diesen Weg zu gehen. Die Vorsehung hat einen Sieg des deutschen Volkes gewollt aber leider waren die Mächte des Bösen einfach zu stark bzw. zu zahlreich. Hoffentlich wird sich das aber mal irgendwann ändern denn es kann nicht sein das das Gute am 8. Mai 1945 ausgestorben ist. Irgendwann muss uns doch auch mal wieder das Glück hold werden!

            (Jetzt noch mal was zu Frank)

            „Deine erwähnte Eisenbahnbrückensprengung ist zwar interessant. Aber ebenso wenig wesentlich wie die polnische Mobilmachung. Wesentlich ist nur, daß

            1. Die Polen mit ihrer Armee ins Reich einmarschiert sind
            2. Die Wehrmacht sogar noch den Verteidigungsbefehl des Reichskanzlers und Führers ABGEWARTET hat.“

            Das sehe ich genauso wie du, es kann aber trotzdem nicht schaden so viele Einzelheiten möglich zu wissen jedenfalls interessiere ich mich brennend für solche Details und versuch so etwas immer wie ein Schwamm aufzusaugen denn meine eigene Wandlung zum Nationalsozialisten wurde durch genau derartige Details in Hitlers Reden ausgelöst die ich mir damals noch zu Schulzeiten auf YouTube angeschaut habe. Ich hab damals in diesen Reden zum ersten Mal in meinen Leben Dinge vor allem zum Thema Kriegsausbruch erfahren die im totalen Wiederspruch zu meinen Schulgeschichtsunterricht standen. Als ich dann später auch über YouTube von der Seite Neuschwabenland.com erfahren habe und mir das Material des Archivs ins Auge gesprungen ist gab es für mich kein Zurück mehr.

            Bemerkenswert ist bei mir jedoch der Umstand gewesen das ich schon weit vor meiner Wandlung zum Nationalsozialisten einee absolute Gleichgültigkeit dem im TV und Unterricht vorgegaukelten „Schicksal“ der Juden gegenüber empfunden habe. Ich hatte einfach nie Mitleid mit den Juden, warum mich Schindlers Liste oder ein Schulbesuch in Buchenwald kalt ließen weiß ich nicht. Kann sein das in meiner Entwicklung oder Erziehung in Sachen Emotionalität etwas gehörig schiefgelaufen ist aber die ganze Sache hat mich nie seelisch berührt. Ich war auch nie irgendwie liberal angehaucht sondern hab immer einen Hang zum autoritären gehabt was mein Weltbild betrifft. Kann aber auch sein das es einfach nur Glück für mich war so einen angeborenen Schild gegen die ganzen Schuldkultgurus zu besitzen.

            Im Übrigen findet man das mit der Eisenbahnbrücke zusammengefasst mit anderen Grenzüberfällen der Polen auf deutsches Gebiet im Weißbuch des auswärtigen Amtes, 1939 Nr:2 – Dokumente zur Vorgeschichte des Krieges.

            Gefällt mir

      2. „Tatsache ist dann, daß die Polen um Mitternacht zwischen dem 31.8.1939 und 1.9.1939 die Grenze zum Reich mit ihrer Armee überschritten. Die deutsche Wehrmacht zog sich zunächst zurück und erst um 5:45 hat Adolf Hitler die Erlaubnis zur Gegenwehr gegeben: “Seit 5 Uhr 45 wird ZURÜCKgeschossen”

        Am 31.08.1939 gab der Warschauer Rundfunk um Mitternacht bekannt:

        “Wir sind auf dem siegreichen Vormarsch und werden gegen Ende der Woche in Berlin sein, die deutschen Truppen gehen an der ganzen Front in Unordnung zurück”.

        Es liegt also keinerlei Grund vor, uns in irgendeiner Weise beschuldigen zu können, da wir nicht einmal den ersten Schuß abgegeben haben und die Polen die Grenze überschritten hatten und UNS daher angegriffen haben!“

        Gute, für mich neue Erkenntnisse.

        Anscheinend gibt es auch über Griechenland (Feldzug) eine andere Variante als der Mainstream uns erlügt.

        http://robertfaurisson.blogspot.de/2011/10/das-dritte-reich-zur-rettung.html

        Irgendwo hat @Waffenstundent mal ein längeres Post eingestellt, in welchem stand, daß die Griechische Regierung das Deutsche Reich um Beistand gegen die Engländer gebeten hat. Mit Quellenangaben.

        Finde es leider nicht.

        Gefällt mir

        1. @ Frank
          Das mit der grischichen Beistandsbitte Deutschland gegenüber ist mir neu. Bleibt aber die Frage warum die sich dann gegen unsere Hilfeleistung mit Waffengewalt gesträubt haben.
          Ich will es jetzt nicht beschwören aber ich glaube Griechenland hat der britischen Regierung erlaubt Truppen auf griechischen Gebiet landen zu lassen um den Briten eine Aufmarschfläche auf dem Balkan zu bieten damit die dann die mit Deutschland und Italien im Krieg befindliche Putschisten-Regierung „König Peters“ von Jugoslawiens unterstützen können die ja bekanntermaßen von England und den USA in Belgrad an die Macht gebracht wurde. Britische Truppen waren bereits vor Ausbruch der Kampfhandlungen zwischen Deutschland und Jugoslawien/Griechenland in Griechenland gelandet. Griechenland hat damit seine vertraglich zugesicherte „Neutralität“ gegenüber Deutschland bzw. Italien verletzt und wurde so zum legitimen Ziel deutsch/italienischer Gegenmaßnahmen.

          Dies ist jedenfalls mein Kenntnisstand. Kann aber auch sein das die Griechen im Zuge dieser Entwicklung selbst das Feuer auf deutsche oder italienische Truppen eröffneten und so der Kriegszustand früher oder später erzeugt wurde als ich mir dies gerade denke. Kann aber auch sein das tatsächlich der von dir erwähnte Hilferuf der Grichen stattgefunden hat.

          Bei Holland und Belgien gibt es auch diverse Dinge die gegen die Überfalltheorie sprechen. Vor allen die Generalstabsbesprechungen und die auffälligen Maßnahmen der Miltärverwaltungen.

          Gefällt mir

          1. @Stolzer Gojim

            Wie von Dir beschrieben ist auch mein Kenntnisstand in Sachen Griechenlandfeldzug. Für mich war das auch neu was @Waffenstudent da gepostet hatte und dummerweise habe ich die Links weder gespeichert noch überprüft.
            Deshalb werde ich mich da auch auf keinen Fall zu diesem Thema in die „Nesseln“ setzen und angreifbar machen.

            @Waffenstudent hat ja auch nicht immer sinnig- und – Stimmiges gepostet.

            Gefällt mir

            1. ´@Frank

              „Waffenstudent hat ja auch nicht immer sinnig- und – Stimmiges gepostet.“

              Das muss nichts heißen denn manchmal findet auch ein blindes Huhn ein Korn das die sehenden Artgenossen nicht gefunden hätten.

              Bei der Hilfebitte Griechenlands muss ich irgendwie an Bulgarien und Rumänien denken denn die haben ja auch Deutschland um Schutz gebeten als die Sowjets durchblicken ließen das sie sich der Ölvorkommen auf dem Balkan bemächtigen wollen.
              Allerding haben die Rumänen und Bulgaren die deutschen Soldaten mit Blumen empfangen die Grichenjedoch zogen dagegen lieber Blei als Grussgabe für uns vor.
              Ich kann mir vorstellen das es wohl einen Augenblick in Athen gegeben hat in dem man versuchte ins Deutsche Lager zu wechseln als England im Rahmen seiner Kriegsausweitungspolitik in Griechenland gelandet ist aber dieser Augenblick war bestimmt mit Bestechungsgeldern und Drohungen aus London genauso schnell wieder vorbei wie er gekommen ist.

              Im ersten Weltkrieg muss es zwischen Griechenland und England genauso zugegangen sein denn damals sind die Griechen auch nicht wirklich freiwillig gegen die Mittelmächte marschiert, im Gegenteil sie haben eher Versucht sich aus der ganzen Nummer heraus zu halten, leider ohne Erfolg genau wie 26 Jahre später.

              Gefällt mir

          1. @Annette

            Nein, das war nicht das Post. Er sagte wörtlich die Griechen hätten das Reich um militärischen Beistand gebeten.

            „Benito Mussolini war für Adolf Hitler ein strahlendes Vorbild.“ und dann der Link zu Zeit.de ist schon dreist was der wieder von sich gibt.

            LG

            Gefällt mir

            1. Dieser „Student“ ist eindeutig und längst entlarvt KEINER von uns. Alleine schon die ständig von ihm gebrauchte absolut verachtende Bezeichnung „Onkel Addi“ usw. spricht Bände!! Das klingt immer so als ob der deutsche Reichskanzler Adolf Hitler ein dummes kleines Kind gewesen wäre. Aber auch andere Möchtegern-Nationale machen das sehr gerne. Ständige Verarsche mit „lustigen“ Hitler-Smilies usw. Nur noch widerlich, was in diesem „nationalen“ Lager abgeht. 😦

              Gefällt mir

              1. @EponaRhiannon

                Das tragischste bei der ganzen Sache ist das die jüngeren Leser die darauf hereinfallen in den seltensten Fällen schlechte Absichten haben sondern wie die ganzen Bomberjackenliebhaber und Glatzköpfe einfach nur ein Ventil für ihre patriotischen Emotionen suchen. Besonders die Bomberjackenfreunde sind einzeln für sich betrachtet zwar nicht sehr helle aber was ihre Treue zu Deutschland angeht sind es Bombenkerle, denn wer hat schon als jugendlicher den Schneid seine Vaterlandsliebe so extrem nach außen zu tragen auch auf die Gefahr hin das alle sogar die Familie sich von einen abwenden. Wenn man diese Leute richtig erziehen würde dann hätte man eine neue S.A.. Nur fallen diese Bombenkerle eben auf V-Leute und Desinformanten rein von den sie dazu gebracht werden sich möglichst unmöglich zu Kleiden und sich möglichst noch unmöglicher zu benehmen um so der Antideutschen Presse ein willkommenes Futter zu liefern bzw. einen dummen Deppen dessen blöde Aussagen und noch dümmere Fresse sich für die Juden hervorragend im TV oder in den Zeitungen machen.

                Gefällt mir

                1. @ Stolzer Gojim

                  Diese „Bomberjackenfreunde“ sollte man nicht überschätzen. Nicht jeder, der in der BRD mit „Heil Hitler“ grüßt, ist gleich ein Nationaler. Für mich sind die sogenannten „Neonazis“ getarnte Antifa-Heinis. Schau sie Dir mal genauer an. Ich muss zugeben, dass ich einst auch dieses Vorurteil hatte, aber wenn man das wahre Deutschtum in seinem Wesen kennenlernt, kann man leicht selektieren, was dazu gehört und was nicht.

                  Gefällt mir

                  1. @Hans-Christian

                    Den „schwarzen Block“ auf dem letzen Foto meine ich auch nicht den die gibt es seltsamerweise unter dem selben Namen und der selben Flagge auch bei den Demos der Linken der Ökos und überall sonst wo wo man randalieren könnte.
                    Das ist ja auch alles was diese Deppen können, die Politik ist ihnen egal. Desshalb vermummen die sich ja auch. Weil sie nur gekommen sind um Scheiße zu bauen.

                    Gefällt mir

  8. Ich muss an dieser Stelle einmal eine Frage loswerden und hoffe, das es den ein oder anderen gibt, der vielleicht eine Idee hat, was damals passiert sein konnte, da von offizieller Seite natürlich keine Infos kommen.

    Mein Großvater (mütterlicherseits, Westpreussen) war Sanitäter im Krieg. Er und sein Bruder sind nach kurzem Heimaturlaub, Ende 1944, wieder zur Front gefahren. Von diesem Zeitpunkt an fehlt jede Spur. Offizielle, wie man es kennt, als vermisst gemeldet.

    Aber irgendwie komme ich mit diesem ganzen „vermisst“ nicht klar.

    Die Deutschen waren doch so penibel mit ihren Aufzeichnungen, auch die Marke wurde nie gefunden.

    Gibt es – inoffizielle – Vermutungen, was mit den sogenannten „Vermissten“ tatsächlich passiert ist.

    Meine Großmutter ist an dieser Ungewissheit zerbrochen und auch meine Mutter leidet bis heute an dieser Ungewissheit, zumal man ihr sogar den Eintrag ihres Vaters in der Geburtsurkunde verweigerte.

    Also, falls jemand eine Idee oder Infos hat (nicht zum speziellen Fall, das ist klar, sondern allgemein) würde mich das freuen.

    Gefällt mir

    1. @Wolfgang

      Von den Rheinwiesenlagern weiß man das die Amreikaner den deutschen Kriegsgefangenen die Erkennungsmarken abgenommen haben und sie einschmelzen ließen damit man ihre Leichen später nicht identifizieren konnte. Wenn diese Praxis bereits nach dem D-Day gang und gebe war kann man sich vorstellen was mit unseren Vermissten an der Westfront passiert sein muss. Im Osten kannst du dir ja sicher auch vorstellen zu was der Russe alles in der Lage war. Es ist zu vermuten das viele der deutschen Soldaten die heute noch als vermisst gelten in Wahrheit von den Siegern ermordet wurden.

      Gefällt mir

    2. Wolfgang!

      Du musst bedenken, es gibt noch abertausende deutsche sowie ausländische Soldaten, über deren Schicksal und Verbleib nie mehr etwas bekannt werden wird und welche daher als vermisst gelten.
      Viele von ihnen starben in Gulags oder west-alliierter Gefangenschaft, und den Alliierten war das egal ob diese Toten registriert wurden oder nicht.

      Andere werden noch heute in den russischen Sümpfen, samt ihren fast unversehrten Panzern entdeckt oder liegen dort noch weitere hunderte Jahre. Sie verschwanden einfach darin, mit Insassen. Wie sollten die Deutschen später Angaben darüber machen, wer im Gefecht plötzlich wo verschwunden ist. Wenn es nicht zufällig ein anderer Kamerad mitbekommen hat, kann über den Verbleib solch unglücklicher Panzerfahrer gar kein Wissen existieren.

      Weitere tausende deutsche Soldaten liegen z.B. in Königsberg unter einer einfachen Teerschicht. Das komplette Gelände um den Bahnhof in Königsberg/Ostpreußen, über das heute die Autos fahren und die Menschen laufen, ist im Grunde ein riesiges eingeebnetes Massengrab deutscher Soldaten MIT ihren Marken um den Hals. Auch in anderen Stadtteilen von Königsberg laufen und fahren heute die Menschen über die Gebeine unserer Ahnen.

      Das Einzige, was über den möglichen Verbleib eines Angehörigen Aussage geben kann, ist die Divisions- und Kompaniezugehörigkeit und die Feldpostnummer, falls bekannt. Anhand dieser Merkmale lässt sich meistens herausfinden WO der Vermisste zuletzt kämpfte.

      Erste Anlaufstelle für die Vermisstensuche ist die WASt, die Wehrmachtsauskunftsstelle. Dort werden alle gefundenen Marken oder Wehrpässe verwahrt und Angehörige angeschrieben, falls bekannt. Ansonsten kann man dort selbst nach vermissten Angehörigen suchen.

      https://www.dd-wast.de/de/startseite.html

      Auch der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. kann einem weiterhelfen.

      http://www.volksbund.de/volksbund.html

      Ich weiß das alles, da ich selbst nach einem vermissten Angehörigen gesucht habe und ebenfalls die Mutter ihr Leben lang nichts mehr über ihn erfuhr. Erst ich habe einige genaue Details herausgefunden und weiß heute wo er ungefähr – von deutschen Kameraden – beerdigt wurde. Er fiel in West-Pommern Ende Februar ’45.

      Das Dumme ist nur, dass der damalige Friedhof in dem Dorf, in dem er begraben wurde, heute von einer polnischen Pension teilüberbaut ist und die Kriegsgräber dort noch keine Grabungen durchgeführt haben. Zudem spricht dort kein Mensch deutsch, obwohl nur 15 – 20 km hinter der Oder.

      Wenn Du und Deine Familie einen Angehörigen vermissen, so wende Dich an die WASt, vielleicht ist mehr über ihn bekannt als Du ahnst. Manchmal, wie in meinem Fall, haben Kameraden Angaben über den Hergang und den Gefallenen-Ort gemacht und dies über die Rot-Kreuz Suche gemeldet.

      Viel Glück!

      Gefällt mir

      1. @EponaRhiannon

        Danke für die Links. ich werde Morgen bei den Institutionen Anrufen, mal sehen, ob es was zu erfahren gibt. Leider haben wir nur den Namen meines Großvaters. Mal sehen, vielleicht haben wir ja Glück.

        Weitere tausende deutsche Soldaten liegen z.B. in Königsberg unter einer einfachen Teerschicht. Das komplette Gelände um den Bahnhof in Königsberg/Ostpreußen, über das heute die Autos fahren und die Menschen laufen, ist im Grunde ein riesiges eingeebnetes Massengrab deutscher Soldaten MIT ihren Marken um den Hals. Auch in anderen Stadtteilen von Königsberg laufen und fahren heute die Menschen über die Gebeine unserer Ahnen.

        Das ist ja super krass. Habe es meiner Mutter erzählt, die konnte es gar nicht fassen.

        Gibt es hierfür Dokumente etc.?

        Gefällt mir

          1. Wahnsinn!!!
            Wie fürchterlich … mir fehlen die Worte.
            Wie schwer es ist, nach so einem herzergreifenden Bericht, an dem Russen auch nur ein gutes Haar zu lassen.
            Sind doch die, die heute leben, die Nachfahren derer, die all das Übel und Schrecken über unser Volk gebracht haben.
            Tja und das, was heute in der Ukraine passiert … ist das Karma???

            Ich bin tief erschüttert.
            Meiner Mutter habe ich nur kurz berichtet. Sie selber floh mit ihrer Mutter und zwei Schwestern über das frische Haff, verpasste die Gustloff (was ein Glück) um Minuten und verhungerte fast in Dänemark.

            Sorry, aber das hier ist echt too much …

            Das wirklich Schlimme ist, dass kaum ein heute lebender Deutscher sich für das Leid seiner eigenen Ahnen interessiert, ja sich so mancher sogar freut, was den Leute passiert ist, frei nach dem Motto, „selber Schuld, hättet ihr nicht Hitler gewählt …“

            😦

            Gefällt mir

            1. @ Wolfgang

              „´Das wirklich Schlimme ist, dass kaum ein heute lebender Deutscher sich für das Leid seiner eigenen Ahnen interessiert, ja sich so mancher sogar freut, was den Leute passiert ist, frei nach dem Motto, “selber schuld, hättet ihr nicht Hitler gewählt …”

              Was erwartest du?
              Der Schuldkult ist eben einseitiges gegen Deutschland gerichtetes Instrument der Sieger und solange nicht eine umfassende Aufarbeitung aller Ereignisse zwischen 1914-1945, ja eigentlich zwischen 1618-1945 stattgefunden hat die auch einen klaren Zusammenhang erkennen lässt, werden nun mal leider alle Berichte über Siegerverbrechen von den Deutschen als Relativierungs- bzw. Aufrechnungsversuch gewertet und damit abgelehnt werden ohne das überhaupt zugehört wird.

              Das Einzige das bei diesen von dir beschriebenen „selber Schuld“ Leuten ziehen könnte ist die GKT denn das Hauptargument der Leute die deutsches Leid als gerechte Strafe für was auch immer ansehen ist ja die Holocaustkeule. Fällt dieses Hauptargument im Hirn eines selbsthassenden Deutschen durch die GKT weg und das wird auch passieren wenn dieser Selbsthasser dir ernsthaft zuhört, dann ist er bereit die restlichen Feindpropagandazähne gezogen zu bekommen.

              Gefällt 2 Personen

  9. 03. März 2015 von Bürgender
    Berkeley-Professor: Chemotherapie gefährlicher als gar keine Behandlung

    Chemotherapie bringt nicht nur nichts gegen Krebs, sondern verkürzt sogar die Lebensdauer der Patienten im Vergleich zu jenen, die sich überhaupt nicht behandeln lassen. Dies sagt ein Professor von der Berkeley-Universität in Kalifornien, der die Lebensdauer von Krebspatienten seit 25 Jahren statistisch erfasst.

    Dr. Hardin B. Jones, ehemaliger Professor für medizinische Physik und Physiologie an der University of California, Berkeley, untersucht die Lebensdauer von Krebspatienten seit über 25 Jahren. Er kommt nun zum Schluss, dass die Chemotherapie nicht nur überflüssig ist, sondern die mit Gift behandelten Patienten oftmals einen früheren und grausameren Tod sterben, als es durch den Krebs ohne Behandlung der Fall wäre.

    Er fand heraus, dass Krebspatienten, die eine Chemotherapie erhielten, schneller starben, als vergleichbare Fälle, die diese entgegen der Empfehlung ihrer behandelnden Ärzte ablehnten. Dr. Jones bezeichnet die Krebsindustrie als das was sie ist: Eine Industrie, eine “Multi-Milliarden-Dollar-Melkkuh”.

    “Menschen, die eine Behandlung verweigerten, lebten durchschnittlich noch 12,5 Jahre”, so Dr. Jones in einer diesbezüglichen Studie, welche in der Fachzeitschrift Transactions of the New York Academy of Sciences veröffentlicht wurde.

    “Diejenigen, welche anerkannte Behandlungen durchführten, lebten durchschnittlich nur noch drei Jahre”, so die Studie weiter.

    “Brustkrebspatientinnen, die alle konventionellen Therapien ablehnen, leben viermal länger.”

    Quellen zum Thema:
    http://www.naturalnews.com/048827_chemotherapy_cancer_treatment_patient_survival.html

    http://www.endalldisease.com/chemostudy-endalldisease.pdf (PDF)
    Was sagen die Leser dazu? Kommentare explizit erwünscht, am besten Infos mit Quellenangabe oder eigene Erfahrungsberichte!

    http://www.gegenfrage.com/berkeley-professor-chemotherapie-gefaehrlicher-als-gar-keine-behandlung/
    ———————————————

    Natürlich kann man sich auch selbst behandeln. Dazu bedarf es auch keines Arztes. Die vielleicht 20€ für die BITTEREN Aprikosenkerne kann man sich sogar heute noch leisten. Man kann sie zwar in keinem Laden kaufen, auch in keinem Reformhaus, aber über das Weltnetz bestellen. Am nächsten Tag hat man sie bereits!

    Wenn man allerdings mit einer Chemo bereits angefangen hat, sieht es kritisch aus. Da ist dann der Erfolg nicht mehr gesichert. Das körperinterne Enzymsystem wird damit anscheinend so stark durcheinandergewürfelt bzw. zerstört, daß der selektive Wirkungsmechanismus des Wirkstoffes Amygdalin nicht mehr greift. Dieser Wirkungsmechanismus greift ausschließlich Krebszellen an und tötet sie mit Zyklon B äh Blausäure ab, welche nur in der Krebszelle freigesetzt wird!

    Damit kann man obige 12,5 Jahre noch sehr weit ausdehnen, weil man damit tatsächlich vom Krebs geheilt wird!

    Gefällt 1 Person

      1. Zur Vorbeugung reichen sicher 5 Kerne täglich und auf einen Haufen aus. Wenn man vieeel Angst hat, kann man auch 10 nehmen, auch auf einen „Schluck“ gut gekaut. Wenn man Krebs hat, kann man 50 – 100 je Tag und dann aber gleichmäßig über den Tag verteilt nehmen. Oder sich an das mögliche Limit „heranschleichen“. Ich habe auch schon von 200 Kernen täglich gelesen.

        Die Halbwertszeit der Wirkung liegt bei ca. 2 Stunden. Das bedeutet auch, wenn man zu viel genommen hat, wird die Wirkung sich auch schnell wieder abbauen. Folgeschäden gibt es keine.

        1 kg besteht aus ungefähr 2500 Kernen a 0,4 Gramm. Daran sieht man dann auch, wie lange dies ausreicht.

        Der Amygdalingehalt beträgt etwa 2,5 – 3,5 %. Das Molekulargewicht von Amygdalin (nur Kopf nachgeguckt) beträgt 457. Die abgespaltene Blausäure hat ein MG von 27. Demnach hat 1 Kern a 0,4 g ein Blausäurepotential von 400 mg x 0,03 x 27 / 457 = 0,7 mgHCN

        Diese äquivalente Menge HCN wird aber hauptsächlich nur in den Krebszellen dank des dortigen besonderen Enzymsystems freigesetzt. Also von der Menge, welche die Zelle natürlich bekommt. In Gesunden Zellen fehlt das HCN-abspaltende Enzym und deshalb kriegen die nix davon mit bzw. nur fast nix 🙂 Aber es gibt in den gesunden Zellen ein weiteres Enzym, welches die geringe Menge freigesetzte HCN vernichtet bzw. unschädlich macht.

        In Krebszellen fehlt jedoch dieses HCN-vernichtende Enzym und deshalb stirbt die ab.

        Theoretisch sind schnell zugeführt 1 mgHCN/kgKörpergewicht tödlich. Es wurden aber im Selbstversuch (bei YT) bereits 120 Kerne innerhalb von 10 Minuten gegessen „überlebt“. Allerdings doch mit Kopfschmerzen.

        Anhand dieses Selbstversuches kann man erkennen, daß obige 10 Kerne auf einen Schlag kein Problem darstellen werden. Und im „Ernstfall“ tastet man sich einfach an den Beginn von Nebenwerkungen heran.

        Die heilende Wirkung wird sehr schnell erreicht. Man muß wirklich nicht ein halbes Jahr warten, bis sich etwas Positives bemerkbar macht. Bei mir dauerte es nur 14 Stunden. Die Wirkung habe ich im „todesmutigen“ Selbstversuch statistisch abgesichert und weiß daher, daß das kein Zufall war. Der Selbstversuch dauerte ungefähr 1/2 Jahr und bestand aus etwa alle 8 Tage jeweils 13 Kerne auf einmal eingenommen, weil die dann wieder einsetzenden Beschwerden es wieder erforderlich machten.

        Nachdem ich dies rund 30 Mal beobachtet hatte war ich mir sicher. Dann nahm ich 3 Tage hintereinander die „13 Kerne“ ein und hatte dann für 3 Monate Ruhe. Jetzt nehme ich immer noch todesmutig „dem Tod ins Auge guckend“ ungefähr 1/2 bis 1 jährig meine 13 Kerne zu mir 🙂

        Das geht schon 10 Jahre so.

        Was ich „genau“ gehabt habe, hat mich gar nicht interessiert. Ich habe nur festgestellt, daß dieses Zeug geholfen hat. Natürlich denke ich, daß da ein Geschwür war, welches das Rohr zunehmend abgedichtet hat und das waren auch die Beschwerden. Nach jeweils 14 Stunden war das Rohr wieder vollkommen frei. Einen Arzt habe ich deshalb nicht belästigt.

        Gefällt mir

        1. Es gibt mitlerweile aber auch weitere alternativen zur Chemotherapie in der Krebsbehandlung. Die stecken zwar alle noch in den Kinderschuhen aber laut diesen Herren hier wurden schon gute Resultate damit beobachtet.

          Gefällt mir

          1. Mit dem Prinzip Hoffnung verdienen die Pharmajuden seit rund 50 Jahren ihr Geld. Geerd Hamer hat behauptet, mindestens 50 % der Onkologen sind Juden und die anderen 50 % wurden von Juden ausgebildet!

            Das mit den bitteren Aprikosenkernen weiß man bereits seit 60 Jahren. Damals hatte man einen Großversuch mit rund 10000 Familien gestartet, denen man die Aprikosenkerne zum Essen anempfahl. Nach rund 20 Jahren hat man die Studie ausgewertet. Nachdem man 800 Familien interviewt hatte, hörte man mit der Auswertung auf.

            Weil bei diesen 800 Familien in den 20 Jahren kein einziger Fall von Krebs aufgetreten war.

            Etwas später wurde von einer weltweit anerkannten Krebskapazität dieses Amygdalin genauer untersucht und das Ergebnis war überwältigend. Er behauptete, damit ist der Krebs besiegt.

            Von der Pharma wurde dieses Ergebnis ins Gegenteil verdreht und in den USA wurden sämtliche bittere Aprikosenkernbäume gefällt.

            Außerdem wurden diejenigen Lebensmittel, welche bittere Mandeln oder bittere Aprikosenkerne enthielten, etwa Marzipan, durch eine thermische Behandlung „unschädlich“ gemacht.

            Es gibt/gab auch den Wirkstoff in Pillenform. Diese Pillen waren sogar sehr preiswert. Sie wurden verboten und die Verbreitung mit der Justiz verfolgt.

            Natürlich bekommen Auserwählte solche Pillen auch in Deutschland. Deshalb sind die Apotheken in Deutschland angewiesen, jeden Wunsch nach Amygdalin sofort den Gesundheitsbehörden zu melden und auf gar keinen Fall das Zeugs herauszugeben!

            Ein Schulkamerad, selbst Apotheker, hat mir diesbezüglich sogar ein Fax zukommen lassen wo ich diese Anweisung eigenäugig gelesen habe.

            Vor einigen Jahren erfuhr ich von einem Dresdner, daß die damalige Regierung dem Volk Amygdalinpillen empfohlen hatte. Die gab es für 50 Pfennig a 100 Stück frei in der Apotheke zu kaufen.

            In jedem Wartezimmer gab es einen Aushang, wo für diese Amygdalinpillen geworben wurde!

            Aber dies wurde von den Ossis abgelehnt, da sie glaubten, die Regierung will es vergiften 🙂

            Nach der Wende wurden diese Zettel sofort vernichtet und die Apothekenbestände eingezogen.

            Warum wohl? Klar, ein Krebskranker hat schließlich einen Wert von rund 300000 € !

            Wenn man glaubt Krebs zu haben oder ein Arzt erzählt einem so etwas, hat man erst einmal vieeeeel Zeit. So schnell geht das nämlich nicht. Dann soll man sich erst einmal diese bitteren Aprikosenkerne kaufen und das Fressen anfangen.

            Und wenn man nach 4 Wochen immer noch keine Besserung verspürt hat, kann man sich seinem netten zukünftigen Schlächter, Verstümmler, Vergifter und Massenmörder immer noch anvertrauen.

            Das wars zum hoffnungsmachenden Video.

            Gefällt 2 Personen

            1. @ Roland

              Wieder was dazu gelernt.

              Es ist wirklich zum brechen wie weit es mit dieser Welt gekommen ist. Mann kann keinen Arzt, keiner Versicherung, keinen Richter, keinen Anwalt, keinen Beamten oder sonst irgendwen der an einen Geld verdien könnte über den Weg trauen…

              DENN WO MAN AUCH GEHT UND STEHT, WOHIN MAN AUCH SCHAUT, LAUTER JUDEN!!!

              Gefällt mir

            2. Mensch, Roland, hätte ich das vor acht Jahren gewusst 😦 Meine Mutter ist an Speiseröhrenkrebs gestorben, sie wurde auch bestrahlt, und trotz der Prognose über sechs Monate, war sie dreieinhalb Monate nach der Diagnose tot. Zuletzt bekam sie sogar Morphium, und ich bin überzeugt, dass sie das Ding noch schneller umgebracht hat, weil es sichtlich war, dass sie es nicht gut vertrug. Genauer gesagt, die Schmerzen wurden zwar gelindert, aber sie war wie auf Drogen, ich hab sie zuletzt nicht mehr erkannt.

              Kannst Du uns bitte weitere Tipps zur gesunden Lebensführung geben? Ich vertraue Dir!! Zurzeit bin ich auf der Suche nach einer Mundspülung und Zahnpasta, die kein Fluorid enthält, und auch das Bad Reichenhaller Marken-Salz kommt mir nicht mehr ins Haus. Es gibt noch Dutzend andere Dinge, die ich gerne erfahren würde, die ich aber offensichtlich von meiner Hausärztin nicht auf den Tisch bekomme. Zum Beispiel mit der chronischen Müdigkeit, das soll angeblich von der Schilddrüse sein (Unterfunktion), wofür ich Thyroxin verschrieben bekam, aber ich merke keine besondere Besserung. Am besten fühle ich mich im Sommer, wenn viel Sonne und Licht das ist, aber was wäre dann die Lösung, nach Brasilien auswandern?? 😀

              Ich hoffe, Roland, dass ich Dir hiermit nicht zu nahe trete. Danke auch an Frank, für die „Werbung“, ich werde mir die Aprikosenkerne besorgen.

              Grüße

              Gefällt mir

              1. Kauft eure Aprikosenkerne bitte hier. Er ist der Beste und die Frau wurde mit 50 Aprikosenkerne täglich vollkommen von Krebs geheilt. Die Angaben auf der Packung MUSS er machen, da die Juden ihn sonst komplett ruiniert hätten.

                http://www.topfruits.de/rubrik/aprikosenkerne/

                Hans-Christian, bitte probier auch das. JEDER sollte dies IMMER und unbedingt zuhause als auch bei sich haben.

                Einen Teelöffel täglich in einem Glas Wasser trinken. Ist sehr basisch und beugt Schlaganfall und solchen Dingen vor. Bei einem Schlaganfall SOFORT einnehmen, falls notwendig, direkt aus der Hand wie Brause. Es bleiben dann keinerlei Spätfolgen zurück.

                Hier kann aber auch Roland mehr erzählen, da selbst erlebt und angewendet. Und ihr wisst, wie er auch heute noch geistig und hirntechnisch unterwegs ist. 😆

                Gefällt 2 Personen

                  1. Hier ein Auszug aus seiner Seite:

                    „Laut den Recherchen von Phillip Day (Stahl, Strahl, Chemo & Co) gab es in den 70er-Jahren Studien, welche eine eindeutige Wirkung von Laetrilen (Amygdalin) gegen Tumorzellen belegten (Dr. Ernst Krebs, Dr. Kanematsu Sugiura). Diese Erkenntnisse wurden von offizieller Seite jedoch immer bestritten. Von der Wissenschaft wird eine Wirkung des Amygdalin im Hinblick auf einen Nutzen bei Krebs bestritten; die Anwendung wird als Quacksalberei abgetan. Die Fakten: Das damals größte amerikanische Sloan-Kettering Krebsforschungszentrum hat Versuche mit Laetrilen an Mäusen durchgeführt. Beaufragt damit war Dr. Kanematsu Sugiura, damals schon aufgrund seines Alters einer der erfahrensten Forscher in dem Institut. Er erzielte positive Resultate (welche später erfolgreich wiederholt wurden: Reduktion der Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von Metastasen bei Mäusen von 90% auf 21% durch Behandlung mit Laetril), welche ganz eindeutig unerwünscht waren. In einer späteren Pressekonferenz trat dies offen zu Tage als die offizielle Meinung lautete, dass Laetril wirkungslos sei, während Suigura, der die Forschungen leitete auf Nachfrage bestätigte, dass die Substanz gemäß seinen Ergebnissen wirkt. Stark nachgeholfen bei der Enthüllung hat Ralph Moss, der damals noch stellvertretender Pressesprecher bei Sloan-Kettering war. Nach diesem Eklat war er allerdings nur noch 2 Tage im Amt … lesen Sie mehr . Unabhängig davon setzen oder setzten viele fähige Ärzte wie Dr. Contreras, Dr. Nieper, Dr. Navarro uvm. Amygdalin schon lange Zeit in unterschiedliedlicher Form ein, mit überwiegend positiven Erfahrungen, während die Amygdalin-Gegner meist keine eigene praktische Erfahrung mit der Substanz besitzen. Heute gehört Amygdalin zum ganz normalen Alltag von alternativen Krebskliniken weltweit. Laut Dr. Ernesto Contreras, welcher selber auf über 30 Jahre Erfahrung in der Behandlung mit Amygdalin zurückblicken kann, spüren etwa 60% der Patienten im fortgeschrittenen Stadium eine günstige, lindernde Wirkung durch Amygdalin während etwa 15% eine Remission und 5% sogar eine komplette Regression erfahren…..

                    …..Sind bittere Aprikosenkerne so giftig, wie Sie das in letzter Zeit sicher häufiger gelesen haben? Informationen zur Toxizität (von Vitamin B17/Laetril/Amygdalin).
                    Es mag sein, dass bittere Aprikosenkerne giftig sind, wie es in diverser Literatur steht – aber nach unseren eigenen Erfahrungen keinesfalls in den Mengen, in denen sie nach Literaturhinweisen sinnvoller Weise verzehrt werden können. In der Zeit, in welcher meine Frau 30 bis 40 Kerne täglich verzehrt hat (bei ca. 55kg Körpergewicht über den Tag verteilte Einnahme) waren ihre Leber- und Blutwerte immer normal. Auch ihr subjektives Wohlbefinden war sehr gut. Dies bestätigen auch viele andere Menschen, die täglich Aprikosenkerne essen und die ich selbst kenne. Ulrich Gehring hat in seiner Beschreibung unter http://www.brillenrand.de seine Erfahrungen mit dieser und weiteren Therapieoptionen zusammengestellt. Unsere persönlich gemachten Erfahrungen bestätigen deshalb zu 100% die Untersuchungen von Dr. Harold Manner. Dieser stellte fest, dass der menschliche Organismus und insbesondere die gesunde Zelle in der Lage ist, das in geringer Menge aus dem Amygdalin freigesetzte Zyanid zu neutralisieren, in unschädliche Verbindungen zu überführen und auszuscheiden. Das bei diesem Entgiftungsprozess entstehende Thiocyanat ist eine Substanz, die dabei weitere positive Eigenschaften entfaltet und der vermutlich bisher bei der Gesamtbetrachtung zu wenig Bedeutung beigemessen wurde.

                    Das offiziell dargestellte große Gefährdungspotenzial ist deshalb in dieser Form weder bei Bittermandeln noch bei bitteren Aprikosenkernen vorhanden und entbehrt jeder praktischer Erfahrungen!“

                    Kameraden! Schaufelt das Zeug rein was geht. Die Juden hassen es wie die Pest. Wie Roland schon erwähnte haben die Juden sämtliche Bitterkern-produzierende Aprikosenbäume in Amerika fällen lassen!! Es wachsen dort einfach keine mehr. Die Türkei bekommt auch schon Ärger, doch ganz so groß, wie sie es gerne hätten, ist der Einfluss unserer „Freunde“ dann doch nicht auf alle und jeden.

                    Gefällt 2 Personen

                    1. @ Annette

                      Vielen Dank für die Empfehlung. Ich habe die Kerner noch nicht bei Amazon bestellt, und Frank, Du kannst Deine Bestellung stornieren, oder einfach zurückschicken und Erstattung fordern, falls noch nicht geöffnet. Über Natron habe ich auch oftmals gelesen, ich werde mich näher über das Produkt informieren. In letzter Zeit interessiere ich mich sehr für gesunde Ernährung, wobei man leider bei den zugänglichen Informationsquellen nie sicher sein kann. Die ganze Welt ist ein großes Konzentrationslager geworden, in dem wir langsam und effizient zugrunde gerichtet werden. Wenn es auch kein Trost ist, betrifft es jedoch alle, auch diejenigen, die damals „für die Freiheit“ gegen uns aufstanden.

                      Gefällt mir

                1. @EponaRhiannon

                  „Kauft eure Aprikosenkerne bitte hier. Er ist der Beste und die Frau wurde mit 50 Aprikosenkerne täglich vollkommen von Krebs geheilt. Die Angaben auf der Packung MUSS er machen, da die Juden ihn sonst komplett ruiniert hätten.“

                  http://www.topfruits.de/rubrik/aprikosenkerne/

                  Oops, Sorry ich war wohl etwas zu schnell mit meiner Bestellung bei Juden-Amazon.

                  Jetzt ist die, deine Seite aber gespeichert.

                  Beim Kaiser-Natron (welches ich schon habe) wusste ich gar nicht, daß man dies ebenfalls vorbeugend nehmen kann.
                  Ich dachte nur im akkuten Ernstfall.

                  Danke

                  Gefällt mir

              2. ich kaufe das Ajona-Zahncremekonzentrat (kleine Tube ! ) beim Edeka,
                dort gibts auch Himalaya.Salz von naturgut ! Leinsamen gut fuer Verdauung !
                Das normale Tafelsalz soll ja zu je einem Drittel aus Natriumchlorid, Glas – und Sandkristallen bestehen ! Hab ich erst gestern wegen der Kuerze angesehen !
                Auch die Aprikosenkerne hab ich mir mal vor Jahren bestellt, jedoch nicht getestet, da kein Bedarf !

                Habe vor ca. 2 Jahren mal bei einer Aerztin, die auch Heilpraktikerin zu tun gehabt, dort sah ich die Urkunde zur bestandenen Heilpraktiker-Pruefung auf der stand:
                „…laut Gesetz von 1937 (!!!) verleihen wir… !“
                Ich sprach sie vorsichtig darauf an, dass damals ja nicht alles ganz so schlecht war ,
                woraufhin sie meinte : „Das wollen DIE ja jetzt auch unterbinden „!
                Ich fragte wer, sie meinte „die Aerzteschaft“!
                Ist schon interessant dass „wir“ alle aehnlich interessiert sind !
                @Roland
                Nanothermite wird als Schneidladung genutzt, quasi Schweissbrennen !
                Damit ist aber nicht geklaert, wie die Tuerme PULVERISIERT wurden !
                Habe vor dem Finden dieser Seite viele 9 11 Beitraege gesehen, und halte die A-Bomben Theorie durchaus moeglich ! Das video dauert nunmal 4 Stunden (das von Khalezov-wtc nuclear demolition) !
                „Das klingt so unglaublich, es koennte wahr sein “ heisst es im Film „So weit die Fuesse tragen “ !
                Es gibt schliesslich auch Bilder des Kraters (geschmolzener Stein !), viele Feuerwehrleute starben
                an radioaktiv ausgeloestem speziellem Krebs, der nur dadurch auftritt, „Ground Zero“, da hat sich einer verplappert,denn das Wort stand NUR fuer den Punkt einer A-Explosion vor 9 11 !
                3 sek VOR dem Einsturz (oder 5 oder so etwa ) SIEHT man, wie die Tuerme leicht wackeln/ erschuettert werden ! ! !
                Es gibt auch Videos, in denen FBI Leute in KOMPLETTER Schutzausruestung rumlaufen…..
                Warum wohl ? Nicht nur wegen dem Asbest, was eine „Entsorgung“ der Tuerme dementsprechend sehr verteuert haette, und Larrys Gewinn geschmaelert ! : (
                Khalezov kommt mir auch integer rueber……
                Da wurde halt alles aufgefahren was geht !
                Hab selbst eine Metallausbildung und auch schon im Stahlbau gearbeitet !
                Das waren riesige Stahltraeger, die da pulverisiert worden sind , und alles andere:
                keine Bueromoebel wurden gefunden, Computer etc. geschweige denn Menschen, werden schon ein paar gewesen sein, sah man ja auch !
                Die Tuerme wie auch WTC 7 stuerzten im Freien Fall, d.h. kein Wiederstand wie er bei einer normalen Sprengung aufgrund der Materialdichte der Fall waere !
                Berechnen kann man alles, es muss oder wird dann aber auch experimentell nachgeprueft, und das wurde es auch, schliesslich wurden tausende von Atombombenversuchen unternommen !
                Antworte noch einmal Roland direkt, es ging ja um die Gesundheit ! / : =)
                Somit_
                Alles Gute !

                Gefällt mir

                1. @Hermann

                  „ich kaufe das Ajona-Zahncremekonzentrat (kleine Tube ! ) …“

                  Dachte ich früher auch und ich habe 3 x täglich die Zähne damit geputzt. Erfolg: Zähne kaputt! Ein Zahnarzt, den ich wegen einer guten Zahnpasta ansprach, sagte mir explizit, daß Ajona die Zähne zerstört, wenn man zuviel davon nimmt. Hab ich zwar nicht gemacht, aber das Ergebnis kenne ich.

                  Himalaja Salz: Hervorragend! Damit habe ich meine Nieren geheilt. Ebenfalls statistisch unfreiwillig überprüft 🙂

                  Zu den Türmen:

                  Das Ausschlußkriterium für eine Atombombe habe ich bereits gebracht: Abbau von oben nach unten!

                  Damit ist die Atombombengeschichte bereits KOMPLETT falsifiziert!

                  „Nanothermite wird als Schneidladung genutzt, quasi Schweissbrennen !“

                  Es kann sowohl als Schneidladung als auch als Sprengmittel benutzt werden. Je nach Einstellung der Partikelgröße.

                  „Damit ist aber nicht geklaert, wie die Tuerme PULVERISIERT wurden !“

                  Doch. Auch das ist vollkommen geklärt. Dazu gibt es auf der Verlinkung zu Metapedia Videos zu sehen. Abbruch ohne jeglich Sprengmittel und das sieht genauso aus wie beim WTC. Obwohl die gezeigten Beispiele vielleicht nur 60 m hoch waren. Bei 400 m staubts dann etwas mehr 🙂

                  Hier mein hiesiger Kommentar dazu:
                  http://deutscher-freiheitskampf.com/2015/03/01/meldungen-ohne-direkten-bezug-nachrichtenticker-marz/#comment-41377

                  Alles, was man beobachtet hat, ist vollkommen „normal“ erklärbar und auch die Rechnung zeigt, daß die Fallzeiten korrekt sind und Stahlträger herausgeschossen werden müssen. Ohne nennenswerte Sprengungen!

                  „Es gibt schliesslich auch Bilder des Kraters (geschmolzener Stein !)“

                  Einen Krater gibt es nicht. Aber die Kellerräume haben genügend Volumen gehabt, um den ganzen Schutt aufnehmen zu können! Der geschmolzene „Stein“/Beton ist vollkommen normal, wenn bereits der Stahl tonnenweise aus dem Gebäude herausschießt. Das war das Kennzeichen für den Thermit-Einsatz und den Insidejob.

                  Khalezov ist kein Fachmann sondern ein gnadenloser Betrüger.

                  Lies dir die Darstellung bei Metapedia durch. Vielleicht auch die Diskussionsseiten.

                  „schliesslich wurden tausende von Atombombenversuchen unternommen !“

                  Ja. Und die zeigen eben, wie eine unterirdische Zündung aussehen wird! Ich kann dich höchstens noch anderweitig „entschädigen“: Der Tsunami in Indonesien und der Tsunami in Japan wurden mit einer Unterwasser-Kernexplosion gemacht. Aussagesicherheit: 100 %

                  Gefällt mir

              3. Hans Christian, ich habe ähnliche Schicksale in der Familie.
                Bei mir ist es auch meine Mutter und meine Schwester. Meine Mutter verstarb vor 6 Jahren, meine Schwester im August vergangenen Jahres 😦
                Ich kannte damals das Amygdalin schon, aber habe es trotzdem nicht geschafft, die Familie davon zu überzeugen, jedenfalls nicht sofort.
                Meine Mutter wurde auch mit irgendwelchen Drogen vollgepumpt. Sie war gar nicht in der Lage, zu entscheiden, wie sie therapieren möchte. Dann ging es mit der Giftkur los und meiner Mutter ging es im Zeitraffer immer schlechter. Was habe ich weinen müssen. Es ist der Horror, wenn man mit ansehen muß, wie ein Mensch, den man so liebt, leiden und dahinsiechen muß, obwohl es eine wirksame Therapie gibt!
                Als die Mörderbande im Krankenhaus mitbekam, daß ich meine Mutter von dieser Therapie überzeugen wollte, schirmte man mich auch noch mit Hilfe der anderen Familienmitglieder ab!!
                Kurz darauf dann die Diagnose Krebs bei meiner Schwester. Es hieß, erst OP dann Chemo. Ich habe lange mit ihr gesprochen. Sie sagte dann, daß sie nur die OP wolle und dann Amygdalin.
                Doch auch hier kam es ganz anders. Sie wurde operiert, stand danach auch unter Drogen und sie stimmte kurz nach der OP ebenfalls der Giftkur zu. Amygdalin war kein Thema mehr. An ihrer Argumentation konnte ich erkennen, daß man sie regelrecht hirngewaschen hatte!
                Trotzdem entschieden sich sowohl meine Mutter, als auch meine Schwester später für das Amygdalin. Meiner Mutter verhalf es noch einmal zu einer deutlichen Besserung ihres Zustandes, doch das Gift hatte schon zu viel Schaden angerichtet und sie verstarb an den Folgen des Giftes.
                Meine Schwester konnte noch 5 1/2 Jahre damit leben, doch dann ging es auch bei ihr ganz schnell.
                Warum erzähle ich Dir und Euch das alles?
                Roland hat vollkommen Recht! Amygdalin heilt Krebs, aber man muß sich von dem Gift der Juden und deren Helfer fernhalten!!
                Ich hatte manchmal den starken Eindruck, daß sich die Onkologen an dem Leid und Siechtum ihrer Patienten laben.

                Gefällt 2 Personen

                1. @ Weiße Wölfin

                  Tut mir leid, wegen Deiner Familie 😦 Mit Deiner Schwester ist es noch relativ frisch, darum, mein herzliches Beileid!
                  Ich finde es tragisch, wenn man von der eigenen Familie quasi als Verbrecher angesehen wird, weil man seine Mutter bzw. Schwester retten will. Unglaublich, wie hirngewaschen die Leute sind. Ich glaube, man würde eher gesteinigt werden, als das man sie nur ansatzweise überzeugen kann, geschweige denn aufklären und ihnen beweisen zu lassen, dass hinter allem die Juden stecken.

                  Gefällt mir

                  1. Danke Hans-Christian! Ja, es ist alles noch ziemlich frisch und tut auch noch sehr weh.

                    Meiner Familie möchte ich keine Vorwürfe machen, denn sie handelten so, weil sie massiv Angst hatten. Angst ist ein schlechter Ratgeber und Angst machen, eine Spezialität der Juden.
                    Dieses Gift wurde ihnen so verkauft, als wäre es tatsächlich die einzige Möglichkeit, GESUND zu werden! Das muß man sich mal vorstellen! Und das wurde sogar geglaubt. Alles andere wäre Scharlatanerie.
                    Ich hatte keine Chance, bin gegen Wände gerannt. Da man das Amygdalin genau kannte, ließ man sich auch nicht auf Diskussionen ein. Das wurde im Keim erstickt.
                    Der Onkologe, der meine Mutter und meine Schwester auf dem Gewissen hat, war ein Jude. Das weiß ich, das war mir sofort klar, als ich diesen Typen gesehen habe.
                    Und ja, Du hast Recht, hätte ich damit argumentiert, daß die Juden dahinter stecken, dann hätte man mich wohl in eine Gummizelle gesteckt.

                    Gefällt mir

        2. 🙂 Ich habe vor ein paar Jahren einmal einer Hundehalterin diese Kerne empfohlen, weil ihr Hund an Krebs erkrankt war. Ich habe ihr nur kurz die Wirkungsweise erläutert und sie auch gewarnt, im Internet danach zu suchen, weil es jede Menge Falschinformation darüber gibt, die nur verunsichern sollen.
          Ihr Mann (ein „Superschlauer“ ) hat dann aber im Internet geschaut. Danach waren die Beiden recht ungehalten und meinten, ich würde wohl ihren Hund umbringen wollen!
          Dann ist mir fast der Kragen geplatzt und nahm mir 30 Kerne und aß sie alle auf einmal 😉 Dann sagte ich zu ihnen, wenn sie Recht haben, dann müsse ich doch wohl gleich tot vom Stuhl kippen – oder?
          Trotzdem haben sie ihrem Hund nur einen ganzen Kern am Tag gegeben und das Tier verstarb nur wenige Monate später.
          Schade, daß den Leuten dermaßen Angst vor diesem einzigartigen Krebsmittel gemacht wird. Sie sind im wahrsten Sinne kerngesund 😉

          Gefällt mir

  10. ZINSEN

    Ein Wort zur GKT – „Bewerbung“. Wenn man nix macht, passiert auch nix. Man man muß sich schon etwas ins Zeug legen. Derzeitig haben wir täglich etwa 23 Aufrufe.

    Ein großer Teil davon entspricht „Zinsen“ aus der bisher geleisteten Werbung. Der Zinssatz liegt bei 0,15 % täglich vom angesammelten Kapital.

    Früher mit viel Arbeit und mit der Hilfe von weißer Wölfin und sehr gutem Forenumfeld haben wir in einem ähnlichen Thema für einige Wochen 7 Aufrufe je Minute gehabt oder bis zu 10000 je Tag.

    Ohne Arbeit schaffte dasselbe Thema vorher 5000 in ein oder zwei Jahren. Deshalb versuchte ich einfach einmal etwas aktiv zu werden. Das Thema war in einem großen nationalen Forum deponiert, welches geschlossen wurde.

    Als ich mit der Werbung anfing und die „astronomischen“ Zugriffszahlen sich zeigten, hörte ich plötzlich von „hintenherum“, daß der dicke fette blaue Forenbetreiber mich schlecht redete. Er behauptete, ich würde diese Klicks selbst produzieren. Die Klicks kamen nämlich aus der ganzen Welt.

    Als mir dieser Verdacht zugetragen wurde, nahm ich natürlich mit dem Forenbetreiber Kontakt auf. Recht erfolglos. Ich stellte daraufhin die Werbung ein und beobachtete die „Zinsen“. Der Klickstand ging dann noch bis ca. 250000 hoch, bis das Forum, aus dem ich demokratisch mit 40 % Judenanteil hinausgewählt wurde, selbst vom Staatsschutz gedichtet wurde.

    Auch andere große Quellen versiegten. Und in vielen Foren darf man überhaupt nichts mehr sagen.

    Als ab dem 17. Juni und im July 2014 die große Kampagne von Rabbi Larry gegen die GKT lief, schafften die bis zu 300 Zugriffe/d und in den 2 Monaten immerhin ca. 4600 Zugriffe oder 75/Tag durchschnittlich.

    Was ich feststelle ist, daß die „Zinsen“ beim heutigen Thema erheblich höher sind als früher bei dem „10000/d“ – Thema. Damals beobachtete ich einen Zinssatz von nur 0,012 % / Tag. Das Thema war damals offensichtlich noch zu schwierig aufgebaut.

    Auch bei Metapedia gibt es einen Zinssatz im heutigen Thema: 0,018 % / d
    Das sind dann ca. 15 / Tag.

    Egal wie, die derzeitigen dann insgesamt 23 + 15 = 38 / d reichen einfach nicht aus! Da brauchen wir noch 1000 Jahre und so lange lebt kein Rechner 🙂

    Wenn ich natürlich mit Zins und Zinseszins rechne, haben wir „Zwei“ es in 12 Jahren geschafft, wenn ich den Restbestand unseres Volkes mit berücksichtige. Wir brauchen also dringend massive Unterstützung, um das Kapital zu vermehren.

    http://deutscher-freiheitskampf.com/gaskammertemperaturgkt/
    http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/10/10/das-experiment-zur-erforschung-der-gaskammertemperatur/?

    Gefällt 1 Person

    1. @ Roland

      Verstehe ich das jetzt richtig dass du mit „Zinsen“ die Klickzahlen des GKT-Artikels hier meinst?

      Da hätte ich einen Vorschlag. Man könnte ja ein YouTube-Video oder mehrere machen in dem die GKT behandelt wird und in der Videobeschreibung kommt dann der entsprechende Link hier her zum GKT-Artikel.

      Wenn man die richtigen „Tags“ bei der Videoeinstellung berücksichtigt dann kann man das Video theoretisch direkt neben den Videos unserer der offiziellen Geschichtsschreibung platzieren bzw. tauch dann bei diesen Videos das GKT-Video als Videovorschlag auf. Wäre mal echt geil wenn das klappt.

      Ich wäre auf jedenfall dabei wenn Leute brauchst die das Video zichfach auf Youtube, My Video, Clip-Fisch und wie die alle heißen hochladen. Ich kenne auch diverse Downloadseiten wie die hier die extrem gut besucht sind. Da fällt das definitiv auf wenn ich es hochlade. http://www.movie-blog.org/ und landet dann bestimmt auch viral auf den Downloadseiten die ich noch nicht kenne.

      Gefällt mir

        1. @Frank

          Also das ist eigentlich keine „File-Seite“ bzw. kein Filehoster denn das ist ja gerade der Trick der dahinter steckt. Diese Seite ist nur eine Art Makler der auf fremden Seiten hochgeladene Inhalte zum Download anbieten. Die Seite http://www.movie-blog.org/ ist ein Forum oder besser gesagt ein Block der in etwa so wie dieser hier aufgebaut ist nur das die Kommentatoren eben sogenannte „Uploader“ sind die einen Film oder was auch immer auf Filehoster wie diesen hier hochladen http://www.zippyshare.com/ und diese Links dann zb. bei http://www.movie-blog.org/ veröffentlichen und damit ihre Dateien zum Download anbieten. Diese Trennung zwischen Speicherort und Werbefläche hat rechtliche Gründe da so der Betreiber der Filehoster sagen kann das er nicht weiß was die Leute bei ihm hochladen oder wo das zum Download angeboten wird und damit die Betreiber der Werbefläche sagen können „die raubkopierten Dinge sind ja nicht auf unseren Servern sondern wo anders“. Wenn du bei http://www.movie-blog.org/ auf einen dieser Einträge klickst dann siehst du darunter die Filehoster auf dessen Server die Daten lagern. Klickst du darauf dann wirst du zu den Links weitergeleitet.
          Wenn du vorhast was runter zu laden dann lade dir unbedingt dieses Programm herunter http://jdownloader.org/download/offline
          Wenn das Programm an ist und du die Adress-Zeile der Seite auf den die Links stehen per Rechtsklick kopierst werden automatisch alle Links in den Linksammler des Programms eingefügt. Mit einem Klick auf den Play-Button des Programms startet auch schon der Download. Zudem bietet das Programm eine optimale Verschlüsselung deiner Aktivitäten ohne dass du dich darum zu kümmern brachst.

          Die 29,90€ wurdest du nur an Filehoster zahlen aber eben nicht wenn du etwas hochlädst oder runterlädst sondern nur um mit schnellerer Bandbreit downloaden zu können. Die meisten Filehoster haben aber eine Freeuser-Funktion mit der man laden kann, es dauert dann eben nur länger aber das sollte egal sein wenn man etwas unbedingt kostenlos haben will.
          Es gibt aber auch sehr gute Filehoster wie http://www.zippyshare.com/ die keinerlei Geschwindigkeitsbegrenzung für Freeuser haben. Allein bei diesen Filehoster hab ich bereits TB-Weise Filme und besonders Spiele usw. wie zb von dieser Seite hier geladen http://drop-games.org/category/pc/.

          Auf dieser Seite findest für jede Richtung die entsprechende „Werbeplattform“.

          http://startseite.to/

          Punkto Sicherheit:

          Ich selbst mach solche Sachen seit 2 Jahren und habe bis jetzt an Festplatten insgesamt 8 TB mit Filmen, Serien, Spielen, Hörbüchern usw. vollgemacht. Ich würde schon sagen dass dies nicht ungefährlich ist aber gemessen an meinen Erfolgen kann ich behaupten dass meine Methoden sehr unauffällig sind. Ich glaube die Behörden sind einfach überfordert so vielen Leuten auf die Finger zu schauen. Außerdem hängt da eine kleine Industrie dran denn welche Privatperson die nicht Downloadet könnte etwas mit einer Festplatte anfangen die größer ist als 500Gb. Die TB-Festplatten werden eigentlich fast nur für die ganzen Downloadsuchtis hergestellt 🙂

          IM ÜBRIGEN KANN ICH NUR JEDEN RATEN SICH MIT DER DOWLOADEREI ZU BEFASSEN DENN ES IST DER PERFECKTE WEG UM DER VERJUDETEN HOLLYWOOD-MAFIA VERLUSTE ZU BESCHEREN UND AUSSERDEM, WARUM SOLLTE MAN 30€ FÜR NE DVD ODER EINE CD HINBLÄTTERN WENN MAN SIE AUCH UMSONST BEKOMMEN KANN!

          Gefällt mir

        2. @ Frank

          Also das ist eigentlich keine „File-Seite“ bzw. kein Filehoster denn das ist ja gerade der Trick der dahinter steckt. Diese Seite ist nur eine Art Makler der auf fremden Seiten hochgeladene Inhalte zum Download anbieten. Die Seite http://www.movie-blog.org/ ist ein Forum oder besser gesagt ein Block der in etwa so wie dieser hier aufgebaut ist nur das die Kommentatoren eben sogenannte „Uploader“ sind die einen Film oder was auch immer auf Filehoster wie diesen hier hochladen http://www.zippyshare.com/ und diese Links dann zb. bei http://www.movie-blog.org/ veröffentlichen und damit ihre Dateien zum Download anbieten. Diese Trennung zwischen Speicherort und Werbefläche hat rechtliche Gründe da so der Betreiber der Filehoster sagen kann das er nicht weiß was die Leute bei ihm hochladen oder wo das zum Download angeboten wird und damit die Betreiber der Werbefläche sagen können „die raubkopierten Dinge sind ja nicht auf unseren Servern sondern wo anders“. Wenn du bei http://www.movie-blog.org/ auf einen dieser Einträge klickst dann siehst du darunter die Filehoster auf dessen Server die Daten lagern. Klickst du darauf dann wirst du zu den Links weitergeleitet.
          Wenn du vorhast was runter zu laden dann lade dir unbedingt dieses Programm herunter http://jdownloader.org/download/offline
          Wenn das Programm an ist und du die Adress-Zeile der Seite auf den die Links stehen per Rechtsklick kopierst werden automatisch alle Links in den Linksammler des Programms eingefügt. Mit einem Klick auf den Play-Button des Programms startet auch schon der Download. Zudem bietet das Programm eine optimale Verschlüsselung deiner Aktivitäten ohne dass du dich darum zu kümmern brachst.

          Die 29,90€ wurdest du nur an Filehoster zahlen aber eben nicht wenn du etwas hochlädst oder runterlädst sondern nur um mit schnellerer Bandbreit downloaden zu können. Die meisten Filehoster haben aber eine Freeuser-Funktion mit der man laden kann, es dauert dann eben nur länger aber das sollte egal sein wenn man etwas unbedingt kostenlos haben will.
          Es gibt aber auch sehr gute Filehoster wie http://www.zippyshare.com/ die keinerlei Geschwindigkeitsbegrenzung für Freeuser haben. Allein bei diesen Filehoster hab ich bereits TB-Weise Filme und besonders Spiele usw. wie zb von dieser Seite hier geladen http://drop-games.org/category/pc/.

          Auf dieser Seite findest für jede Richtung die entsprechende „Werbeplattform“.

          http://startseite.to/

          Punkto Sicherheit:

          Ich selbst mach solche Sachen seit 2 Jahren und habe bis jetzt an Festplatten insgesamt 8 TB mit Filmen, Serien, Spielen, Hörbüchern usw. vollgemacht. Ich würde schon sagen dass dies nicht ungefährlich ist aber gemessen an meinen Erfolgen kann ich behaupten dass meine Methoden sehr unauffällig sind. Ich glaube die Behörden sind einfach überfordert so vielen Leuten auf die Finger zu schauen. Außerdem hängt da eine kleine Industrie dran denn welche Privatperson die nicht Downloadet könnte etwas mit einer Festplatte anfangen die größer ist als 500Gb. Die TB-Festplatten werden eigentlich fast nur für die ganzen Downloader hergestellt 🙂

          IM ÜBRIGEN KANN ICH NUR JEDEN RATEN SICH MIT DER DOWLOADEREI ZU BEFASSEN DENN ES IST DER PERFECKTE WEG UM DER VERJUDETEN HOLLYWOOD-MAFIA VERLUSTE ZU BESCHEREN UND AUSSERDEM, WARUM SOLLTE MAN 30€ FÜR NE DVD ODER EINE CD HINBLÄTTERN WENN MAN SIE AUCH UMSONST BEKOMMEN KANN!

          Gefällt mir

    2. @Roland
      Nanothermite wird als Schneidladung genutzt, quasi Schweissbrennen !
      Damit ist aber nicht geklaert, wie die Tuerme PULVERISIERT wurden !
      Habe vor dem Finden dieser Seite viele 9 11 Beitraege gesehen, und halte die A-Bomben Theorie durchaus fuer moeglich ! Das video dauert nunmal 4 Stunden (das von Khalezov-wtc nuclear demolition) !
      “Das klingt so unglaublich, es koennte wahr sein ” heisst es im Film “So weit die Fuesse tragen ” !
      Es gibt schliesslich auch Bilder des Kraters (geschmolzener Stein !), viele Feuerwehrleute starben
      an radioaktiv ausgeloestem speziellem Krebs, der nur dadurch auftritt, “Ground Zero”, da hat sich einer verplappert,denn das Wort stand NUR fuer den Punkt einer A-Explosion vor 9 11 !
      3 sek VOR dem Einsturz (oder 5 oder so etwa ) SIEHT man, wie die Tuerme leicht wackeln/ erschuettert werden ! ! !
      Es gibt auch Videos, in denen FBI Leute in KOMPLETTER Schutzausruestung rumlaufen…..
      Warum wohl ? Nicht nur wegen dem Asbest, was eine “Entsorgung” der Tuerme dementsprechend sehr verteuert haette, und Larrys Gewinn geschmaelert ! : (
      Khalezov kommt mir auch integer rueber……
      Da wurde halt alles aufgefahren was geht !
      Hab selbst eine Metallausbildung und auch schon im Stahlbau gearbeitet !
      Das waren riesige Stahltraeger, die da pulverisiert worden sind , und alles andere:
      keine Bueromoebel wurden gefunden, Computer etc. geschweige denn Menschen, werden schon ein paar gewesen sein, sah man ja auch !
      Die Tuerme wie auch WTC 7 stuerzten im Freien Fall, d.h. kein Wiederstand wie er bei einer normalen Sprengung aufgrund der Materialdichte der Fall waere !
      Berechnen kann man alles, es muss oder wird dann aber auch experimentell nachgeprueft, und das wurde es auch, schliesslich wurden tausende von Atombombenversuchen unternommen !
      Korrektur: es sind 12 sek bis zum Einsturz nach der „Erschuetterung“! Im Video bei 5:20 !
      EXTREME Hitze noch 6 Monate spaeter !!!!!!!
      4 Std guckt sich kein normaler Mensch an, wobei ich Dich (Roland) im positiven Sinne nicht fuer normal halte …. : ) , trotzdem hier die Kurzfassung !

      hier die „smoking gun“ wie die Amis sagen ! Die Tuerme sind verdampft (wie die Juden im HC) !
      9 11 IST der amerikanische HC ! (kann sein der Vergleich hinkt, die Auswirkungen sind jedoch identisch ) !

      Dt. Gruss

      Ich weiss nicht ob mir schon mal jemand geantwortet hat, will nicht bei JEDEM Kommentar benachrichtigt werden, deshalb schreibe ich hpts. in den Monatsnachrichten um nachzugucken ob !
      Gibt es so eine Funktion hier ( Benachrichtigung auf eigene Kommentare, d. h. wenn mir jemand antwortet auf Kommentare ) ?

      PS: Eine Idee gegen die Medienverdummung vorzugehen: es ist sinnlos , sich an Claus Kleber, Reemtsma (hab ich mal e-mail ins Institut geschickt ) oder Marietta Slomka zu schicken ! Die sind alle eingeweiht und „Mitglieder“ und somit resistent !
      Es waere viel sinnvoller, an all die KLEINEN Redakteure jeder Gehirnwaschmedien freundliche (meine ich ernst !!!) aber BESTIMMTE Briefe, e-mails etc zu schicken !
      Ist zwar hart, die haben Familie etc. aber……
      der kleine Bankangestellte hat auch Familie, lebt aber von unserer Abzocke…..
      sozusagen die Wurzeln bekaempfen, an die Blueten kommt man nicht so ,leicht !
      Hab mich schon oft bei meiner Bank wegen irgendwelchen Gebuehren aufgeregt, die WISSEN das auch dass das Abzocke ist, der eine mehr , der andere weniger, werde aber von diesen Personen immer seitdem sehr freundlich behandelt !
      Kaufen kann ich mir dafuer zwar nix, aber immerhin !
      Muessen halt mehr machen !
      Auf die Idee bin ich gekommen , als einer bei bewusst.tv (Anwalt Putzhammer) meinte, dass DIE KAUFER
      einer zwangsvollstreckten Immobilie keinen Spass an ihrem „Schnaeppchen“ haben duerften !
      Interessantes dazu gibt es von Harvey Friedman !

      Gefällt mir

      1. @Hermann

        Zum obigen Thema lese Dich mal aufmerksam durch diesen folgenden Strang.

        http://lupocattivoblog.com/2013/12/27/neuseeland-mind-control-implantate-fast-50-jahre-nach-deren-einsetzen-entdeckt/#comment-67489

        Khalezow selbst sagt irgendwo in seinem Video auch schriftlich gibt es diese Ausarbeitung.
        Er sagt.: Die Kaverne bricht auf ….! *?*

        Was passiert in diesem Fall (aufbrechen der Kaverne) mit den ca.: 950 000 bar Druck welche sich bis dahin in der verschlossenen Kaverne befinden und zwar Augenblicklich ?

        Dazu sollte man nicht aus den Augen verlieren, daß das Äquivalent in TNT nicht ganz das Selbe ist wie die Original-Kernwaffe.

        Der wesentliche Unterschied der Kernwaffe zum Äquivalent in TNT ist nicht nur die harte Gammastrahlung.
        Die um einiges höhere Temperatur ist das Hauptmerkmal und diese höhere Temperatur sorgt logischerweise für wesentlich höhere Drücke. (ungefähr das doppelte des oben angegebenen).

        Also haben wir ca. 1,5 Mio bar Druck gegen die 30 bar Druck welche der Tower des WTC entgegenhält .

        Für erdnahen Orbit nach geglücktem lift-off der Türme hätte das sicher gelangt. Vielleicht sogar für die erste bemannte Mondlandung.

        Gefällt mir

      2. @Hermann

        Hmmm..? Jetzt ist auch von mir ein Kommentar verschwunden und es ist mir nach der Nachtschicht zu hart das noch mal zu schreiben.
        Vielleicht findet der Post sich ja im Spam wieder ein. Betraf die Nuke-„Theorie“ des Khalezov.

        Link zum durchhangeln und recherchieren habe ich gerade noch hier.:

        http://lupocattivoblog.com/2013/12/27/neuseeland-mind-control-implantate-fast-50-jahre-nach-deren-einsetzen-entdeckt/#comment-67489

        Gute N8 😉

        Gefällt mir

    3. Ich finde es ganz wichtig, daß Du das hier noch einmal erwähnst Roland!
      Die meisten von uns machen sicher schon ihre Hausaufgaben, aber es gibt vielleicht auch stille Mitleser, die unsere Sache auf so eine subtile Art gerne unterstützen möchten.
      In der Tat ist es schwieriger geworden. Foren kann man fast komplett vergessen, weil es kaum noch „gute“ Foren gibt und von den anderen Blogs brauchen wir auch nicht reden.
      Ich werbe jetzt auf Fratzenbuch und der Judentube. Dort gibt es eben auch, wenn man sich die richtigen Gruppen, bzw. Videos raussucht, viele Interessenten 😉

      Gefällt mir

  11. Was ist eigentlich von Schultze-Rhonhof zu halten?

    Hier behauptet er z.B. die Wiederaufrüstung wäre damals auf einen Angriffskrieg ausgelegt, was die Mehrheit der Deutschen nicht erkannte. Auch die Tatsache, dass sein Buch über den Zweiten Weltkrieg im freien Handel erhältlich ist, ist suspekt.

    Gefällt mir

    1. Ich fand den Schultze-Rhonhof für den Einstieg in die Sache (12 Jahre) + Gründe 1 WK und 2 WK ziemlich gut.

      Allerdings meinte ich seine Ausarbeitung.: „Der Krieg der viele Väter hatte“.

      Sicherlich ist , da Er ja „öffentlichkeitswirksam“ aussagen darf, nicht gerade eine Lobpreisung auf unseren letzten frei gewählten Reichskanzler und auch nicht auf die NSDAP aber zum Einstieg durchaus geeignet.

      Bei mir hat es so gewirkt und ich wollte mehr wissen.

      Gefällt mir

      1. sehe ich auch so, ausserdem vergleicht er die Bestaende der versch. Ruestungen der Laender
        und kommt zu einer vielfachen !!! Ueberlegenheit Deutschlands Gegner !
        Als Generalmajor duerfte er etwas Ahnung haben (Achtung Ironie), und sollte wissen, dass man
        einen erfolgreichen Angriffskrieg nur mit 3-facher Ueberlegenheit fuehren sollte !
        Hab das Buch auch, und die Tatsache , dass es mittlerweile in x-ter Auflage gedruckt wird stimmt hoffnungsvoll !
        Habe meiner Schwester das Video per elektr. Post geschickt, und war positiv ueber ihre Reaktion ueberrascht, da auch fuer sie das Thema neu ist und mehr wissen wollte, obwohl es gar nicht so lange her ist (die geschichtl. Ereignisse meine ich ) !
        Gut, um nicht gleich „mit der Tuer ins Haus zu fallen “ !
        Ist denke ich ein guter Tueroeffner !

        Gefällt mir

  12. Habe vor einiger Zeit ein Buch von van Helsing als pdf gelesen (Geh.gesellsch.) in dem stand, das es ein Video gibt, in dem der Schuetze erkennbar ist , der JFK erschoss !!!!!!!!!!
    Kennedy war ein grosser Bewunderer Adolf Hitlers und wollte und hat das Monopol des Geldes zurueck in die Hand des Staates gebracht, allerdings nur fuer kurze Zeit ! (Federal Reserve Note im Gegensatz zur United States Note !!!!!!!! )
    Hab mal 2 min. gegoogelt und es gefunden !!!
    Es ist nicht zu 100 % ersichtlich, aber zu 99 % !
    Habe Wahrscheinlichkeitsrchng. im Mathe LK gehabt mit (fast) sehr guten Ergebnissen, hat mich auch
    sehr fasziniert und interessiert (die Statistik, nicht zu verwechseln mit Statik) und es wundert mich , dass nicht mehr Menschen dies erkennen ! WARUM ?
    Es kommt halt nicht in der Tagesschau oder BloedZeitung !
    Der Schuetze zielt ueber die Schulter, was eine hohe Trefferquote ergibt, da mit dem Auge zielbar !
    Vielleicht auch unter der Schulter, was manche diskutieren, duerfte fuer einen ausgeb. und trainierten Schuetzen aber auch kein Problem sein !
    Die (vielleicht oder wahrscheinlich eingeweihten ) Mitbeifahrer ducken sich weg/ zur Seite, seine Frau
    Jackie kriegt Panik weil sie denkt sie wird auch erschossen und will fliehen !
    Nochmal:
    „ES IST SO UNGLAUBLICH; ES KOENNTE WAHR SEIN „!
    DESWEGEN GLAUBT ES KEINER, SELBST WENN ER DAS VIDEO SIEHT, da gibt es eine Schranke/ Filter im Gehirn, die diese Information nicht durchlaesst, weil zu schrecklich/ macht zuviel Angst und Unbequemlichkeiten ! Man koennte ja anecken !
    Meine Eltern sind beide im „Vorposten des Dt. Reiches“ geboren, im Sudetenland !
    Mein Vater wuchs als Halbwaise auf, weil die Tschechen meinen Opa (seinen Vater) mit Lungenentzuendung ums Haus jagten, das sagt seine Cousine, die aelter ist, meine Grosstante (?) !
    Zur Beerdigung gings zu Fuss, Bus war verboten !
    Er leugnet dies und sagt „wir wurden befreit“ ! Das stimmt sogar, meine Eltern zum Glueck nur von Haus und Hof !
    Zu erkennen, dass wir besetzt sind, ausgepluendert werden und belogen und betrogen (ist noch das mindeste) bedarf es eine Menge Mut, habe ich heute erst erkannt , weil mein Vater alles positiv sieht, was so geschieht !
    Deswegen muss er auch nicht an seine schwere Kindheit denken, das wuerde ja heissen die Befreier haben ihn BERAUBT UND VERSKLAVT ! Amerika ist fuer ihn nur positiv !
    Seit heute kann ich ihn verstehen, er geht lieber Schi fahrn etc. und erfreut sich seines Lebens, warum auch nicht, es geht ja nicht ewig (obwohl doch ! ).
    Hans Christian Andersen hatte schon Recht mit “ Des Kaisers neue Kleider“ „!
    ALLE sehen es, aber keiner sagt es !
    Man sollte sich etwas Zeit zum anschauen des/ der Videos nehmen, und selbst urteilen !
    http://thedriverkilledkenendy.blogspot.de/

    Gefällt mir

    1. Hans Christian Andersen hatte schon Recht mit ” Des Kaisers neue Kleider” “!
      ALLE sehen es, aber keiner sagt es !
      ——————————————————
      …stimmt nicht ganz^^ denn nen kleines Kind sagte die Wahrheit und nach und nach, stimmt das VOLK mit ein!

      —> die Moral von der Geschichte: Obrigkeitshörigkeit, lohnt eben nicht oder Eitelkeit macht blind und Autoritätsgläubigkeit verleitet zum Lügen.—–>HOCHMUT kommt eben IMMER, vor dem FALL! 😉

      „Des Kaisers neue Kleider“ ist eben ZEITLOS 😉

      Gefällt mir

      1. Was ich zur Aufklärung als absolutes MUSS erachte, ist dieses Hörvideo von Goebbels denn treffender passt es nicht ins heute.

        Gefällt mir

  13. Keine Ahnung warum aber irgendwie konnte ich den nachstehenden Beitrag nicht an Frank posten, wird wohl irgendwie in den Spamfilter gerutscht sein!?

    @Frank

    Also das ist eigentlich keine „File-Seite“ bzw. kein Filehoster denn das ist ja gerade der Trick der dahinter steckt. Diese Seite ist nur eine Art Makler der auf fremden Seiten hochgeladene Inhalte zum Download anbieten. Die Seite http://www.movie-blog.org/ ist ein Forum oder besser gesagt ein Block der in etwa so wie dieser hier aufgebaut ist nur das die Kommentatoren eben sogenannte „Uploader“ sind die einen Film oder was auch immer auf Filehoster wie diesen hier hochladen http://www.zippyshare.com/ und diese Links dann zb. bei http://www.movie-blog.org/ veröffentlichen und damit ihre Dateien zum Download anbieten. Diese Trennung zwischen Speicherort und Werbefläche hat rechtliche Gründe da so der Betreiber der Filehoster sagen kann das er nicht weiß was die Leute bei ihm hochladen oder wo das zum Download angeboten wird und damit die Betreiber der Werbefläche sagen können „die raubkopierten Dinge sind ja nicht auf unseren Servern sondern wo anders“. Wenn du bei http://www.movie-blog.org/ auf einen dieser Einträge klickst dann siehst du darunter die Filehoster auf dessen Server die Daten lagern. Klickst du darauf dann wirst du zu den Links weitergeleitet.
    Wenn du vorhast was runter zu laden dann lade dir unbedingt dieses Programm herunter http://jdownloader.org/download/offline
    Wenn das Programm an ist und du die Adress-Zeile der Seite auf den die Links stehen per Rechtsklick kopierst werden automatisch alle Links in den Linksammler des Programms eingefügt. Mit einem Klick auf den Play-Button des Programms startet auch schon der Download. Zudem bietet das Programm eine optimale Verschlüsselung deiner Aktivitäten ohne dass du dich darum zu kümmern brachst.

    Die 29,90€ wurdest du nur an Filehoster zahlen aber eben nicht wenn du etwas hochlädst oder runterlädst sondern nur um mit schnellerer Bandbreit downloaden zu können. Die meisten Filehoster haben aber eine Freeuser-Funktion mit der man laden kann, es dauert dann eben nur länger aber das sollte egal sein wenn man etwas unbedingt kostenlos haben will.
    Es gibt aber auch sehr gute Filehoster wie http://www.zippyshare.com/ die keinerlei Geschwindigkeitsbegrenzung für Freeuser haben. Allein bei diesen Filehoster hab ich bereits TB-Weise Filme und besonders Spiele usw. wie zb von dieser Seite hier geladen http://drop-games.org/category/pc/.

    Auf dieser Seite findest für jede Richtung die entsprechende „Werbeplattform“.

    http://startseite.to/

    Punkto Sicherheit:

    Ich selbst mach solche Sachen seit 2 Jahren und habe bis jetzt an Festplatten insgesamt 8 TB mit Filmen, Serien, Spielen, Hörbüchern usw. vollgemacht. Ich würde schon sagen dass dies nicht ungefährlich ist aber gemessen an meinen Erfolgen kann ich behaupten dass meine Methoden sehr unauffällig sind. Ich glaube die Behörden sind einfach überfordert so vielen Leuten auf die Finger zu schauen. Außerdem hängt da eine kleine Industrie dran denn welche Privatperson die nicht Downloadet könnte etwas mit einer Festplatte anfangen die größer ist als 500Gb. Die TB-Festplatten werden eigentlich fast nur für die ganzen Downloader hergestellt 🙂
    IM ÜBRIGEN KANN ICH NUR JEDEN RATEN SICH MIT DER DOWLOADEREI ZU BEFASSEN DENN ES IST DER PERFECKTE WEG UM DER VERJUDETEN HOLLYWOOD-MAFIA VERLUSTE ZU BESCHEREN UND AUSSERDEM, WARUM SOLLTE MAN 30€ FÜR NE DVD ODER EINE CD HINBLÄTTERN WENN MAN SIE AUCH UMSONST BEKOMMEN KANN!

    Gefällt mir

  14. Keine Ahnung warum aber irgendwie kann ich den nachstehenden Kommentar nicht an Frank posten, wird wohl irgendwie in den Spamfilter grutscht sein. Ich glaube das liegt an den vielen Links, ich werde sie mal entschärfen….

    Also das ist eigentlich keine „File-Seite“ bzw. kein Filehoster denn das ist ja gerade der Trick der dahinter steckt. Diese Seite ist nur eine Art Makler der auf fremden Seiten hochgeladene Inhalte zum Download anbieten. Die Seite http://www.movie-blog.org/ ist ein Forum oder besser gesagt ein Block der in etwa so wie dieser hier aufgebaut ist nur das die Kommentatoren eben sogenannte „Uploader“ sind die einen Film oder was auch immer auf Filehoster wie diesen hier hochladen ,http://www.zippyshare.com/, und diese Links dann zb. bei ,http://www.movie-blog.org/, veröffentlichen und damit ihre Dateien zum Download anbieten. Diese Trennung zwischen Speicherort und Werbefläche hat rechtliche Gründe da so der Betreiber der Filehoster sagen kann das er nicht weiß was die Leute bei ihm hochladen oder wo das zum Download angeboten wird und damit die Betreiber der Werbefläche sagen können „die raubkopierten Dinge sind ja nicht auf unseren Servern sondern wo anders“. Wenn du bei ,http://www.movie-blog.org/, auf einen dieser Einträge klickst dann siehst du darunter die Filehoster auf dessen Server die Daten lagern. Klickst du darauf dann wirst du zu den Links weitergeleitet.
    Wenn du vorhast was runter zu laden dann lade dir unbedingt dieses Programm herunter ,http://jdownloader.org/download/offline,
    Wenn das Programm an ist und du die Adress-Zeile der Seite auf den die Links stehen per Rechtsklick kopierst werden automatisch alle Links in den Linksammler des Programms eingefügt. Mit einem Klick auf den Play-Button des Programms startet auch schon der Download. Zudem bietet das Programm eine optimale Verschlüsselung deiner Aktivitäten ohne dass du dich darum zu kümmern brachst.

    Die 29,90€ wurdest du nur an Filehoster zahlen aber eben nicht wenn du etwas hochlädst oder runterlädst sondern nur um mit schnellerer Bandbreit downloaden zu können. Die meisten Filehoster haben aber eine Freeuser-Funktion mit der man laden kann, es dauert dann eben nur länger aber das sollte egal sein wenn man etwas unbedingt kostenlos haben will.
    Es gibt aber auch sehr gute Filehoster wie ,http://www.zippyshare.com/, die keinerlei Geschwindigkeitsbegrenzung für Freeuser haben. Allein bei diesen Filehoster hab ich bereits TB-Weise Filme und besonders Spiele usw. wie zb von dieser Seite hier geladen ,http://drop-games.org/category/pc/.,

    Auf dieser Seite findest für jede Richtung die entsprechende „Werbeplattform“.

    http://startseite.to/

    Punkto Sicherheit:

    Ich selbst mach solche Sachen seit 2 Jahren und habe bis jetzt an Festplatten insgesamt 8 TB mit Filmen, Serien, Spielen, Hörbüchern usw. vollgemacht. Ich würde schon sagen dass dies nicht ungefährlich ist aber gemessen an meinen Erfolgen kann ich behaupten dass meine Methoden sehr unauffällig sind. Ich glaube die Behörden sind einfach überfordert so vielen Leuten auf die Finger zu schauen. Außerdem hängt da eine kleine Industrie dran denn welche Privatperson die nicht Downloadet könnte etwas mit einer Festplatte anfangen die größer ist als 500Gb. Die TB-Festplatten werden eigentlich fast nur für die ganzen Downloader hergestellt 🙂
    IM ÜBRIGEN KANN ICH NUR JEDEN RATEN SICH MIT DER DOWLOADEREI ZU BEFASSEN DENN ES IST DER PERFECKTE WEG UM DER VERJUDETEN HOLLYWOOD-MAFIA VERLUSTE ZU BESCHEREN UND AUSSERDEM, WARUM SOLLTE MAN 30€ FÜR NE DVD ODER EINE CD HINBLÄTTERN WENN MAN SIE AUCH UMSONST BEKOMMEN KANN!

    Gefällt mir

  15. @ Anette

    Ich versuche seit 10 min. einen Kommentar an Frank zu posten, dieser Post erscheint aber nicht nach dem absenden. Woran kann dies liegen, habe ich zuviele Links reingebaut so das er im Spamfilter liegt?

    Gefällt mir

  16. @ Alle

    Wie wäre es mit Teamspeek 3 ?

    Da kann man per Micro miteinander reden und man hat den Vorteil dass man für jedes Thema einen Raum bauen kann in dem darfür interessierte sich austauschen können.
    Teamspeek 2 wäre auch eine Option da ich mich damit auskenne, noch aus meinen Counter-Strike Zeiten.

    Einen eigenen kostenlosen Server für deutscher-Freiheitskampf.com zu basteln wäre definitiv kein Problem da es viel sponsoren-Angebote gibt, die sind zwar offiziel nur für „Clans“ aber keiner kontrolliert die Antragsteller. Ich habe damals auch etwas „eigenes“ bekommen nur das eben etwas Werbung im Spiel war aber das solte uns egal sein solange wir uns anonym und kostenlos akustisch austauschen können! Diversers Administratorenfunktionen hat dieses Programm ebenfalls.

    Gefällt mir

    1. @ Alle

      Habe hier eine Seite auf der viele Sponsor-Angebote für einen eigenen Teamspeak Server gezeigt werden.

      Auch wenn jemand vor hat für seine regionalen Kontakte etwas zu machen könnte diese Seite von Wert sein.

      Falls hier nichts Passendes dabei ist dann googelt einfach nach kostenlosen Sponsor-Angeboten, eure Kameraden aus der Umgebung werden bestimmt begeistert sein wenn ihr ihnen diese Kommunikationsmöglichkeit bietet.

      Gefällt mir

    2. @Stolzer Gojim

      Danke für deine ausführlichen Infos zu dem Downloadportal.
      Hehe 🙂 Counter-Strike – Zeiten. Ich zogge immer noch, auch mit meinem Sohn (dürfte ungefähr in deinem Alter(+/-) sein) und wir sind dann regelmäßig auf Team-Speak 3 -Servern.

      Ich muss gestehen, beeindruckt zu sein was dein Wissen/Fachwissen im Verhältnis zu deinem Alter angeht.
      Macht Hoffnung !
      Ich denke Du bist hier richtig und kannst dein Wissen, durch Fakten und wissende, glaubhaft-argumentierende Kommentatoren noch verfeinern und manches vermeintliche „Glauben oder Falschwissen“ erkennen und daraus ein Fazit ziehen.

      So ist es jedenfalls mir ergangen. Ich war einigen „nationalen“ Märchen aufgesessen und NUR die besseren/glaubwürdigeren Argumente, durch Fakten oder naturwissenschaftlich belegt konnten mich erkennen lassen, daß ich falsch lag und das entsprechende (manchmal auch schmerzliche) Fazit ziehen .

      aufmunterndes und hoffnungsvolles WEITER SO !

      Gefällt mir

      1. @Frank

        Danke für dein Lob!

        Wenn ich so meine Altersgenossen im meinen Umfeld und darüber hinaus betrachte muss ich wohl so etwas wie ein Sonderling oder besser gesagt ein „Nerd“ denn von einen 22 jährigen sollte man eigentlich erwarten das er zb um 23 Uhr an einen Freitag oder Samstagabend in der Disco unterwegs ist oder an irgendeinen anderen Ort sinnlos mit seinen Altersgenossen rumsteht um sich mit ihnen per „Smartphone“ zu schreiben. Ich jedoch sitze zu dieser Zeit, wenn ich nicht in der Backstube bin und arbeite, zuhause und lese nationalsozialistische Bücher die ich mir eigens dafür auf dem Flohmarkt besorgt habe oder auf dieser Seite hier http://www.booklooker.de/ günstig geschossen habe. Oder ich sitze dann vorm Rechner und treibe mich auf Seiten wie dieser hier herum. Ich würde sagen da kommt schon einiges an Material zusammen von den dann auch das eine oder andere im Kopf hängen bleibt.

        Kann aber auch sein dass so etwas dabei herauskommt wenn man zu faul ist (ja ich weiß, faul heißt hässlich) um sich ne Tussi klar zu machen denn wenn ich mir eine klarmachen wollte/könnte dann müsste ich mich ich mich auch nach draußen auf die „Jagt“ begeben aber dann habe ich nur noch wenig Zeit für dies hier. Dann wäre ich aber genauso dumm wie meine oberflächlichen Altersgenossen die ich für ihr Desinteresse am Schicksal ihrer eigenen Rasse des Öfteren gerne zum Mond schießen würde!

        Zum Thema Counter-Strike:

        Das Spiel wurde mir mit der Zeit etwas zu eintönig denn sein wir mal ehrlich, im Prinzip macht man 5 oder 6 Stunden am Stück jede Runde immerzu dasselbe auf den guten alten Lieblingsmaps Dust, Dust 2 oder Office.
        Da gefiel mir Day of Defeat doch wesentlich besser. Es hatte zwar fast dieselbe eintönige Spielmeschanik aber zumindest konnte man dort als Wehrmachtssoldat für Deutschland kämpfen.

        Arma 2 kann ich dir wegen der Möglichkeit Wehrmachtssoldaten spielen zu können nur ans Herz legen denn in welchen anderen freiverkäuflichen Spiel ist schon so etwas Schönes wie das hier möglich:

        Aber Fantasie-Rollenspiele wie Morrowind oder Oblivion sind auch etwas was mir viel Spaß bereitet.
        Zur Zeit spiele ich aber am liebsten, als Preußen natürlich, Total War – Empire. Dieses Spiel ist einfach was für „Strategen“.

        Gefällt mir

        1. @Stolzer Gojim

          Ich bin damals auch zu Day of Defeat gewechselt. -> nur geil ! “ Absitzen!! Fertig machen zuim Sturmangriff.!“ 🙂

          Lieblings-Map:… Avalanche
          Lieblingswaffe:….K 98 oder MG 42 hehe und der Klappspaten !

          Jetzt bin ich bei World of Tanks „hängen“ geblieben. So schicke deutsche Panzer.

          Ab 4:04min, mein Sohn und ich beim erfolgreichen „Falle-Stellen“ –> dann Massaker

          Gefällt mir

              1. @EponaRhiannon

                „“Meiner” spielt immer “Supremacy 1914″, wenn er nicht gerade in der Backstube steht ;)“

                Ist der etwar auch Bäcker?

                Gefällt mir

              1. Auch genial ist Skyrim (Himmelsrand). Diese Fantasiewelt ist was für echte Nordmänner oder acuh Nordfrauen die auf der Suche nach dem nächsten Kampf gerne mit Schwert oder Keule durch schneeverhangene Landschaften streifen die stark an Norwegen erinnern.
                Die Möglichkeiten insbesondere die der Charakterauswahl ist gigantisch und auch sonst ist in dieser frei erkundbaren Welt fast alles möglich was man sich nur denken kann.
                Aber seht einfach selbst in diesen Video:

                Gefällt mir

  17. Kasparow: „Putin muss wie ein Krebsgeschwür entfernt werden“

    http://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/ukraine-krise-kasparow-vor-us-senat-putin-muss-wie-krebsgeschwuer-herausgeschnitten-werden_id_4521473.html

    Was für eine elende Rabulistik. Natürlich von einem Juden 🙄

    Was sich die „deutschen“ Medien an Propaganda gegen Putin leisten, ist einmalig in der Geschichte der Besatzungszeit. Ich warte schon ganz ungeduldig auf „Putins Helfer“, „Putins Frauen“, Putins Schergen“, Putins Arzt“, „Putins Haustiere“ etc. Man will uns wohl als Kanonenfutter rekrutieren.

    Gefällt mir

    1. Putin hat ja neulich wider ein paar Oligarchen verhaftet. Oligarchen = Juden! Sie rufen jetzt zum Putsch gegen Putin auf. Dasselbe miese Spiel wie überall, doch ich denke, dass sie in Putin – egal wie man zu ihm stehen mag – ihren Meister gefunden haben 😉 Da wird nichts draus mit Putsch und so.

      Gefällt 2 Personen

      1. O ja! Es scheint, das ihnen Putin was von ihrer eigenen Medizin verpasst hat. Auf jeden Fall hält er sie in der Hand, weil sie sich offensichtlich nicht leisten können, ihn zu beseitigen. Sie gleichen einem Rudel hinterlistiger Hyänen, die um einen Bären schleichen, überlegend, wie sie am besten angreifen sollen.

        Gefällt mir

      2. Aber ist Putin nicht selber Jude? Und ist nicht auch er alles andere als ein Freund der Deutschen?
        Wie vertrauensvoll ist Putin im Hinblick auf „die deutsche Sache“?

        Passen dazu gibt es diesen Artikel (leider weiß ich nicht, ob er hier schon einmal besprochen wurde):

        Die bittere Wahrheit

        Die Sache ist einfach. Am 14.4.1945 begann offiziell das Besatzungsstatut der Sowjetunion über Polen und Weissrussland und endet am 15.4.2015 und es muss Krieg her damit dort nicht ein handlungsfähiges Deutsches Reich mit D-Mark als Währung entsteht wenn das Besatzungsstatut mangels Verlängerung ausläuft, weil NUR die nicht mehr existente Sowjetunion den “Besatzungsvertrag” verlängern darf.

        http://terragermania.com/2014/12/19/die-bittere-wahrheit/

        Was ist davon zu halten?

        Gefällt mir

  18. @EponaRhiannon

    Ich habe ein wenig – via google-earth – in der Gegend „gestöbert“, aus der meine Mutter kommt.
    Das liegt zwischen Danzig und Königsberg (auf Westpreussischem Gebiet).
    Vor ein paar Jahren war dieses Gebiet über google-earth noch nicht einmal anzoombar. Das war ganz komisch. Sobald man etwas näher gucken wollte, Strassen, Häuser etc. keine Chance. Man sah nichts, alles nur „Matsche“.

    Und seit Sommer 2013 wurde sogar in die kleinsten Dörfer und Ortschaften mit google-Streetview durchgefahren. Es ist nun also möglich die komplette Region via Streetview „zu bereisen“.

    Was auch sehr verwundert, die Strassen sind 1A. Die Häuser sehr ordentlich restauriert und die Neuen, im alten Stil gebaut.

    Auch frage ich mich, habe die Polen soviel Geld, um sich solch kostspieligen Restaurationen und Bauprojekte zu leisten?

    Meine Eltern waren vor 20 Jahren dort. Meine Mutter sagte mir, dass es dort war, als, als wäre die Zeit stehengeblieben. Gut, die Kriegstrümmer waren weg, aber ansonsten sah es so aus, als wäre sie erst gestern geflüchtet.

    20 Jahre sind eine lange Zeit, dennoch, so viel Geld haben die Polen nicht, dass es plötzlich so sauber und fortschrittlich dort aussieht. Die Aufnahmen von google-streetview zeigen jede Menge Straßenbauprojekte und Neubaugebiete.

    Gibt es Infos, das dort wirklich von statten geht – irgendwie komisch das alles …

    Gefällt mir

    1. @Wolfgang

      In der Tat ist es so, daß die Polen die rechtlich dem Deutschen Reich gehörenden Gebiete in Punkto Erweiterung, Ausbauung der Infrastruktur bis vor wenigen Jahren, NICHT gross angerührt hatten.

      Das ist mir vor vielen Jahren schon aufgefallen. Ich reise seit vielen Jahren im Frühjahr immer mit dem Reisemobil in unsere besetzten Gebiete und da war offensichtlich, die besetzten Gebiete waren im Gegensatz zum „Kongresspolen“ Ödland, in der Zeit stillgestanden.

      War auf auf Google-Earth oder Google Maps klar zu ersehen.

      In den letzten Jahren ist da tatsächlich eine Veränderung eingetreten.

      Anscheinend haben die Polen irgendwelche Zugeständnisse bekommen, Betreffs der unter Verwaltung stehenden deutschen Ostgebiete.

      Weiss wer Näheres ?

      Gefällt mir

      1. Nö, ich weiß darüber auch nichts Näheres.

        Ich weiß aber, dass z.B. in unseren russisch besetzten Gebieten KEIN Ausländer, auch kein Deutscher, dort einen Hof mit Ackerland kaufen kann. Das ist unmöglich. Man kann als Deutscher oder Nichtrusse nur in der Stadt leben und dort ein Häuschen kaufen mit maximal 800 qm.

        Die Boden- und Agrarflächen in den ländlichen Gebieten werden von der Regierung den Russen kostenlos zur Bearbeitung überlassen. Pro Hof 7 ha auf, ich glaube, 5 oder 7 Jahre. Wenn in dieser Zeit die Agrarfläche nicht bearbeitet wird, dann geht sie automatisch wieder zurück an die Regierung, außer man überträgt diese Fläche innerhalb der Familie auf ein anderes Familienmitglied und startet somit die 7 Jahre neu.

        Die Russen gehen also sehr vorsichtig mit UNSEREM Grund und Boden um und verkaufen nichts davon, außer in den Städten. Sie stellen ihn lediglich den Russen kostenlos zur Bearbeitung zur Verfügung, was aber kaum genutzt wird. Entlang der ländlichen Straßen in unserem Ostpreußen liegen links und rechts hunderte und tausende von ha Land völlig brach und verwildert. Sie werden nicht angerührt und nur sehr selten sieht man mal ein angesätes Feld oder eine gepflegte Heu-Wiese.

        Gefällt mir

        1. Korrektur:

          Ehemalige Bauern (Kolchosebesitzer) erhalten pro Familienmitglied 9 ha Land für 3 Jahre und nicht ganz kostenlos, aber spottbillig.

          Bei ca. 10 min. geht es los, da erklärt es der Russe.

          Gefällt mir

        2. Das scheint ein spannendes Thema zu sein.
          Stöbere gerade via google-earth durch Königsberg.
          Was völlig unerklärlich ist, dass die Russen google-streetview durch ihre Städte fahren lassen, so das man eine komplette Stadtreise virtuell machen kann.
          Ganz ehrlich, das erschließt sich so gar nicht.
          Auf der einen Seite sind die Russen und die Amis sich nicht grün, auf der anderen Seite öffnen die Russen „ihr Wohnzimmer“ für die ganze Welt – irgendwas ist da oberfaul …

          @EponaRhiannon
          Du hast recht. die ländlichen Gebiete rund um die ehemals deutschen Ortschaften sind komplettes Brachland – inklusive Wildwuchs.Also scheint den Russen das Gebiet tatsächlich nicht zu gehören. Allerdings kümmern sich die „Eliten“ doch einen Scheiß um Gesetze. Warum aber hat sich 70 Jahre nach Kriegsende immer noch nichts getan, in einem Gebiet, welches die Kornkammer des deutschen Reiches war – wie gesagt, alles sehr komisch.

          Gefällt mir

          1. Wieso „scheint den Russen das Gebiet tatsächlich nicht zu gehören“ ?

            Das war doch noch niemals auch nur einen Augenblick oder eine Sekunde lang in Frage zu stellen? Wie oder durch was, sollte es ihnen denn auch gehören?

            Wenn ich jetzt mit ein paar Leuten gewaltsam in Dein Haus eindringe und Dich und Deine Familie rausschmeiße und wegjage, und mich anschließend selbst häuslich darin einrichte, GEHÖRT mir deshalb Dein Haus? Oder stehst immer noch Du im Grundbuch als Eigentümer, auch nach möglichen hundert Jahren?

            Es gibt da einen kleinen aber feinen Unterschied zwischen Besitzer und Eigentümer. Besitzer einer Wohnung ist z.B. der Mieter, er ist aber NICHT der Eigentümer. Der Eigentümer ist derjenige, dem das Haus gehört und es nur vermietet hat. Im Fall unserer besetzten Ostgebiete wurde sich das Mietrecht vom Eigentümer gewaltsam angeeignet, gegen dessen Willen, nichtsdestotrotz bleibt aber der Eigentümer Eigentümer, da NIEMALS ein Verkauf oder Sonstiges stattgefunden hat, egal wer gerade in dem fremden Eigentum haust.

            Ich finde es auch absolut nicht „faul“ oder komisch, was im russisch besetzten Gebiet geschieht. Putin ist ein genialer Taktiker und muss mit Samthandschuhen arbeiten. Eine zu schnelle Bewegung und er ist weg. Er gibt unterschwellig immer wieder Wahrheiten frei, aber nur so, dass es die Juden ihm nicht übel nehmen können, sondern als Taktik in seiner momentanen Bedrohung akzeptieren müssen.

            Putin will bewusst nicht durchschaut werden, denn wenn WIR ihn so einfach durchschauen könnten, dann könnten das die Juden auch und deshalb muss er immer zweideutig agieren. Er kann mit NaZi genausogut auch unsere Feinde meinen. Fühlt euch nicht immer so angesprochen.

            Deine letzte Frage ist – t’schuldigung – eine ausgesprochen dumme Frage. Putin hat fast die ganze Welt gegen sich, zumindest die komplette westliche. Es wurden uns bereits zweimal von russischer Seite aus unsere Ostgebiete zur Rückgabe angeboten, doch unsere „Volksvertreter“ wollten sie ja nicht. Würde sich Putin jetzt nicht komplett auf seine Verteidigung und die Verhinderung eines Krieges konzentrieren und evtl, gegen die westlich-jüdischen Mächte unterliegen, dann ist es eh pfeifegal, wem die deutschen Ostgebiete gehören oder nicht, weil dann das Völkerrecht ein- für allemal abgeschafft ist!! Dann gibt es nur noch Judenrecht auf der Erde!!

            Gefällt 2 Personen

            1. „Wenn ich jetzt mit ein paar Leuten gewaltsam in Dein Haus eindringe und Dich und Deine Familie rausschmeiße und wegjage, und mich anschließend selbst häuslich darin einrichte, GEHÖRT mir deshalb Dein Haus? Oder stehst immer noch Du im Grundbuch als Eigentümer, auch nach möglichen hundert Jahren?“

              Nun, ich bin davon ausgegangen, dass wenn im Krieg ein Gebiet erobert wurde, dieses Gebiet dem Eroberer „gehört“. Da Ost- und Westpreussen, sowie andere – ehemalige – deutsche Gebiet „erobert“ wurden, müssten sie dann doch auch dem „Sieger“ gehören. Wie gesagt, davon bin ich erstmal ausgegangen.

              Was Putin betrifft so habe ich den ein oder anderen sehr kritischen Beitrag in diesem Blog gelesen.

              Ich werde aus Putin nicht schlau und vielleicht ist es richtig, dass ich es auch nicht werde.

              Nur wer weiß, ob dieser, „Putin ist der Feind des Westens“ Aufschrei nicht auch Teil eines großen Planes ist.

              Denn komisch ist es schon, da taucht „plötzlich“ ein Niemand wie Putin auf und wird Präsident. Sieht doch schon ein ein wenig so aus, als wäre dort hingesetzt worden.

              Das Dumme ist, das in der heutigen Zeit die Informationen nur noch sehr schwer zu eruieren sind, was ist wahr und was nicht.

              Und dieses Video stimmt auch kritisch:

              http://deutscher-freiheitskampf.com/2015/03/01/meldungen-ohne-direkten-bezug-nachrichtenticker-marz/#comment-41458

              Gefällt mir

              1. Wolfgang,

                das Deutsche Reich, das heißt, seine Regierung hat NIEMALS kapituliert, sondern NUR die deutschen Streitkräfte zu Land, Wasser und Luft, was zu einem Waffenstillstand und zur Einstellung der „bewaffneten“ Kriegshandlungen führte. Wir befinden uns nach wie vor mit 52 Staaten im Kriegszustand und haben mit keinem einzigen dieser Staaten einen Friedensvertrag.

                Sämtliche deutschen Ostgebiete, die Ostmark (Österreich), das Sudetenland usw, sind NUR militärisch vom Feind besetzt und werden von diesem „verwaltet“. Der Feind, die Feinde, besitzen über diese Gebiete keinerlei Hoheitsrechte. Das Hoheitsrecht dieser Gebiete gehört allein, dem immer noch voll existierenden Deutschen Reich. Auch die BRiD ist NUR ein solches Verwaltungskonstrukt auf deutschen Reichsboden, von den Alliierten beauftragt und eingesetzt sowie bis dato befehligt. Wir werden bis zu diesem Augenblick von unseren Feinden regiert.

                Was meinst Du, wofür wir hier kämpfen? Wir kämpfen für die Freigabe und Rückgabe unseres Eigentums!!

                Gefällt 1 Person

                1. @EponaRhiannon

                  Wer also hätte kapitulieren müssen, Dönitz? Hitler war ja nicht mehr zugegen.

                  Was bei dem Thema rund um den Eigentumserwerb – aller – besetzten Deutschen Gebiet (inclusive BRD) komisch ist, gerade Berlin wird momentan von ausländischen Investoren regelrecht geflutet. Da werden die schönsten alten Gebäude aufgekauft, restauriert und dann als teure Eigentumswohnungen an den Mann gebracht.

                  Nehmen wir einmal an, die BRD kippt. Was passiert dann mit diesen – vermeintlichen – Eigentümern. Wenn ich das richtig sehe, dann schauen die blöd aus der Wäsche, weil sie kein Anspruch mehr haben.

                  Ganz ehrlich, wissen diese Leute das nicht. Gerade Investoren recherchieren doch und betrachten die Rechtslage, bevor sie so viel Geld in Immobilien investieren. Oder bin ich in meiner Denke einfach zu „naiv“ ?

                  Gefällt mir

                  1. @Wolfagang

                    Den Herren Investoren wird es egal sein das die Eigentumsfrage der Gebäude auch staatsrechtliche Eigenarten hat denn sie können sich einfach nicht vorstellen das die BRD jemals „kippt“.

                    SIE RECHNEN ALLE NICHT DAMIT DAS SIE KIPPEN WIRD! SIE WERDEN SICH NOCH ALLE UMGUCKEN DIESE JUDEN!!! 😆

                    Gefällt mir

              2. Und was Putin betrifft, so unbedeutend war er nicht, als er Präsident wurde.

                http://de.metapedia.org/wiki/Putin

                Ja, es gab sehr kritische Beiträge über Putin in diesem Blog, aber wie Du selbst bemerkt hast, wird man nicht so schnell schlau aus ihm. Um es in der jüdisch dominierten politischen Welt zu etwas zu bringen, muss man ihr Vertrauen gewinnen. Putin ist es offensichtlich gelungen, doch jetzt, wo er die Machtzüge in den Händen hält, schein er gegenüber seinen „Herren“ nicht mehr so gehorsam zu sein. Man könnte meinen, Putin hätte die Juden regelrecht verraten.

                Ich kann jetzt leider das Video nicht finden, aber es passt perfekt als Beleg zur Putins Souveränität gegenüber den Juden. Da sitzt er mit 5, 6 maulaufreisenden Juden zu Tisch, spricht anscheinend über die Nazis, aber so geschickt zweideutig, dass nicht nur die Jüdlein Augen machen.

                Gefällt mir

                  1. O ja! Herrlich. Auch wenn das mit den „Goebbels-Lügen“ etwas stört, wahrscheinlich musste er sie bisschen besänftigen 😀

                    Gefällt mir

                    1. Nein, nein, das mit den Lügen passt schon. Er sagt ja: „Goebbels und seine Lügen“. Er muss also damit nicht zwingend meinen, das Goebbels lügt, sondern er kann sich auch darauf beziehen, dass Goebbels eben von den Lügen sprach. 😉
                      Im Sinne von „Du wieder…. mit deinen Verschwörungen…“ z.B.

                      Gefällt mir

                    2. Er spricht tatsächlich nur von „Nazismus“, womit er eindeutig die Juden meinen kann und von „denjenigen, die…“ und, „dass es sogar noch gefährlicher als Irrsinn ist, ein ganzes Volk zum Feind zu erklären und auszurotten“ usw. Putin weiß natürlich WER WEM zuerst den Krieg erklärt hat. 😉

                      Gefällt mir

                    3. Du hast recht, danke für die Richtigstellung. Die haben es eindeutig begriffen, wenn er meinte 🙂 Und ja, ich bin mir sicher, dass Putin bestens über die tatsächliche Geschichte informiert ist. Alle, die sich heute in der politischen Welt behaupten können, wissen das. Es ist sozusagen die „Einführung“, erst dann kommen die Anweisungen, was man demensprechend weiter zu tun hat.

                      Und was die Kriegserklärungen angeht, gab es den von deutscher Seite überhaupt eine offizielle Kriegserklärung an das Judentum? Soviel ich weiß, gab es ja nur Gegenreaktionen, also defensive Maßnahmen, zu denen auch die Internierungen in Konzentrationslager gehörten, aber den Krieg haben definitiv WIR von den Juden erklärt bekommen.

                      http://de.metapedia.org/wiki/J%C3%BCdischen_Kriegserkl%C3%A4rungen_an_Deutschland

                      Gefällt mir

              3. „ein Niemand wie Putin“, er war KGB Offizier !
                ist Merkel , Schroeder, Obama, Jelzin, ,Bush junior oder die EU – Elite JEMAND“ gewesen ?
                Habe „das Merkel“ 1994 auf Klassenfahrt in ihrem Wahlbezirk Stralsund „kennengelernt“,
                sie verteilte unter einem Sonnenschirm Autogrammkarten und Kugelschreiber !
                War mehr als wenig los, denn :
                Den Kuli hab ich genommen … !

                Gefällt mir

                1. @Alle

                  Hab diese Diskussion nur beiläufig verfolgt und will auch nur einen Gedanken dazu werfen um zu sehen was ihr von ihm haltet. Evtl. lerne ich so etwas über diesen nebelverhangenen Kreml hinzu was meinen folgenden Ball den ich euch rüber werfe platt macht.

                  Könnte es nicht sein das Putin und eigentlich auch den Russen die ganze Holocaust- und Kriegsausbruch-Thematik gleichgültig ist da sie nicht wirklich etwas davon haben für uns Deutsche in die Bresche zu springen? Besonders nicht da das Pack das in Deutschland zurzeit das Sagen hat dies dem Putin eh niemals danken würde und auch tunlichst alles unternehmen würde damit das deutsche Volk auch niemals etwas von so einen Liebesgruß aus Moskau erfährt.
                  Man sieht ja was von Achmadinejads Liebesgrüßen aus Teheran im öffentlichen Bewusstsein Deutschlands angekommen ist und vor allem was es ihn und seinen Volk am Ende gebracht hat. Überhaupt nichts! Und dass trotz diverser weltweit einmaliger Holocaust-Konferenzen zu den der iranische Staat mehr oder weniger kompetente Revisionisten aus aller Welt eingeladen hatte. Die BRD-Presse bedurfte zum öffentlich wirksamen madigmachen der Vorgänge in Teheran nur ein einziges Wort: „Holocaustleugner“ und schon war auch wieder die Sendezeit für Michael Friedmanns Talk-Show gekommen in der sich schlimm bedroht fühlende Israelis die Diskussionen über Handelssanktionen oder gar Militärschläge gegen den ach so bööööööööösen Iran angeheizt haben.

                  Gefällt mir

    1. Der Jebsen gibt sich in jedem Video alle Mühe, uns Deutsche und unsere Geschichte zu diskreditieren.
      Spannend wäre auch zu recherchieren, was es mit diesem Willi Wimmer auf sich hat, den er permanent ans Mikro zerrt.

      Auch seine Pro-Putin-Haltung ist interessant …. irgendwas ist nicht gut (unabhängig, dass er Jude ist)

      Gefällt mir

  19. @Hermann

    Die Desinformationstheorie des russischen „Fachmanns für nukleare Sprengungen“ behauptet, daß unter den Türmen je eine 150 kt Atombombe in 77 m Tiefe gezündet wurde.

    Zum Vergleich:

    Unterirdischer Kernwaffentest Sedan. 104 kt wurden in 211 m Tiefe gezündet. Der entstandene Krater hatte eine Tiefe von 106 m und einen Durchmesser von 400 m

    Damit ist diese Desinformationsteorie, welche USrael entlasten soll, bereits VOLLSTÄNDIG widerlegt!

    Die Höhe in diesem Bild beträgt ca. 4 km. Das WTC als Gebäude wäre darin kaum zu sehen:

    Diese Abbruchmethoden wurden nach 911 „modern“. Was im Großen funzt, funzt offensichtlich auch im Kleinen. Hier werden keine Sprengstoffe verwendet und dennoch gibt es eine hübsche Staubwolke. Die Fallhöhe bei 911 war noch vieeeel größer!

    Die behauptete radioaktive Strahlung samt Zubehör ist einfach eine blanke Lüge der Desinformationsteams!

    Tonnenweise aus dem Gebäude herausschießender Stahlschmelzfluß beweist den massiven (Nano)Thermiteinsatz und damit den Insidejob. Außerdem sieht man beim Einsturz, daß das Gebäude sich von uben nach unten zerlegt und dies der Atombombentheorie komplett widerspricht:

    911 ist vollständig physikalisch erklärt!

    Zudem beweisen die Rauchgeneratoren, daß 911 eine sehr gelungene Freilichttheateraufführung war. An den behaupteten 3000 Toten Schauspielern darf daher bis auf 0 herunter heftig gezweifelt werden.

    Rauchgeneratoren:


    http://letsrollforums.com/special-effects-fake-smoke-t23532.html

    ***********************************************************************
    Die Diskussionsseite bei Metapedia zeigt die Zerrissenheit der „Meinungen“ samt Feindeinwirken sehr schön und deshalb habe ich einen Teil einfach einmal herauskopiert. http://de.metapedia.org/wiki/Diskussion:Anschl%C3%A4ge_vom_11._September_2001#Nanothermit

    ——-

    Ich habe mich mit 911 auch beschäftigt. Nach meinen Erkenntnissen war es recht einfach, die Türme zu präparieren. Man mußte nicht mehr als vielleicht 2-5 Stockwerke mit dem Nanothermit ausrüsten, mit welchem nur die Stahlsäulen „sanft“ getrennt wurden, also innerhalb von vielleicht 2-3 s durchgeschnitten wurden. Nanothermit kam ungefähr 1 Jahr vorher auf den amerikanischen Militärmarkt und ausschließlich die Amis hatten es und selbst heute ist es noch ein Militärgeheimnis. Damit entfällt die Mär von der vorherigen Ausrüstung des Gebäudes mit Sprengmitteln. Wenn 2-5 Stockwerke wegklappen, geht der Rest automatisch entsprechend der ursprünglichen „Pfannkuchentheorie“. Es werden bis auf die inneren Säulen, welche eine Sonderbehandlung erfuhren, keine weiteren Sprengsätze benötigt. Der ganze Staub und resultiert nur aus der beim Zusammenfall freigesetzten Energie. Wenn das Oberteil auf das Unterteil stürzt, baut sich in jedem Geschoß ein gewaltiger Druck auf der alles nach Bruch nach draußen zerstieben laßt. Das wirkt wie ein Kolben in einem Zylinder. Da werden auch Stahlträger weggeschleudert. Auch die so berechenbare Fallzeit stimmt mit der Beobachtung sehr gut überein. Der Einsatz von Thermit resp. Nanothermit ist durch einen sehr gut sichtbaren Schmelzfluß von Stahl allerbestens bewiesen. Nichts anderes kann hierfür verantwortlich gemacht werden. Der Grund hierfür liegt darin, daß der Schmelzfluß aus „dunklen“ Räumen, also aus kalten Räumen herausschoß. Anhand der Farbtemperatur erkennt man eindeutig, daß es sich um Stahl handeln muß. Ebenfalls kann man in einer Szene das direkte Durchtrennen mit Thermit beobachten und sogar die hohen Temperaturen erahnen. Der gesamte Aufwand war also recht minimal und mit wenigen Leuten konnte man dies in wenigen Tagen durchführen. Ob es die Flugzeuge gegeben hat oder nicht spielt hierbei überhaupt keine Rolle. Die Geschichte mit der Atombombe unter dem Gebäude ist augenblicklich widerlegbar, es ist eine die „Verschwörer“ diskreditierende Desinformation. Der Beweis ist einfach der, daß der Turm von oben abgebaut wurde und nicht wie beim WTC7 der ganze Turm insgesamt in der Tiefe versank. Die gelegentlichen „Sprengungen“ unterhalb der momentanen Einsturzfront sind nur auf den sich aufbauenden Druck im Inneren des Gebäudes zurückzuführen. Je nachdem, welche Türen gerade offen oder geschlossen waren, konnte der Druck sich hier oder da auswirken. Wären es echte Sprengungen müßte dies auf ganzer Frontbreite geschehen.Revisionist 00:56, 25. Lenzing (März) 2012 (CET)

    Das Problem ist nicht, daß es nicht möglich ist, sondern daß es nicht unbemerkt möglich ist, so etwas zu installieren. Das dauerrt Tage, wenn nicht gar Wochen! So etwas fällt aber ja wohl dann mal auf. Gruß Rauhreif 01:23, 25. Lenzing (März) 2012 (CET)

    Ich habe Zeugenaussagen gelesen, welche davon sprachen, daß einige Stockwerke gesperrt waren. Desweiteren wurde davon berichtet, daß frühmorgens auf den Schreibtischen unerklärlicher Staub lag. Dies geschah während mehrerer Tage. Es wurde also irgendetwas bemerkt. Unabhängig davon ist diese Zeugenaussage tatsächlich nicht wichtig. Wichtig ist nur der Schmelzfluß und die Nanothermitspuren. Damit ist der Beweis erbracht, daß die Regierung bzw. das Militär mitmischte oder eben direkt Initiator war. Wenn man weiß, daß in Amiland die Juden das Sagen haben, weiß man auch, wer dafür verantwortlich ist. Übrigens haben diese tanzenden Juden im öffentlichen Fernsehen in Israel bereits zugegeben, daß sie den Auftrag hatten, das Ereignis zu dokumentieren! Die Juden wußten also genau Bescheid, was da passieren wird.Revisionist 01:47, 25. Lenzing (März) 2012 (CET)

    Die Arbeiten an den Stahlträgern war offiziell. Es wurde eben zu früh gesprengt, mit etwas anderem.–Franziska Knuppe 01:33, 25. Lenzing (März) 2012 (CET)

    Gibt es eine halbwegs seriöse Quelle für offizielle Arbeiten an den Stahlträgern im Vorfeld der Explosionen? Genau DAS wäre dann nämlich der Joker! Gruß Rauhreif 01:35, 25. Lenzing (März) 2012 (CET)

    Falls das noch nicht erwähnt worden sein sollte: Die BBC verkündete in einer Nachrichtensendung etwa 1/2 Stunde vor Zusammenbruch des WTC7 dessen erfolgten Zusammensturz! Die Nachrichten wurden offensichtlich weltweit koordiniert und da gab es eben eine kleine Panne 🙂 Revisionist 01:53, 25. Lenzing (März) 2012 (CET)

    Da müßte dann ja irgendwo eine Aufzeichnung von existieren.– Herr Soundso 04:42, 25. Lenzing (März) 2012 (CEST)

    Such Dirs aus: http://www.youtube.com/results?search_query=bbc+wtc7&oq=bbc+wtc7&aq=f&aqi=g1&aql=&gs_l=youtube.3..0.5177l11306l0l12164l8l8l0l2l2l0l165l673l2j4l6l0.
    Interessant. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, daß alle von einem Zusammensturz reden, wo doch Larry Silversteen vor laufender Kamera davon sprach, daß das Gebäude gesprengt wurde (und er das vorher wußte). – Herr Soundso 08:53, 25. Lenzing (März) 2012 (CEST)

    Re.: offizielle Arbeiten an den Stahlträgern im Vorfeld der Explosionen:
    Wie bereits im Artikel erwähnt, wurde scheinbar einige Zeit vor den Anschlägen von der Firma LVI Services, deren Gründer und Vorsitzender Burton T. Fried✡ ist, eine Asbestbereinigung in den Türmen vorgenommen. Die Quelle für diese Information soll das VS-amerikanisches Ingenieur-Journal Engineering News-Record vom 13. September 2001 sein (Industry Firms Pitch in for World Trade Cleanup While Others Account for Employees in Doomed Buildings). Leider ist es mir nicht gelungen, eine Kopie davon aufzutreiben, und so kann ich nur auf Christopher Bollyn verweisern (Who Put Super Thermite in the Twin Towers?) Aber wenn das wahr ist, dann hätten wir hier jemanden mit der Möglichkeit (und der erforderlichen Auserwähltheit), den Sprengstoff angebracht zu haben. LVI Services ist nämlich außerdem auf kontrollierte Sprengungen spezialisiert und arbeitet oft mit Controlled Demolition, die auch beim übereilten Abtransport der Trümmer der kollabierten Türme mithalfen, zusammen. – Herr Soundso 04:42, 25. Lenzing (März) 2012 (CEST)

    Keine Beobachtung spricht gegen unterirdische Atombomben als hauptsächliches Abrißmittel. Das Nanothermit wurde für die Ablenkung benutzt. Die Pfannkuchentheorie ist absurd. Selbst, wenn die oberen Stockwerke auf untere Stockwerke fallen, kollabiert das Gebäude nicht. Das ist noch nicht einmal bei Stahlbetongebäuden der Fall. Stahlgebäude sind biegsamer und somit stabiler. Es gibt ein Video einer mißglückten Sprengung eines Betongebäudes, bei der nur ein unterer Teil gesprengt wurde, und der obere Teil auf das Fundament aufschlug und leicht gekippt liegen blieb (also sich nicht selbst zerstörte). Die Stahlträger der Türme trafen die kleineren WTC-Gebäude. Sie durchstießen mehrere Stockwerke, bis sie stecken blieben. Die Dächer dieser WTC-Gebäude waren von den vielen Trümmern durchlöchert, doch die Gebäude kollabierten noch nicht einmal teilweise. Schaut Euch die Bilder des Rohbaus der Türme an. Dann wird Euch klar, daß dort weder ein Flugzeug eindringen kann, noch daß die Dinger kollabieren, wenn von oben Druck ausgeübt wird.

    Nanothermit verwandelt nicht alles zu Staub: Stein, Keramik, Büroeinrichtungen. Es gab nur wenige normale Trümmer. Die drei gesprengen WTC-Häuser waren hauptsächlich Stahlträger und Staub. Die Stahlträger waren zum Teil etrem verbogen – wie die Stahlbrücke in Hiroshima oder Nagasaki (die Fotos tauchten letztes Jahr auf). –Mms 10:16, 25. Lenzing (März) 2012 (CEST)

    Ich hatte bereits die Beobachtung genannt, welche den Atombombenquatsch sofort widerlegt! Die Türme wurden von oben nach unten der Reihe nach abgebaut, während das UNterteil noch unbeeinflußt stehen blieb. Sie sackten eben nicht wie das WTC7 als Ganzes in die Tiefe. Damit ist dieser Quatsch dieses diskreditierenden Desinformanten bereits komplett widerlegt!Revisionist 18:27, 25. Lenzing (März) 2012 (CEST)

    Für Militärstrategen ist eine unterirdische Atomexplosion ein alter Hut, doch in zivilen Kreisen sind die physikalischen Eigenheiten dieser Art von Atomexplosion kaum bekannt. Es gibt eine Verdampfungszone (Höhle, engl.: cavity), eine Staubzone (engl.: crashed zone) und eine Schuttzone (engl.: damaged zone). Die zwei äußeren Zonen entstehen nur duch die Stoßwelle des Plasmas, nicht durch Stahlung. Bei den Türmen reichte die Schuttzone nicht bis in die Spitze. Das ist der Grund, warum die oberen Stockwerke intakt im freien Fall herunter fielen. Was in den unteren Bereichen passierte, haben wir nicht gesehen. Da war schnell genug eine Trümmerwolke um den jeweiligen Turm. Wahrscheinlich gab es da auch nichts zu sehen. Steine in der Staubzone sehen aus wie ein echter Stein, bestehen aber aus Staub. Siehe: en:Nuclear demolition on 9/11. Direkt nach dem Einstutz und noch Wochen danach herrschen am »Ground Zero« enorm hohe Temperaturen. Denn Bergungsmannschaften schmolzen die Stiefel und die Bagger stießen ständig auf flüssiges Metall (rot bis hellgelb). Das läßt sich mit Nanothermit nicht erklären. –Mms 19:32, 25. Lenzing (März) 2012 (CEST)

    Mag sein, daß Militärstragen solches propagieren. Bei 911 wurde dies jedoch nicht angewandt!Revisionist 20:04, 25. Lenzing (März) 2012 (CEST)

    Es wäre sinnvoll, jede dieser Thesen im Artikel darzulegen, anstatt hier endlos zu labern. Gruß Rauhreif 19:39, 25. Lenzing (März) 2012 (CEST)

    Ich labere nicht und man muß auch nicht jede Blödsinnstheorie im Artikel erwähnen.Revisionist 20:04, 25. Lenzing (März) 2012 (CEST)

    Was Blödsinn ist, entscheidest nicht Du, sondern der Leser, der hier verschiedene Thesen dargelegt bekommt, die anderswo verschwiegen werden. Du laberst nicht? Na, das ist mal ein Späßchen am Sonntagabend! 🙂 Gruß Rauhreif 20:08, 25. Lenzing (März) 2012 (CEST)

    Was Blödsinn ist entscheidet nicht der unwissende Leser sondern der Fachmann, der den Blösdinn auch beweisen kann!Revisionist 20:12, 25. Lenzing (März) 2012 (CEST)

    Habe gerade einmal dieses neumodische Abbruchverfahren wie im 3. Video zu sehen war mit demselben Programm wie für 911 bzg. der Einsturzzeit durchgerechnet. Das Ergebnis entsprach der im Video beobachtbaren Zeit. Von der Zerstäubungs- Zerstiebungswirkung her gesehen muß man natürlich die wesentlich größere Höhe beim WTC berücksichtigen. Gesprengt werden mußte daher nur an wenigen Stellen im Kellergeschoßbereich am inneren Kern, so wie es der Hausmeister erzählt hat und oben am „Einschlag“ reichte dann die Präparation weniger Stockwerke mit schnellen Schneidladungen aus. Daß später massenhaft noch heißer/flüssiger Stahl gefunden wurde, sogar verschmolzen mit Beton (Schmelztemperatur ca. 1300°C), ist völlig normal, wenn man die isolierende Wirkung des Schutts und die rel. große Schmelzwärme von Stahl berücksichtigt. Beton hat wahrscheinlich ähnlich wie Magma oder Glas keine Schmelzwärme.Revisionist 03:48, 3. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Wahrscheinliches und Tathergang

    hallo!die letzten Aenderungen entsprechen noch nicht den Anforderungen an einen Lexika-Artikel.Hier wird viel vom Wahrscheinlichen geschrieben,von Videos geschrieben (ja, welche denn?>Verweis!) und keine Quellen genannt bzw. welche Autoren denn diese Schlussfolgerungen ziehen.–Polarkreis 15:44, 3. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Ein Teil dieser Wahrscheinlichkeiten sind keine Wahrscheinlichkeiten sondern sicher. Das sind die Schlüsselbeobachtungen. Was nicht sicher gesagt werden kann, ist die Anzahl der Stockwerke und das Geschehen im Keller. Aber diese unsicheren Dinge sind für die weitere Beurteilung bereits unerheblich. Die Videos sind allesamt im Artikel zu sehen. Was ist ein Autor? Sind wir etwa Hirngewaschene, welche nur irgendwelchen Expertenmeinungen, natürlich nur jüdischen, glauben dürfen? Die Frage ob Flugzeug oder nicht habe ich noch nicht behandelt. Weil sie für die Täterschaft bereits unerheblich ist.Revisionist 16:01, 3. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    dein Eintrag liest sich wie ein Blog und ist nicht neutral.Ein Artikel baut IMMER auf Autoritaetsargumenten (ohne juedische Autoren siehe dazu den Holocaust-Artikel, es funktioniert).Du scheinst keine Ahnung davon zu haben,wie ein Wiki-Artikel aussehen muss.Er enthaelt weiterhin auch keine internen Verweise.–Polarkreis 16:19, 3. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Statt allemein rumzupöpeln kannst du auch einmal substanziierte Kritik vortragen? Was du bei Wikiblöd gelernt hast, ist nicht maßgebend. Wenn du interne Verweise vermißt, trage sie doch nach. Nur gut, daß du deine Meinung nicht mit Autoritätsargumenten untermauert hast. Ich beziehe mich nur auf Newton und da dieser offenkundig ist, muß ich ihn nicht extra benennen.Revisionist 16:31, 3. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)
    Muß noch nachbearbeitet werden.

    Sehr wesentlich ist ein im Video beobachtbarer Schmelzfluß aus geschmolzenem Stahl
    Bei sowas ist IMMER eine Fußnote hilfreich. Gruß Rauhreif 16:27, 3. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Keine persönlichen Angriffe. Sonst wird derjenige, der zuerst gepöbelt hat, gesperrt. Das hilft dem Lexikon dann ganz besonders. Verbessert den Artikel lieber in konstruktiver Art und Weise. Gruß Rauhreif 16:33, 3. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Polarkreis, es ist keine möglicherweise angewandte Technik sondern eine angewandte Technik, welche durch die Beobachtungen bereits abgesichert sind. Wenn du damit nicht übereinstimmst, dann begründe das hier bevor du das wieder änderst! Revisionist 13:45, 6. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Die Änderung von Polarkreis ist völlig in Ordnung, da dies nur eine von möglichen Erklärungen ist. Es gibt ja keine offizielle Darstellung der tatsächlich angewandten Technik. Gruß Rauhreif 14:35, 6. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Die Änderung ist nicht in Ordnung. Es ist auch nicht eine von mehreren möglichen Erklärungen, da es keine andere Erklärung gibt, welche den sichtbaren Schmelzfluß von Stahl erklären könnte und die sichtbar hohen Temperaturen direkt beim Abschmelzen. Zudem wird dieser Schmelzfluß nicht in 50 Stockwerken beobachtet sondern nur in einem eng begrenzten Bereich. Die ersten drei Videos bei den modernen Abbruchverfahren zeigen auch die Auswirkungen, welche ebenfalls mit dem Beobachteten bestens harmonieren. Oder hat jemand irgendeine andere Erklärung? Erwartest Du etwa, daß die Verbrecher eine offizielle Erklärung herausgeben, wo das Verfahren genau beschrieben wird, einschließlich des Schärfens der Teppichmesser? Ich habe mich mit einem anderen Ingenieur, der eine recht brauchbare Meinung „offiziell“ verkündet hat einige Ebriefe lang unterhalten und ihm die noch fehlenden Gedanken vorgestellt. Insbesonders das mit den dem Druckaufbau im Gebäudeinneren. Ihm war das dann sofort plausibel, es gab keinerlei Streiterei. Aber wenn Du meinst, ich soll die Meinung eines eines Jungspunds, der gerade mal 1 Jahr älter als mein Sohn ist, auch gebührend berücksichtigen, bitte schön. Ich beuge mich dann eben der herrschenden demokratischen Dummheit.Revisionist 22:06, 6. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Rauhreif, noch ein Punkt. Beim Tathergang sind keinerlei Spekulationen genannt. Es wurden nur absolut sichere Details für die Beurteilung des Geschehens beim KOLLAPS verwandt. Spekulation ist ausschließlich das Geschenen beim sogenannten Einschlag, ob das Loch nun von einem echten Flugzeug stammt oder mit einer Fassadensprengung erzeugt wurde. Nur das ist Spekulation oder vielleicht unsicher. Aber nicht das, was ich beschrieben habe!Revisionist 22:34, 6. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Zudem wurde dies sogenannte Pfannkuchentheorie sogar offiziell verkündet. Und dies aus gutem Grund. Zum damaligen Zeitpunkt ging man nämlich noch davon aus, daß die Einschlagsgeschichte mit den Flugzeugen und Bränden geglaubt werden würde und daher war das Nachfolgende auch vollkommen richtig und entspricht eben auch der Beobachtung. Nur ein paar Idioten, welche offenkundig nicht rechnen können, haben wegen des fast freien Falles und der Menge Staub dies angezweifelt und diese idiotischen Sprengtheorien „entwickelt“. Vielleicht war das sogar der erste Akt der Desinformation, welche letztlich in dieser Atombombenhysterie endete. Wie gesagt, habe ich den Einsturz selbst gerechnet und die Ergebnisse passen eben zu den Beobachtungen. Auch die sehr schönen um 180° verbogenen massiven Träger passen dazu. Das ist bei einem solchen Einsturz ohne weiteres möglich. Sämtliche Beobachtungen widersprechen nicht. Solange nicht ein Widerspruch aufgezeigt werden kann, muß daher eine Theorie bzw. die Beschreibung als wahr gelten und die jetzige Überschrift samt Superüberschrift ist FALSCH und dient nur der üblichen Verunsicherung und Verwirrung. Aber ich beuge mich trotzdem der herrschenden demokratisch oder auch undemokratisch legitimierten Dummheit.Revisionist 22:51, 6. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Die Arbeit hier ist immer eine Gemeinschaftsarbeit und kein Alleingang. Demzufolge kann es lange dauern, bis ein Artikel endgültig glatt ist. Es bringt darum nichts, an jedem Zwischenschritt herumzumäkeln und nur die eigene Sicht durchdrücken zu wollen. Das geht in der Wikipedia. Hier geht es darum, einen Sachverhalt im allgemeinen darzulegen und anschließend alternative Sichtweisen zu erklären. Das Ganze bildet eine Einheit. Die Judenmarkierung sollte nur verwendet werden, wenn das im Kontext des Artikels notwendig ist. Hier erscheint es mir persönlich allerdings sinnvoll. Gruß Rauhreif 00:08, 7. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Laut den Nutzerangaben von Polarkreis beschäftigt er sich mit Rassenkunde, Botanik und Freimaurertum. Zugegebenermaßen ist er als Freimaurer Gebäudefachmann und da kann ich als Ing. ohne Freimaurererfahrung natürlich nicht mithalten. Ich habe nur ein einziges Mal mich mit einer artverwandten Technik beschäftigt, als ich die Stahlpfosten für den Drahtgittergartenzaun in den Boden einbetoniert habe. Gemauert habe ich dagegen noch nie und frei schon gar nicht. Aber ich weiß dafür, welche Energien man für dieses oder jenes braucht und welche Kräfte unter welchen Umständen auftreten, weil ich das einfach berechnen kann. Dies gelingt eigenartigerweise weder mit Rassekundeberechnungen noch mit Kenntnissen in der Botanikrechnung und daher spreche ich dem Polarfuchs jegliche legitimierende Kenntnisse ab. Nicht einmal seine Freimaurerkenntnisse kann er anwenden, weil beim WTC gar nicht gemauert wurde. Und mit welcher Begründung glaubst Du, Rauhreif, behaupten zu können, die Änderungen von Polarkreis seien völlig in Ordnung? Hast Du auch adäquate Kenntnisse in Rassenkunde, Botanik und Freimaurertum? Wenn ja, warum hast Du dann nicht diese Atombombentheorie direkt aus dem Artikel rausgekickt bzw. als Blödsinnstheorie gekennzeichnet? Ich tat es, nicht nur wegen der allerersten bereits widerlegenden Beobachtung sondern auch deshalb, weil ich einfach einmal nachgerechnet habe. Ich habe mir nämlich den entstehenden Druck bei der Atombombenexplosion „angesehen“ und hatte damit einen weiteren Beweis für diese Deppentheorie. Es stehen nämlich 20000 bar gegen 30 bar und das bedeutet, man hätte das WTC damit nicht zum Einsturz gebracht sondern eher auf dem Mond oder in einer Erdumlaufbahn entsorgt. Und dann habe ich ein passendes Bild mir herausgesucht, welches die Verhältnisse ungefähr zeigt. Und dies gelang mir nicht mit einer Rassekundeberechnung oder einer Kulturberechnung. Ich bin immer wieder erstaunt, wie Du auf sachliche Anmerkungen mit Allgemeinplätzen antworten kannst, ohne zu antworten. Wenn ich Dir bei Die Gartenlaube noch vier Drahtzaunpfosten mit einbetonieren würde, wäre das sicher genau in Deinem Sinn die gewünschte Gemeinschaftsarbeit und ich hätte Dich von Deinem Alleingang befreit. Oder? Ich widerspreche Dir, Rauhreif. Es ist eben nicht alles in Gemeinschaftsarbeit möglich, weil nicht jeder die Kenntnisse haben kann. Ich weiß nicht, wer Dir einen solchen Unsinn erzählt hat. Meine Ex wollte zwar auch immer, daß wir gemeinschaftlich den Besen anfassen oder gemeinsam Abwaschen. Vielleicht bin ich deshalb gegen Teamarbeit mit inkompetenten Personen so allergisch, insbesonders wenn sie nicht zu begründen wissen, was sie tun. Vielleicht bin auch nur ein schlechter Demokrat. Aber ich kann Dir versichern, daß z.B. Erfindungen NICHT gemeinschaftlich erfunden werden. Und deshalb rede ich Dir nicht bei Deinen Gartenlauben hinein, weil ich die Kulturrechnung eben nicht beherrsche.Revisionist 01:48, 7. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Revisionist hat den Abschnitt mit offensichtlich technischen Kenntnissen verfasst. Wenn jemand der Meinung ist, daß es sich anders verhalten hat, als von ihm beschrieben, dann muß er dies auch begründen. Es genügt nicht, daß man von den unzählig da draußen kursierenden Erklärungen gehört hat. – Herr Soundso 09:03, 7. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Es geht nicht darum, ob hier diese Sichtweise oder eine andere Sicht dargelegt wird sondern darum, daß dies EINE Sicht von mehreren ist. Das muß auch so dargestellt werden, da niemand mit absoluter Sicherheit sagen kann, wie es TATSÄCHLICH war. Gruß Rauhreif 13:10, 7. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Es gibt aber nur EINE richtige Sichtweise, alle anderen sind falsch und sollten höchstens in einem eigenen Abschnitt mitsamt der Widerlegung aufgeführt werden. Und wenn es auch richtig ist, daß, abgesehen von den Verantwortlichen, niemand mit absoluter Sicherheit sagen kann, wie es tatsächlich gemacht wurde, so kann man dennoch anhand der beobachtbaren Umstände und der Naturwissenschaft vieles mit absoluter Sicherheit ausschließen und den wahrscheinlichen Ablauf darlegen. Wie wäre es, den Abschnitt in Wahrscheinlich angewandte Technik umzubenennen und Spekulationen zu streichen? – Herr Soundso 16:15, 8. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Schreibt doch einfach neutral „Ermittlungen zur angewandten Technik“, dann bleibt es dem Leser überlassen, ob er es nun als wahrscheinlich, mutmaßlich oder wie auch immer einstuft.

    Übrigens ist da noch eine Unstimmigkeit im Abschnitt „Spekulationen über die Täterschaft“. Dort steht:

    „Im israelischen Fernsehen wurden Männer interviewt, welche zugaben, daß sie den Auftrag hatten, das Geschehen von 911 zu dokumentieren. Nach dem geglückten Anschlag tanzten sie, wurden dabei beobachtet und festgenommen. Damit steht eine Täterschaft angefangen von dem Juden Larry Silverstein über die jüdisch dominierte US-Politik bis nach Israel im Groben fest.“

    Also, entweder sind es „Spekulationen“ oder es „steht fest“, – eines geht nur. –Thore 18:31, 8. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Hab’s mal entsprechend überarbeitet. –Thore 18:54, 8. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Danke, diese Überschriften/Änderungen sind gut. Revisionist 12:00, 10. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Noch einmal Dank speziell an Herrn Soundso auch für die gelungene Einbindung der Videos und weiterer Details. Ich habe das Gefühl, daß dies ein ausgezeichneter Artikel werden wird, der praktisch spekulationsfrei das Thema behandelt. Ich glaube, so nüchtern sind die wesentlichen Details noch nirgendwo dargestellt worden. Es besteht nämlich immer die Gefahr, durch Spekulationen zu irgendwelchen weiteren Details, welche jedoch vollkommen unwesentlich sind (etwa Einschlag oder nicht), sich eine Glaubwürdigkeit zu verscherzen. Revisionist 02:43, 14. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Tanzende Israelis

    Ich habe die Behauptung, daß die Israelis zugaben, einen Auftrag gehabt zu haben, mal rausgenommen, da die englische Übersetzung nicht von einem Auftrag spricht, sondern von „purpose“, was sowohl Zweck, als auch Absicht, als auch Ziel heißen kann. Übersetzungen sind so eine Sache… Ich gehe jedenfalls davon aus, daß sie eher etwas in die Richtung „Unsere Absicht war es …“ sagten, was auch viel eher mit dem Zuvor von ihnen Gesagten zusammenpasst. Über die englische Übersetzung wurde dies dann in der deutschen Übersetzung zu „Auftrag“. – Herr Soundso 08:44, 17. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    „Unser Zweck (Absicht, Ziel) war es das Ereignis zu dokumentieren“. Der 1. Turm kollabierte 56 Minuten nach dem „Einschlag“. Die Vorbereitungszeit um dieses Ereignis zu dokumentieren, ist extrem kurz! Erst einmal muß man von dem Ereignis erfahren haben. Dann die Leute zusammentrommeln, welche zum anschließenden Tanzen benötigt werden. Und dann benötigt man auch noch die Ausrüstung und muß einen geeigneten Standort sich auswählen und dort durch den Verkehr auch hinfahren und dann das Dokumentationsequipment aufbauen. Und woher wußten sie, daß all dies ein dokumentationswürdiges Ereignis werden könnte, bei dessen Eintreten sie sogar Tanzen müssen? „Niemand“ hatte schließlich mit einem Einsturz gerechnet. Ich will noch gar nicht von den vielen anderen Fakten reden, welche ganz klares Vorwissen auf jüdischer Seite erkennen lassen. Ich denke, dieses Video darf man dem Leser nicht vorenthalten. Revisionist 19:38, 17. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Es mußte ja niemand „zusammengetrommelt“ werden, da die Beteiligten allesamt bei Urban Moving Systems arbeiteten, also anzunehmen ist, daß sie schon zusammen unterwegs waren. Auch braucht man heute keine großartige Ausrüstung mehr, um Fotos oder auch einen Film zu machen. Ein Mobiltelefon mit eingebauter Kamera ist mittlerweile der Standard und auch das Mitführen eines Fotoapparates oder einer Digitalkamera ist nichts ungewöhnliches. Wir können die Geschichte meinetwegen auch wieder reinnehmen, ich halte sie allerdings für ein falsches Argument bzw. einen falschen Beweis für eine jüdische Urheberschaft oder auch nur Beteiligung (von der ich durchaus überzeugt bin). Jedenfalls hat dieser Vorfall in meinen Augen nicht das Gewicht, das ihm gemeinhin zugemessen wird. – Herr Soundso 16:12, 28. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Hm, ich denke dennoch, wir müssen dies dem Leser anbieten. Wir müssen hierbei auch nichts bewerten. Ist es nicht etwas „ungewöhnlich“, daß man nach so einer Katastrophe aus allertiefster Betroffenheit tanzt? Übrigens gab es 2001 noch nicht solche filmenden Mobiltelephone und Urban Moving Systems hat mit Sicherheit auch eine professionelle Ausrüstung gehabt, welche aufgebaut werden mußte und 56 Minuten ab Einschlagzeitpunkt sind wirklich recht kurz für alles. Revisionist 16:14, 29. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Sicherlich ist das ungewöhnlich – der Text berichtet ja auch von den tanzenden Israelis -, aber eben nicht wirklich ein Beweis für eine jüdische Urheberschaft. Ich habe das Video jedenfalls mal wieder eingefügt. – Herr Soundso 18:26, 29. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Amerika wacht auf. Selbst das VS Militär weiß bereits, daß die Anschläge auf jüdisches Konto gehen. Nur ein Beispiel von vielen http://www.youtube.com/watch?v=vcPB9rpt45Q&feature=related Selbst ein jüdischer Prof. sagt knallhart, daß dies Judenwerk war („Israel“). Es besteht also Hoffnung, daß der Schrecken ein Ende haben könnte.Revisionist 15:44, 1. Brachet (Juni) 2012 (CEST)

    Ich habe da so meine Zweifel. Das Problem ist ja gerade, daß es kein VS-amerikanisches Volk gibt, sondern nur eine Zusammenwürfelung von Menschen mit mittlerweile sehr verschiedenen kulturellen und ethnischen Hintergründen. Dafür haben die Juden in den letzten Jahrzehnten gesorgt. Es wird also nie eine kritische Masse erreicht werden. Meines Erachtens ist VS-Amerika, ebenso wie Großbritannien, dem Untergang geweiht, und genau DARIN besteht unsere Hoffnung! Denn wir haben einen etwa zwölfjährigen Vorsprung… – Herr Soundso 19:50, 1. Brachet (Juni) 2012 (CEST)
    Einstürzende Gebäude

    Offenbar wurde WTC 7 durch eine andere Methode zum Einsturz gebracht als die beiden Türme WTC 1 und 2. WTC 7 sieht eher wie ein herkömmlicher Abbruch aus, bei dem das Gebäude in sich zusammensackt, während die beiden Türme regelrecht zu zerbersten scheint, und zwar von oben nach unten. Dieses Zerbersten ist meines Erachtens nicht durch „Luftdruck“ zu erklären, wie es der Artikel im Moment darlegt. Interessant sind in diesem Zusammenhang die Ausführungen Harrits, in denen er darlegt, daß Nanothermit verschiedene Effekte erzeugen kann: Entweder Hitze oder Druck. – Herr Soundso 08:51, 17. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)

    Richtig, WTC7 wurde anders „abgebaut“. Nanothermit kann sowohl langsam oder schnell seine Energie freisetzen, je nach Korngröße. Es kann also als leiser langsamer Schneidstoff oder bis lautem schnellen Sprengstoff eingestellt werden. Wegen des Zerberstens habe ich das neumodische Abbruchverfahren gezeigt, da genau dies eben beobachtet werden kann. Irgendwohin muß schließlich die Luft hin, wenn das Gebäude vom Volumen her kleiner wird. Daher muß sich ein Druckaufbau ergeben. Immerhin bedeutet bereits ein „kleiner“ Überdruck von nur 0,1 bar bereits auf die Außenwände eine Kraft von 1 Tonne je Quadratmeter. Und dieser kleine Überdruck wird bereits bei einer Volumenverringerung der Luft von 7% erreicht. Laß mal eine Platte eben auf den Boden fallen. Obwohl ringsrum alles offen ist gibt das einen Knall und das ist die hierbei komprimierte Luft, welche seitlich herauspfeift. Wenn Du Dir dann noch die Geschwindigkeit vorstellst, mit der die WTC-Platten herunterkommen, kannst Du erahnen, daß daß hierbei ordentliche Drücke auftreten müssen, welche sich in der berstenden Struktur auch nach oben fortpflanzen. Ich sehe keinen Grund, weshalb man unter diesen Umständen noch Eulen nach Athen tragen sollte, also mit Sprengstoff nachhelfen muß. Allenfalls kann man darüber diskutieren, ob man 1 oder 3 Stockwerke für die sichere Kollapseinleitung präparieren mußte. Bei meiner Simulation habe ich natürlich das Zusammenbrechen der jeweils unteren Decke infolge des Druckaufbaus und der Deckentragkraft ungefähr berücksichtigt und kam sowohl beim WTC als auch bei den modernen Abbruchverfahren zu den beobachteten Zeiten.Revisionist 19:18, 17. Wonnemond (Mai) 2012 (CEST)
    ———————————

    Gefällt 1 Person

    1. @ Roland
      Immer und in allem jued. Desinfo. zu sehen halte ich fuer kontraproduktiv und scheuklappendenkend !
      Ausserdem werden sie dadurch ueberschaetzt !
      Ist der Papst katholisch ?
      Scheisst der Baer in den Wald ?
      Die Antworten sind eindeutig, aber der Papst fuehlt sich auch als Herrscher aller Menschen, schliesslich empfiehlt er auch Kondome an Neger !
      Die sind keine Katholiken !
      Werde mir metapedia anschauen, muss auch Geld verdienen, kann etwas dauern !
      Danke schaetze Deine Meinung !
      einen „normalen “ H-Traeger durchzusaegen dauert ca. 0,5 Std ! – 30 min , selbst gemacht !
      Auch Trennschweissen dauert ….. !
      diesen pulverisieren…..
      habe in meinem Arbeitsleben schon Ingenieure/Techniker erlebt, die von den tatsaechlichen Verhaeltnissen NULL
      (Null,in Zahlen 0) Ahnung haben, an praktischer Erfahrung auch aus vielen Unterhaltungen mit Mechanikermn oder Schlossern , am Computermodell aber viel !
      Korrektur:
      muss eigentlich heissen:
      Ist der Baer katholisch ?
      Scheisst der Papst in den Wald ?
      Kommt der Sache Recht nahe :

      Wenn jemand das quadratische 9- Punkte Raetsel kennt, bei dem man mit einer
      ununterbrochenen Linie alle Punkte verbindet, darf die Loesung gerne fuer sich behalten !

      Gefällt mir

      1. Hermann!

        Wegen persönlicher Rechthaberei immer und überall nur Idioten zu sehen, obwohl diese unwiderlegbare Beweise vorgelegt haben, halte ich ebenso für kontraproduktiv und scheuklappendenkend !!

        Wenn Du eine derartige Spezies von Ingeneuren, wie von Dir beschrieben, kennen gelernt hast, dann beglückwünsche ich Dich zu Deinen Erfahrungen. Dennoch trifft dies auf Roland nicht einmal im geringsten Ansatz zu! Er hat sein Leben lang selbst entwickelt, geleistet und gebaut und seine Geräte sind heute noch immer marktführend. Noch kein einziger lebender Mensch konnte ihm bis dato auch nur einen einzigen beruflichen Fehler nachweisen, da Fehler für Ingeneure halsbrecherisch und zerstörend sind. Ein echter deutscher Ingeneur arbeitet immer mit doppelter und dreifacher Absicherung und Nachprüfung, bevor er seine Ergebnisse veröffentlicht. Genau dies tat Roland schon sein ganzes Leben lang und tut es noch. Er plappert nicht einfach einem Betrüger in einem Video etwas nach, sondern prüft dies selbst.

        Wenn etwas physikalisch, nach den offenkundigen Gesetzen der Natur, nicht möglich ist, dann ist es nicht möglich! Da ändern auch persönliche Beleidigungen nichts daran.

        Roland hat ganz genau erklärt, warum es keine Atomsprengung gewesen sein kann und hat dies für jeden anderen Menschen völlig nachvollziehbar erklärt. Wenn Du nicht auf derselben Ebene Roland wissenschaftlich wiederlegen kannst, so wie er es ausschließlich tut und deshalb NICHTS einfach behauptet, dann kannst Du das gerne tun.

        Wenn Du aber, trotz eindeutiger Beweise, auf persönliche Diffamierung stehst – und ICH stehe da gar nicht drauf – dann werde ich wohl den roten Knopf bei Dir drücken müssen. Seit Du hier bist, bist Du nur am Widersprechen und Desinfo verbreiten. Du hältst z.B. den Widerspruch für ein Zeichen der Wahrheit und die Widerspruchsfreiheit für ein Zeichen der Unwahrheit, so wie Horst Mahler und genau so agierst Du auch.

        Wenn jemand völlig wissenschaftlich und widerspruchsfrei etwas beweist, dann nennst Du es Unwahrheit und bei denen, deren Inhalte von Widersprüchlichkeiten nur so strotzen, nennst Du es Wahrheit.

        Einen schönen Gruß noch an Hotte, wenn Du ihn wieder mal in der Karibik besuchst. Oder bist Du gar der, welcher ihm immer die gut gekühlten Drinks reicht?

        Gefällt mir

      2. @Hermann

        „einen “normalen ” H-Traeger durchzusaegen dauert ca. 0,5 Std ! – 30 min , selbst gemacht !
        Auch Trennschweissen dauert ….. !
        diesen pulverisieren…..“

        Mit Thermit zu trennen dauert bei den vielleicht 30 mm 3-10 Sekunden. Pulverisierter Stahl wurde nirgendwo gefunden. Was man vielleicht gefunden hat war kondensierte Stahlperlen aufgrund der Thermiteinwirkung.

        Selbst wenn dieses Argument quantitativ vielleicht nicht korrekt wäre, würden damit die widerlegenden Argumente, Abbau von oben nach unten, nicht widerlegt werden!

        „habe in meinem Arbeitsleben schon Ingenieure/Techniker erlebt, die von den tatsaechlichen Verhaeltnissen NULL (Null,in Zahlen 0) Ahnung haben….“

        All diese Ingenieure, welche Null Ahnung haben, haben Häuser, Panzer, Autos, Nähmaschinen, Computer, Raketen, Düsentriebwerke, Radio, Motoren, Apparate, Maschinen, Flugzeuge und Brücken konstruiert und berechnet, welche tatsächlich funktioniert haben und das ist das, was unsere Kultur und Zivilisation kennzeichnet! Ohne diese ahnungslosen Ingenieure könnte man die Welt nicht ernähren bzw. am Leben erhalten!

        Zu behaupten, Rechnerei würde nicht funktionieren bedeutet, die Unlogik als größte Wahrheit anzuerkennen und das Wahre zu leugnen!

        „Immer und in allem jued. Desinfo. zu sehen halte ich fuer kontraproduktiv und scheuklappendenkend !“

        Ich habe nichts vorausgesetzt. Aber die Fakten zeigen eben, daß die Juden selbstverständlich dahinterstecken und dies betrifft natürlich auch die Desinformation! Insbesonders dann, wenn sie durch kein Wissen getrübt ist und die Juden von allem freispricht!

        „Ausserdem werden sie dadurch ueberschaetzt !“

        Die Infamie der Juden ist höchstens unterschätzbar und die Meisten unterschätzen sie sogar gröblichst. Ihr erfolgreicher und tatsächlich primitiver Trick ist es, genau das zu machen, was die „Allgemeinheit“ für nicht möglich hält. Wenn man das erkannt hat, hat man auch den Juden erkannt.

        Gefällt 2 Personen

      3. @Hermann

        „@ Roland
        Immer und in allem jued. Desinfo. zu sehen halte ich fuer kontraproduktiv und scheuklappendenkend !
        Ausserdem werden sie dadurch ueberschaetzt !“

        Khalezov scheint ein sehr umtriebiger Mensch, wahrscheinlich Doppel- oder Dreifachspion zu sein. Sollte seine Version seiner Arbeit in der Sowjetunion wahr sein, ging die nich ohne enge KGB-Bindung. Und heute lese ich, daß er am 12.9.2001 mit dem Mossad gefrühstückt hat:

        „Im Jahre 2007 flog eine FBI-Team nach Bangkok, um den ehemaligen sowjetischen Geheimdienstspezialisten im Nuklearbereich Dimitri Khalezov zu sprechen. Khalezov erzählte dem FBI, dass er am Morgen des 12. September 2001 an einem Frühstück mit Mike Hariri, dem Chef der Mossad-Operationen, und seinem Sohn und einigen anderen israelischen Agenten teilnahm.

        Khalezov berichtete, das Frühstück habe stattgefunden, um die 9/11-Anschläge zu feiern, und zwar als einen Mossad-Angriff auf die USA und nicht, wie Netanjahu es sagte, als eine “glückliche Fügung für Israel”. Während des Frühstücks behauptete Hariri auch, eine Rolle bei dem Bombenanschlag in Oklahoma City gespielt zu haben. Laut Khalezov wollte Hariri ihn für eine kommende Operation anwerben, einen Bombenanschlag auf Bali, der 2002 stattfinden sollte.

        Khalezov erzählte dem FBI, Hariri habe behauptet, dass für den Zusammensturz der Zwillingstürme Nuklearwaffen eingesetzt worden wären. Hariri erzählte weiter, er habe eine Marschflugkörper-ähnliche Rakete, eine sowjetische “Granit” für den Angriff auf das Pentagon zur Verfügung gehabt. Sie wäre über Viktor Bout gekauft worden, dem “Herrn des Krieges”, der von Nicholas Cage in dem gleichnamigen Film gespielt wird.

        Bout, der mit Harari und Khalezov in Bangkok residierte, wurde aufgrund einer hochgeheimen Anklage an die USA ausgeliefert, in der er beschuldigt wurde, den Marschflugkörper für das Pentagon an 9/11 besorgt zu haben.“

        http://www.politaia.org/israel/911-kommt-die-wahrheit-nun-ans-tageslicht-von-gordon-duff/

        Der Typ (Khalezov) ist ein lupenreiner Jude und somit liegt es mehr als nahe,daß Juden hinter so ziemlich jeder Desinfo stecken.
        In diesem Falle soll die Desinfo die Wahrheitsbewegung spalten.

        Der Jude liebt und lebt die Lüge. Die Wahrheit ist sein TOD !

        Gefällt 3 Personen

  20. Terroristen im Irak: IS-Kämpfer planieren antike Ruinenstadt Nimrud

    Sie fahren mit Bulldozern über die Ruinen: Nachdem IS-Fanatiker Mossuls Museen verwüstet haben, überrennen sie nun die Ausgrabungsstätte von Nimrud.

    Ein Moslem bewacht eine Stätte des Weltkulturerbes. Lieber sähe ich Tausende Bewacher.

    Erst verwüsteten sie die Bibliothek und das Museum in der irakischen Stadt Mossul, nun zerstören sie die Ruinen der Jahrtausende alten Stadt Nimrud: Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) haben begonnen, mit Bulldozern durch die antiken Stätten zu fahren, meldet das irakische Tourismusministerium auf seiner Facebook-Seite.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-is-zerstoert-antike-stadt-nimrud-a-1022074.html
    ———
    Die IS sind false flag Terroristen. Es sind Juden oder zumindest von Juden beauftragte Verbrecher, welche sich als Moslems ausgeben. Die Juden haben bereits unsere gesamte Vergangenheit bis zu Unkenntlichkeit gefälscht. Nun vergreifen sie sich sogar an den steinernen Zeugnissen der Vergangenheit, um auch die letzten Erinnerungs- und Rekonstruktionsmöglichkeiten zu eliminieren!

    Gefällt 2 Personen

    1. @ Roland
      „Die IS sind false flag Terroristen. Es sind Juden oder zumindest von Juden beauftragte Verbrecher, welche sich als Moslems ausgeben…..“
      Dieses Video könnte durchaus Aufschluss über die rassische Zugehörigkeit dieser „Kulturliebhaber“ geben, denn es zeigt sie während ihrer „Arbeit“ in einen Museum das nun leider keines mehr ist.

      „…welche sich als Moslems ausgeben…..“

      Ich denk mal schon dass sofern es keine Jude sind, eben doch echte Moslems sein werden denn derartige Taten stehen nicht unbedingt im Gegensatz zum Koran. Eine „Religion“ die Väter dazu bringt ihre eigenen Töchter zu steinigen so wie dieses degenerierte Dreckschwein von „Vater“ hier,….

      http://motherless.com/845E350

      …. eine solche „Religion“ bringt auch Leute dazu zu bringen ihre eigene Kulturgeschichte auszuradieren!

      Und so etwas nennt man Religion?

      Die Kommunisten in China während der „Kulturrevolution“ waren genauso eifrig ihre Kulturdenkmäler zu zerstören.
      So ist das eben bei diesen kulturlosen niederen Pack, die wollen alles Große der Vergangenheit auslöschen damit ihre eigene Minderwertigkeit und Kulturunfähigkeit nicht so auffallen!
      Hier in Deutschland brach sich ja die ab 1945 einsetzende degenerierte Entartungs-Kultur der Sieger auch erst seine Bahn als deren Erzeuger alles schöne und große unserer deutschen Kultur und Geschichte in den Dreck zerrten mit den Worten „das sei überlebt“. Heute präsentieren sie ihr Kulturgift als die Spitze menschlicher Zivilisation als ob es niemals etwas anderes gegeben hätte und als ob die deutsche Kultur erst am 8. Mai 1945 angefangen hätte. Genau dasselbe machen gerade die arabischen Völker durch nur eben viel schneller und mit der Vorschlaghammer-Methode wie damals in China. Ich bin mal auf den Tag gespannt an den wir hier die ersten Moscheen abreißen dürfen denn wenn nach der eigenmächtigen Zerstörung arabischen Kulturgutes durch Araber selbst das einzige noch verbleibende Kulturerzeugnis der arabischen Völker Moscheen sind dann kann man deren Kultur doch eigentlich gleich ganz zu Grabe tragen und am besten alle Araber gleich mit denn wenn die nur noch ihren „islamischen Staat“ als Kultur ansehen dann können wir auch ohne sie leben und deren Länder kolonialisieren und mit echten Kulturträgern bevölkern.

      Gefällt mir

      1. Die Kulturzerstörer in China waren Kommunisten und damit auch Juden. Die Kulturzerstörer in Deutschland waren ebenfalls Juden. Sie haben neben den gewaltigen Kriegszerstörungen z.B. auch das Reichsparteitagsgelände zerstört. Die Kulturzerstörer in Russland waren ebenfalls Juden. Egal, ob sie Ikonen verbrannt haben oder Kirchen in Schweineställe umgewandelt haben.

        Ich habe daher keinerlei Zweifel daran, daß es sich hierbei ebenfalls um Juden handelt.

        Gefällt 1 Person

        1. @Roland

          Einen Zweifel daran dass es Juden sind hege ich auch nicht denn Moslems, Kommunisten, Plutokraten usw. sind alle samt Gesinnungsjuden selbst wenn es nicht zwangsläufig auch Blutsjuden sind. Was sie Blutsmäßig nicht identisch macht übernimmt ihr verdorbener Geist denn der Geist ist in all diesen umnachteten Hirnen immer gleich primitiv und asozial gestrickt und damit rein jüdisch!
          Da die Juden selbst nur eine aus erblich bedingten moralischen Krüppeln zusammengekreuzte Entartungsrasse sind ist es nicht weiter verwunderlich das sie sich ihre Bundesgenossen stets in einen genauso degenerierten Milieu suchen, im genetischen Bodensatz und Auswurf der Völker also.

          Gefällt 1 Person

          1. IS(IS) wird von Simon Elliot geleitet – einem Mossad-Agenten
            http://julius-hensel.com/2014/08/isis-wird-von-simon-elliot-geleitet-einem-mossad-agenten/

            Garantiert ist dieser Mossadagent nicht alleine und auch Al Quaida ist eine Judenerfindung. ALLES ist dasselbe, egal unter welchem neuen Namen sie sich tarnen und auftreten. Das sind keine Muslime. Oft genug wurden „muslimische“ Kämpfer als Juden identifiziert. Bei den Selbstmordanschlägen haben die Selbstmörder selbst nicht gewußt, daß sie Selbstmörder sind. Man zündet einen deponierten Sprengsatz bei passender Gelegenheit und behauptet das zerfetzte Opfer einfach als Selbstmordattentäter!

            Oder wie war das noch einmal mit den bösen Teppichmesserträgern bei 911?

            Bei Isis zu glauben, daß es sich heirbei um Moslems handelt, ist alleine schon deshalb naiv zu glauben, weil sämtliche Judenmedien das behaupten!

            Die Moslems sind die Todfeinde der Juden! False Flag Aktionen der Juden kennen wir seit mindestens 50 Jahren, auch in Deutschland!

            Gefällt 1 Person

              1. @Roland

                „Die Moslems sind die Todfeinde der Juden!“

                Die Moslems wollen aber auch gemäß Allahs Willen laut der Verkündung ihres Propheten Mohammeds ein kosmopolitisches Weltreich des Islam errichten das keine Grenzen und Völker kennt sondern nur noch Brüder und Schwestern des Islams. Eine Einheitssprache wie man sie mit Esperanto vergleichen könnte haben sie durch die in allen islamischen Strömungen (Sunniten, Schiiten usw.) eingehaltene arabische Sprache.
                Egal wo du auf der Welt eine Moschee besuchst, überall ist dort arabisch die einzige Sprache in der der „Gottesdienst“ stattfindet. Arabisch ist auch der Koran.

                Allein schon weil der Islam die Existenz von Rassen negiert ist deren Endziel schon fast genauso tödlich für das deutsche Volk und die arische Rasse wie die Zielsetzung der Juden die ja auch eine kosmopolitische Weltunion/Republik in der es keine Rassen oder Völker mehr geben soll mit dem Hintergedanken das der Jude dann ungestörter rauben kann.
                Eben weil beide Zielsetzungen der Moslems und Juden so identisch sind liegt die Schlussfolgerung nahe das die Juden den Islam als Plan B für ihre Weltbeherrschungsträume erschaffen haben. Würde mich nicht wundern wenn Mohammed ein Jude war der den Islam begründete umso für die Zwecke der Juden den muslimischen Wüstenpöbel zum Sturm auf die zivilisierte Menschheit losgelassen hat. Wenn wirklich so viele Leute bei der ISIS Juden sind dann können wir uns ja denken wo die Sache hinläuft. Dies sind die Prototypen der neuen Juden.

                Der Spruch…

                „Die Moslems sind die Todfeinde der Juden!“

                ….trifft also nur bedingt zu denn die Moslems, wenn sie wirklich von Juden kontrolliert sind, sind die Totfeinde der Juden die noch nicht in die neue Firma gewechselt sind. Falls diese Feindschaft dann nicht auch nur ein Schmierentheater ist denn es kann gut sein das die alte und die neue Firma eine Art Übernahme-Deal am laufen haben. Der Jude ist im jeden Fall Skrupellos genug seinen Jehova in Rente zu schicken um ihn gegen Allah einzutauschen. Jehova ist ja eh nicht der aller erste Gott den sie hatten denn davor gab es doch so einen El-Schadei wenn ich mich recht an das Handbuch der Judenfrage erinnere. Von daher, alle „guten“ Dinge sind 3.

                Gefällt mir

                1. @ Anette

                  Gibt es eigentlich eine Möglichkeit dass ich meine Texte nach dem Post rechtschreibmäßig/grammatikalisch korrigieren kann?

                  Ich habe gerad bemerkt das bei bei meinen letzten Kommentar in der Mitte etwas gehörig schiefgelaufen ist.

                  Gefällt mir

                    1. @ EponaRhiannon

                      Hab gerade reingeschaut und positiv geantwortet.

                      Brauchst bei Neuschwabenlandpost kein ….. machen, kann ruhig jeder wissen auf welch falschen Pfaden ich einst wandelte bis begriffen habe das es nur einen Weg geben kann.

                      Und der heißt Gaskammertemperatur!

                      Was ich mit meiner WordPress-Seite „Vor uns liegt der Sieg“ anstelle weiß ich noch nicht aber da ein paar meiner Downloadlinks mittlerweile von meinen File-Hoster wo ich das Zeug hochgeladen habe wegen zu geringer Nutzung geplättet wurden muss ich die Seite eh komplett umbauen. Außerdem gefällt mir das nicht das ich die Sachen in mehrere „Parts“ aufteilen muss. Die Filme werde ich komplett streichen da es die auch bei Youtube zu sehen gibt, ich werde einfach die entsprechenden Links reinsetzen.

                      Gefällt 2 Personen

                    2. Also, so dumm es auch klingen mag und trotz Deiner früheren „Frechheiten“, hab ich Dich bereits so richtig ins Herz geschlossen.
                      Du wirst heute ebenfalls verstehen, dass ich unsere kostbarsten Schätze hier, mit allem was ich habe verteidige, und Du hast diese Schätze damals leider zu zerstören versucht, doch ich kann z.T. auch die Gründe nachvollziehen.

                      Auf gute Zusammenarbeit und eine gemeinsame freie Zukunft in einem freien und souveränen Deutschen Reich – junger Kamerad!

                      Gefällt mir

                    3. Wenn ich es hier auf meinem Blog genauso schleifen ließe, wie andere „Nationale“ auf ihren Blogs, dann wäre bereits alles zerstört. Es war mein Grundsatz der ersten Stunde, diese Seite, um alles in der Welt rein und sauber zu halten und vor allem judenfrei!

                      Wie sich erwiesen hat, war dieser Grundsatz und seine rigorose Durchsetzung, unglaublich wertvoll. So konnte ich von Anfang an die Spreu immer vom Weizen trennen. Eventuell besonders hinterlistig, scheinheilig und tückisch eingeschlichene Juden, werden hier automatisch verbrannt. 😆

                      Gefällt 1 Person

                    4. @ EponaRhiannon

                      Ich danke dir für deine Engelsgeduld die du mit mir hattest und verspreche dir und Roland bis in alle Zukunft die Treue zu halten und euch meine bescheidenen Kräfte zur Verfügung zu stellen.

                      Meine damaligen „Gründe“ mich im stinkenden Rabbiloch aufzuhalten und hier herum zu hetzen basierten hauptsächlich darauf dass ich mit mir selber nicht mehr klargekommen bin. Mein Verhalten besonders im letzten Jahr, nicht nur hier im Internet, hat ziemlich kranke und paranoide Züge angenommen. Gott sei Dank habe ich dieses seelische Loch aber jetzt wieder zugeschaufelt ehe es mich ganz verschlingen konnte.

                      Gefällt 2 Personen

                    5. He, Du hast jetzt echte Kameraden. In Zukunft gibt es kein seelisches Loch mehr, verstanden? 😆
                      Du bekommst jetzt genug zu tun, um Deinen Frust und evtl. Depressionen abzubauen. 😉

                      Tu mir aber einen Gefallen: Verwende nicht mehr dieses Wort „paranoid“, weder für Dich selbst, noch für Andere. Es ist eine reine Judenerfindung und wird normalerweise NUR von Juden verwendet – für Goyims, versteht sich!

                      Gefällt mir

                    6. Ich glaube mit dem Rabbiloch vertust Du Dich etwas. Da, wo Du warst, das ist nur eine Unterstützergruppe des „echten“ Rabbilochs und eine Adolf Hitler Verarscheseite –> siehe hüpfe-, quietsche-, miepmiep-, tütteltüttel-, knuddelknuddel-, tutteltuttel-, babybaby- und kleinkind-Smilies sowie Adolf Hitler Verarsche-Smilies!!

                      Ich kann mir kaum von einem erwachsenen Mann oder einer erwachsenen Frau vorstellen, dass sie so etwas, in Verbindung mit hochpolitischen und brisanten Themen, toll finden, wenn es nicht einem ganz bestimmten Zweck dienen soll.

                      Gefällt mir

                    7. P.S.: Du hast von mir und meinen Leuten übrigens dort NIE, auch nur einen einzigen „Daumen runter“ bekommen, da wir die Seite grundsätzlich nicht mehr aufrufen. Wir bekommen unsere Informationen anderweitig!! An Kleinkindspielereien beteiligen wir uns nicht, dafür ist die Lage viel zu ernst und wir haben andere Dinge im Kopf.

                      Gefällt mir

                    8. @ EponaRhiannon

                      Das mit den Depressionen habe ich mir auch schon wieder aus den Kopf geschlagen den eigentlich ist das nur Kopfsache ob man sich von dieser dreckigen Zeit runter ziehen lässt oder nicht.
                      Da ich viele Weltkriegs- & Kampfzeit-Romane die von echten nationalsozialistischen Zeitzeugen und Kriegsveteranen wie P.C.Ettighoffer, Otto Paust oder Werner Beumelburg geschrieben wurden gelesen habe kann ich mir in etwa vorstellen wie niedergeschmettert die Gefühlsage der Deutschgeblibenen in den Novembertagen des Jahres 1918 gewesen sein muss.
                      Das waren echte Depressionen die ich zwischen den Zeilen herauslesen konnte. Im Vergleich zu diesen Leuten war ich doch bis vor einer Woche nur ein erbärmlicher Jammerlappen die eine Ohrfeige nötig hatte!
                      Und diese Ohrfeige habe ich mir nun selber verabreicht.

                      ———-

                      „Ich glaube mit dem Rabbiloch vertust Du Dich etwas. Da, wo Du warst, das ist nur eine Unterstützergruppe des “echten” Rabbilochs“

                      Wo ist dann das Rabbiloch?
                      Dazu hätte ich auch eine Idee, wie wäre es mit einer Liste der Nicknams und Seitennamen aller enttarnten Juden samt deren Unterstützer? So bieten wir jeden der hier bei uns landet die Chance den Feind mit den er gerade parallel im Rabbiloch oder wo auch immer „chattet“ zu identifizieren bevor er ihnen auf den Leim geht.
                      Ein schwarzes Brett sozusagen oder besser gesagt ein virtueller gelber Judenstern mit den Namen der potentiellen Gesprächspartner in anderen Foren die man am besten meiden sollte.

                      Gefällt mir

                    1. @Frank

                      Ja, du und ich würden das evtl. sogar machen aber es gibt auch faule Leute den man alles vorm Allerwärtesten tragen muss und für die würde sich bestimmt über ein schwarzes Brett freuen.
                      Am liebsten würde ich eine „to kill“-Liste mit Kopfgeld aushängen aber ich glaube da spielt Anette nicht mit.

                      Gefällt mir

                    2. Ach verdammt, hätte wohl vorher mal googeln solln was Orthographie heißt! Ich dache dein Kommentar bezog sich auf das schwarze Brett. Entschuldigung 😆

                      Gefällt mir

                2. Also ich find hier nix großartig Falsches.

                  El-Schaddai heißt übrigens einfach nur „Teufel“ und wird auch heute noch in Liedern usw. von den Juden besungen.

                  Schaddai
                  Scheitan
                  Satan

                  alles dasselbe.

                  Gefällt mir

                  1. @EponaRhiannon

                    „El-Schaddai heißt übrigens einfach nur “Teufel” und wird auch heute noch in Liedern usw. von den Juden besungen.

                    Schaddai
                    Scheitan
                    Satan

                    alles dasselbe.“

                    Na da fällt mir doch was ein!

                    <Joh 8,42- 45 und 47: Da sagte Jesus zu ihnen (den Juden): Wäre Gott euer Vater, dann liebtet ihr mich. Denn ich komme direkt von Gott, er hat mich gesandt. Ihr versteht mich nicht, weil ihr mich gar nicht hören könnt. Denn euer Vater ist der TEUFEL, und ihr tut, was ER will. Von Anfang an war DER ein MÖRDER und LÜGNER…. Ihr glaubt mir nicht, weil ich die WAHRHEIT sage….. Wer von Gott ist, versteht Gottes Wort. Ihr verseht es nicht, darum seid ihr nicht von Gott.

                    <Tit 1,10-14: Denn es gibt viele freche und unnütze Schwätzer und Verführer, besonders unter den Juden. Man muss ihnen das Maul stopfen, denn sie verunsichern die Leute und lehren, was nichts taugt, um daran zu verdienen. …. Um der Sache willen strafe sie scharf, damit ihr Glaube gesund bleibe und nicht und nicht auf die jüdischen Märchen und Gebote von Menschen achten, welche sich von der Wahrheit abwenden.

                    Der Führer: So glaube ich heute, im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln: Indem ich mich der Juden erwehre, kämpfe ich für das Werk des Herrn!

                    Gefällt 1 Person

                    1. Ich bezweifle, dass die heutigen Juden echte Juden, also die von der die Bibel spricht, sind. Es sind Khasaren, die zum Judentum konvertierten, aber nur äußerlich, um daraus gewisse Vorteile für sich zu gewinnen (Antisemitismus, Auserwähltheit etc.) Eines der Gesetze der echten Juden war, nicht zu töten und nicht zu lügen, worin die heutigen Juden ja Meister sind. In der Elberfelder Bibel Ausgabe 1905 steht in der Offenbarung 2. Kapitel: 9 Ich kenne deine Drangsal und deine Armut (du bist aber reich) und die Lästerung von denen, welche sagen, sie seien Juden, und sind es nicht, sondern eine Synagoge des Satans. (Jakobus 2.5) (Offenbarung 3.9) 10 Fürchte nichts von dem, was du leiden wirst. Siehe, der Teufel wird etliche von euch ins Gefängnis werfen, auf daß ihr geprüft werdet, und ihr werdet Drangsal haben zehn Tage. Sei getreu bis zum Tode, und ich werde dir die Krone des Lebens geben.

                      Hier noch einer Erklärung:

                      https://books.google.de/books?id=EL0bBQAAQBAJ&pg=RA1-PT193&lpg=RA1-PT193&dq=%22sie+seien+Juden,+und+sind+es+nicht%22&source=bl&ots=2hlJvzDSro&sig=MND2NnHN6bIjS8kullGtIe5zky4&hl=de&sa=X&ei=a875VPS_HITTygPf74Eg&ved=0CE0Q6AEwCQ#v=onepage&q=%22sie%20seien%20Juden%2C%20und%20sind%20es%20nicht%22&f=false

                      Besonders aussagekräftig:

                      Satans Ziel ist die Weltherrschaft und die Verdrehung der guten und wunderbaren Schöpfung Gottes ins komplette Gegenteil – mit ihm selbst als „Gott“, der angebetet werden will. Schauen sie diese Welt an, und sie wissen, warum Jesus ihn den „Fürst dieser Welt“ nennt, und warum er „der Lügner und Menschenmörder von Anfang an ist. Satans Prinzip baut auf der Lüge, der Illusion, der Täuschung, der Manipulation und der Zerstörung (Mord, Gewalt, Perversion, Zwang) auf.

                      Gefällt 1 Person

                    2. @Hans-Christian

                      Die Bibel ist von mehreren Konzilen die nachweisbar alle samt von als Christen getarnten Juden geleitet wurden immer wieder umgeschrieben worden oder es kamen immer wieder neue Dinge hinzu je nach dem so wie es der aktuelle Papst gerade gebraucht hat um sein Schreckensregiment in Europa zu legitimieren.
                      Die Bibel wurde auch bei den zahlreichen Übersetzungen immer wieder verfälscht bzw. neu umgefälscht.
                      So wissen wir heute das bei Luther auf der Wartburg jüdische „Übersetzungshelfer“ dabei waren die zum Beispiel aus dem Wort: Stammesgenosse/Volksgenosse einfach „Nächster“ gemacht haben damit die Deutschen nicht durch ihre deutschsprachige Bibel zu Volksgenossen werden sondern zu „Christenmenschen“. „Christenmensch“ ist fast so etwas wie ein anderes Wort für „Proletarier“, denn beide beten damit eine Internationale an die der Jude ihnen aufschwatzen will um sie besser unterjochen zu können!

                      Wirklich ernst nehmen in der Bibel kann man nur das was unvereinbar mit der Gedankenwelt des Talmud ist. Mit dieser Methode trennt sich die Spreu vom Weizen denn was keinen jüdischen Geist atmet kann nur die Wahrheit sein und ist demzufolge echt und unverfälscht.
                      Alles was den Juden schmeichelt oder den Eindruck entstehen lässt das es auch gute Juden geben soll so wie dies mit dem verlogenen Theater „antizionistischer Juden“ versucht wird kann nur LÜGE sein!

                      Hör dir das Hörbuch Dietrich Eckarts an „Der Bolschewismus von Moses bis Lenin – Zwiegespräch zwischen Adolf Hitler und mir“
                      Hier hörst du was der Führer von der Schwachsinns-Meinung hält das es zweierlei Juden gäbe.

                      Zitat von dir:

                      „Eines der Gesetze der echten Juden war, nicht zu töten und nicht zu lügen, worin die heutigen Juden ja Meister sind.“

                      Meine Antwort:

                      Nicht zu töten und nicht zu Lügen war/ist ein Gesetzt der „alten“ aber dieses Gesetzt gilt für die Juden nur untereinander da das hebräische Wort für „Nächster“, Stammesbruder ist.

                      Hier auf dieser Seite findest du allerhand Zitate aus dem Talmud die zeigen das die Juden eine klare Trennung zwischen sich und anderen dem Goj/Vieh vollziehen und deshalb ihr Gesetzt: „Du sollst nicht töten“, das sie in Wirklichkeit auch nur von den Babyloniern und Ägypter kopiert haben, ausschließlich auf sich selbst beziehen.

                      Es ist also unwahr und zudem auch gefährlich zu glauben dass es irgendeinen Unterschied zwischen den heutigen Juden und ihren antiken Vorgängern gibt denn sie verhalten sich bis auf den heutigen Tag genauso wie zu allen früheren Zeiten einfach nur asozial und damit identisch!

                      http://www.mosaisk.com/auschwitz/Talmud-Judaismus.php

                      Diese Seite ist trotzdem auch für alle interessant die bereits zu Genüge solche Zita kennen denn dort werden auch gute Gegenargumente gegen das Pack geliefert die behaupten die Talmudzitate seinen von Antisemiten aus dem Zusammenhang gerissen oder gefälscht worden.

                      Gefällt 3 Personen

            1. Die Moslems sind die Todfeinde der Juden! JA

              Muslim sagt die Wahrheit über Gaza! Israelis sind sprachlos!

              „Wegen der Sünde der Juden und weil sie Wucher nahmen, wiewohl er ihnen verboten war, haben wir ihnen gute Dinge verwehrt, die ihnen erlaubt waren,” Sure 4, Vers160.

              „Und verwandelt hat er einige von ihnen [die Juden] zu Affen und Schweinen” Sure 5/60

              „Und sie [die Juden] betreiben auf Erden Verderben” Sure 5/64.

              „Wahrlich, du wirst finden, dass unter allen Menschen die Juden … den Gläubigen am meisten Feind sind.” Sure 5/82

              Gefällt 1 Person

          2. @Stolzer Gojim

            „Einen Zweifel daran dass es Juden sind hege ich auch nicht denn Moslems, Kommunisten, Plutokraten usw. sind alle samt Gesinnungsjuden selbst….“

            Muslime sind durch ihre Religion gekennzeichnet. Die Juden dagegen nicht! Juden können sich jeden beliebigen Glauben bis zum Atheismus und Nihilismus „leisten“. Der Glaube spielt für die Juden keine Rolle.

            Juden sind Schauspieler und betreiben Mimikry, sie passen sich einfach der Umgebung an!

            Einen Muslim kannst du leicht erkennen. Einen Juden erst dann, wenn sein Werk die entsprechenden „Früchte“ trägt.

            Mit einem Muslim könnte ich Geschäfte machen, weil er sein Wort einhalten wird. Weil er Ehre im Leib hat! Einem Juden würde ich nicht einmal die verkündete Uhrzeit glauben, ein Jude kennt keine Ehre und besitzt keinerlei Schamgefühl 🙂

            Die Muslime haben m.W. von sich aus ihre behaupteten Welteroberungspläne nicht wahrgemacht. Daß sie nun Europa überschwemmen ist nur das Werk der Juden. Die Juden haben die Grenzen geöffnet und deren Ziel ist eineindeutig die Beherrschung aller Nichtjuden. Zu den Nichtjuden gehören auch die Muslime als Opfer der Juden.

            Im Gegensatz zu den Juden haben die Muslime eigene kleine Nationen, in welchen sie recht konzentriert und erkenntlich zusammenleben. Was sie dort machen, interessiert uns nicht. Wir Nationalsozialisten mischen uns nicht in die Internas anderer Volker ein.

            Wenn sie dort nach ihren Gesetzen Leute an Baukränen aufhängen, ist das deren Sache, die uns nicht zu interessieren hat. Gleiches gilt für das Steinigen, falls das nicht sowieso Propagandavideos der Juden sind.

            Bei den Juden sieht das völlig anders aus. Sie begnügen sich nicht nur mit einem kleinen Fleckchen Erde sondern nehmen für sich gleich die ganze Erde in Anspruch und deshalb glauben sie auch, überall ihre Politik durchdrücken zu können. England, Deutschland, Russland, Frankreich, VSA, China usw. gehört nach Meinung der Juden den Juden und deshalb gibt es auch in jedem Land einen Zentralrat der Juden.

            Es ist daher nicht hilfreich, die Menschen untereinander auch noch zu spalten, indem man sie sogar noch großenteils zu den Juden rechnet, welche mit den Menschen nichts gemein haben.

            Um gegen diese Teufel siegen zu können, muß die Menschheit sich untereinander wenigstens in dem Punkt einig sein, wer der wahre Menschenfeind ist. Die Juden sehen nämlich uns Menschen ebenfalls als einzigen Feind an, den sie vernichten wollen!

            In Deutschland haben wir rund 1/3 Deutsche, 1/3 Muslime und 1/3 Juden. Leider.

            Wenn Deutsche sich von den Juden gegen die Muslime aufhetzen lassen, sind Muslime und Deutsche neutralisiert und der Jude bleibt als einziger übrig.

            Wenn hingegen Deutsche und Muslime sich vereinigen, bleibt kein Jude mehr in Deutschland übrig.

            Von den Gütern, welche die Juden sich ergaunert haben, können wir einen Teil davon den Muslimen abgeben und sie damit ohne Zwang in ihre Heimat zurückbitten. Als Partner und nicht als Gegner! Dies würde uns nicht einmal weh tun, da die jetzigen Tributabgaben an die Juden weitaus größer sind!

            Ich bin mir sicher, daß beide Teile dabei nur kompromisslos (!) gewinnen können. Und der einzige Verlierer auf allen Gebieten wird der Jude sein.

            Dieses einigende „Denkmodell“ gilt natürlich auch für andere Nationen. Weil alle Nationen von den Juden ausgebeutet werden.

            Übrigens haben die Muslime NICHTS davon, wenn ihnen Deutschland alleine gehören würde. In Deutschland würde dann ungefähr Steinzeit herrschen!

            Gleiches gilt für andere Nationen, da der deutsche Inovationsschub dann ausbliebe. Deutschland würde wie andere Länder auch einfach zerfallen und vom Unkraut überwuchert werden.

            Vollkommen anderes sähe es hingegen aus, wenn wir Deutsche in Deutschland ohne Judenbeeinflussung so werkeln könnten, wie wir es früher gewohnt waren und wie es dem Wesen des gutmütigen fleißigen Deutschen entspricht. Alle anderen Nationen würden davon ebenfalls profitieren.

            Gefällt mir

            1. @ Roland

              Der deutsche Innovationsschub liegt uns im Blut. Wir sind nicht umsonst ein arisches Volk (die Besten) und damit ein Kulturerzeuger, Kulturbegründer. Ich persönlich tendiere sogar zur Vermutung das die arischen Völker bzw. die pfälische, die nordische und die dinarische Rasse mit ihren jeweiligen Unterrassen und evtl. auch noch die ostische, ostbaltische und westische Rasse die aktuellen Entwicklungslinien des Homosapiens also des Jetztmenschen sind. Die negroiden und orientalen Rassen gehören dagegen einer anderen weniger weit Entwickelten Blutlinie an.
              Die Asiaten, Sofern es sich um Han-Chinesen und Japaner handelt gehören einer Blutlinie in der menschlichen Evolution an dessen Wert oder Unwert ich nicht definieren kann. Da bei ihnen große Leistungen mit tiefsten Zerfall Hand in Hand gehen.
              (Aber das sind jetzt nur meine privaten Gedankengänge die ich noch nicht auf mögliche Quellen überprüft habe.)

              Weil ich so denke gruselt mich der Gedanke das sich in Deutschland eine Sympathie für Flüchtlinge und Türken breitmacht die mal dazu führen könnte das sich das deutsche Volk mit diesen Leuten kreuzt.

              „Ich bin mir sicher, dass beide Teile dabei nur kompromisslos (!) gewinnen können. Und der einzige Verlierer auf allen Gebieten wird der Jude sein.“

              Ich bin ganz deiner Meinung nur sollten wir mit Adlersaugen darüber wachen das beide Teile das Wort Allianz nicht zu wörtlich nehmen und vor allen das unsere deutschen/europäischen Grenzen nach unseren Sieg über das Judentum auch für den Islam und dessen Träger geschlossen bleiben. Das gleiche gilt natürlich auch für alles andere was nicht unseren Blutes ist und nicht unsere Vorstellungen von Kultur, Moral und Sitte teilt.

              Gefällt mir

              1. Warum hasse ich den Islam?
                Weil er Aufgrund seiner kosmopolitischen Ausrichtung den Wert des Blutes in abrede stellt und die Rassenfrage negeirt. Der Islam ist damit, selbst wenn antijudaistisch, eine patologische Kulturpest wie der Mraxismus. Aufgrund seiner kosmopolitischen Ausrichtung ist er ein mögliches Infiltrationziel für die Juden und zwar so lange es noch Juden auf der Erde gibt.

                Gefällt mir

                1. Ach so, Islam 🙂

                  Das ist nur eine Religion und wie jede andere Religon auch hat sie eben auch ihre speziellen Macken. EponaRhiannon könnte dir darüber ganze Opern singen 🙂

                  Ich bin mir recht sicher, daß Religionen ebenfalls von den Juden erfunden wurden und es vorher überhaupt keine Religionen gab! Einfach deshalb nicht, weil man im Gegensatz zu heute wußte, daß man erschaffen war. Wenn man das erkannt hat und sich das Geschehen auf der Welt ansieht, weiß man, daß der Schöpfer sein Werk noch perfekter gemacht hat, als der Mensch es sich zunächst vorstellen kann.

                  Der Mensch glaubt nämlich zunächst einen Widerspruch zu erkennen, wenn er das ganze Leid der Welt erblickt. Und schon fängt er das Zweifeln an und damit packt ihn der Jude und behauptet, dank des roten Telephons „oben“ ein gutes Wort für ihn einlegen zu können oder er sagt gleich, diesen Schöpfer gibt es gar nicht und alles sei nur der „Evolution“ zu verdanken.

                  Letztlich wird mit der Angst operiert und damit hält man die Menschen vom Nachdenken ab. Indem man sie z.B. stundenlang beten läßt. Ich glaube, beim Islam sinds fünf Mal am Tag 🙂

                  Wir haben dafür Film, Fernsehen und Musik. Auch das lenkt nicht nur ab sondern vernichtet Nachdenkzeit. Genauso wie die 8 Stunden tägliche Sklavenarbeit, welche ohne die Gier des Juden sich auf einen Tag in der Woche begrenzen ließe!

                  Ich nehme an, daß nach der Sintflut die Gelegenheit günsig war, mit der Angst operieren zu können und damit die Religionen zu erfinden. Der Islam ist schließlich sogar offiziell noch gar nicht alt. Wenn man die historischen Zeitmanipulationen noch mit berücksichtigt, sind die Religionen kaum älter als 1000 Jahre.

                  Es dürfte daher nur eine Frage der Zeit sein, bis die Menschheit sich der Schöpfungstatsache samt den Folgen (!) bewußt wird und damit die religiösen Unterdrückungssysteme abwirft. Und dann gibt es auch nicht mehr den Islam.

                  Gefällt mir

              2. @Stolzer Gojim

                „Ich persönlich tendiere sogar zur Vermutung das die arischen Völker….. die aktuellen Entwicklungslinien des Homosapiens also des Jetztmenschen sind. Die negroiden und orientalen Rassen gehören dagegen einer anderen weniger weit Entwickelten Blutlinie an.“

                Da bist du den Judenleeren auf den Leim gegangen. Es gibt keine Entwicklung, es gab keine Evolution!

                Es gibt nur eine degenerative Abweichung vom Soll. Dabei sieht man z.B. bei den Juden in besonderem Maße diese Degeneration, welche durch Inzucht sich in judentypischen Erbkrankheiten fixiert hat. Bei den Juden sind zwei Erbkrankheiten bekannt, welche beide zu 3 % vertreten sind. Eine davon bei den Amijuden sogar mit 10 %!

                Das ist aber nur der genetisch „sichtbare“ Befund. Daneben sind sicherlich auch weitere Auswirkungen vorhanden, welche z.B. auch den Restverstand der Juden betreffen.

                Früher, vor der großen Katastrophe, welche nur ein paar Menschen überlebt haben, aus denen die zufällig vorhandene Genmixtur die unterschiedlichen Menschenrassen hat entstehen lassen, waren solche degenerative Abweichungen nicht möglich.

                Da konnte selbst bei Inzucht nichts oder nur selten etwas passieren. Vor der Katastrophe war die natürliche Radioaktivität erheblich geringer und deshalb gab es auch keine Mutationen im Gengut. Deshalb lebten die Menschen vor der Flut fast ewig und konnten deshalb 50000 Jahre alte Riesen bei den damaligen Umständen werden, wenn ihnen kein Dachziegel auf den Kopf gefallen ist.

                Es gibt „theoretisch“ 8,4 Millionen gesunde unterschiedliche Menschenkörper. „Eine“ dieser Variationsmöglichkeiten ist der Neger oder der Chinese oder der Weiße mit seinen jeweiligen anderen Grundvariationen.

                Der Neger ist also keineswegs grundsätzlich degeneriert und wegen der Sonne so braun gebraten. Aber diese Variante hat eben die Flut zufällig überlebt und sich zahlenmäßig wieder hochgepäppelt. Nicht anders sieht es bei den anderen Rassen aus.

                Die Kirchen reden uns immer eine Erbsünde ein. Wir Weiße haben keine. Aber die Juden sind mit der Erbsünde behaftet, wie man an den judentypischen Erbkrankheiten feststellen kann. Sie haben die Inzucht-Sünde nach der Flut zu lange betrieben und damit haben sich die Mutationsschäden infolge der hohen Radioaktivität nach der Flut fixiert. Und uns dichten sie dann ihre eigene Erbsünde an!

                Das aber nur nebenbei.

                Natürlich habe ich bei meinen Vorstellungen bzgl. des Prozederes das kompromisslose Ziel verfolgt, daß wir Deutsche unser Land wieder alleine haben. Und daß dieses Ziel sogar ohne Blutvergießen auf freiwilliger Basis dank finanziellem Anreiz möglich sein wird, wenn wir unser Eigentum wieder haben und nicht mehr die Früchte unserer Arbeit an den Juden abgeben müssen. Und vor allem das Volk wieder der eigene Herr im Land sein wird.

                Aber dazu muß erst einmal die Macht der Juden gebrochen werden und das Werkzeug zum Einen hast du ja schon erkannt.

                Gefällt mir

                1. @Roland

                  Das mit der Flut und Katstrophe hab ich schon mal in irgendeinem Hörbuch gehört? Ich habe aber vergessen welches Buch/Hörbuch es war. Es ging dabei um eine kilometerhohe Flut die eine gewisse Zeit zwischen den beiden Erdpoolen hin und her geflutet sein soll. Diese Flut soll auch eine längere Zeit gebraucht haben um einen der Poole zu erreichen so dass es abwechselnd im Norden und im Süden zeitweise günstige Lebensbedingungen gab. Hab damals nach ner halben Stunde abgeschaltet weil mein persönliches Interessengebiet eher im Bereich Wirtschaft, Diplomatie, Kriegsschuldfrage usw. liegt.

                  Kann das was ich meine aus dem Buch: Atlantis, Edda, Bibel sein? Ich bin gerade wo zu Besuch und hab meine Festplatten nicht dabei, sonst könnte ich selber mal reinhören.

                  Gefällt mir

                2. „Aber dazu muß erst einmal die Macht der Juden gebrochen werden und das Werkzeug zum Einen hast du ja schon erkannt.“

                  …. und genau hier liegt ja wohl das Problem.

                  Mittlerweile denke ich fast, dass die Juden sich irgendwann auf s „Podest“ stellen, und alle ihre Lügen öffentlich machen werden, inklusive HeiligemClaus und – so verdreht die Menschheit schon ist – wird nichts passieren. Am Stammtisch wird sich der ein oder andere darüber aufregen, was doch für schrecklich gelogen wurde, aber am Ende werden alle zur Tagesordnung zurückkehren.

                  Bleibt zu hoffen, dass dem nicht so sein wird …

                  Gefällt mir

                  1. Das „aufs Podeststellen“ üben die Juden in Form von einigen Nationalheiligen schon seit einiger Zeit, indem sie z.B. die Frage stellen, wo den nun die Juden eigentlich vergast wurden. So etwa die bekannte jüdische Nationalheldin Haverbeck. Sie stellt nämlich plötzlich dank anderer jüdischer Expertenmeinung fest:

                    „Denn in Auschwitz, Majdanek und Treblinka war es ja nun nachgewiesenermaßen nicht.“

                    Auch der REVISIONIST Jürgen Graf treibt die armen Juden immer weiter nach Osten in die Pampa, obwohl er haargenau weiß, daß die Vergasungen am Ende der Rampe in den Gaskammern der Großbäckerei bei zigtausend Grad Gaskammertemperatur allerbestens funktioniert haben und wir deshalb als Täter voll entlastet sind. Weil wir rein physisch und technologisch gar nicht in der Lage dazu waren und nur Juden als natürliche Opfer und Täter dies leisten konnten.

                    Horst Mahler machte 2004 schon einmal auf die drohende Übernahme des Revisionismus durch die Juden aufmerksam. Das war natürlich nicht korrekt ausgedrückt, da der Übernahmezeitpunkt bereits 15 Jahre vorher in der Vergangenheit lag.

                    Wie sehr die Juden das übernommen haben bemerkte ich im weltweit größten revisionistischen Forum (CODOH) vor ein paar Tagen. Da stand etwas von Gaskammertemperatur und trotz 116 maligen Anklickens war die Antwortreaktion exakt Null. Man beschäftigte sich lieber weiter mit dem Schattenwurf von Moniereisenbiegewinkeln bei Neumond 🙂

                    Dennoch habe ich hier im Forum auch schon einige Erfolgsmeldungen lesen können, wo sozusagen die durchschlagende Selbstaufklärung alleine durch Lesen der GKT sogar blitzschnell erfolgt ist.

                    Das wurde selbst mit mehrbändiger original revisionistischer Biegewinkelliteratur noch niemals erzielt.

                    Gefällt mir

              3. „Der deutsche Innovationsschub liegt uns im Blut. Wir sind nicht umsonst ein arisches Volk (die Besten) und damit ein Kulturerzeuger, Kulturbegründer. “

                Ich bin auf der Suche nach einer Geschichte (habe sie schon im Netz gelesen, weiß aber den Titel nicht mehr) in der ein Sohn mit seinem Vater eine Diskussion hat, über die Arier und ihr Kulturschaffenskraft. Dann gerät der Junge in einen Zeitsprung und erlebt die Welt ohne all die Kulturgüter und technischen Errungenschaften. Als er wieder im Jetzt ist, ist er geläutert und versteht, warum so Vater so denkt, wie er denkt.

                Die Geschichte wird als NaziSchrift hingestellt, wie nicht anders zu erwarten.

                Weiß jemand den Titel oder hat den Link. ich würde sie gerne noch einmal lesen.

                Danke!

                Gefällt mir

            2. Ich lese hier gerade Eure Diskussion über die Muslime und muß ehrlich zugeben, daß mir diese Menschen auch nicht gerade sympathisch sind.
              Da ich mal in einer Bereicherer Hochburg (Stadt) gelebt habe, mußte ich auch leider viele, schlechte Erfahrungen mit diesen „netten Menschen“ machen. Diese Erfahrungen werde ich wohl in meinem Leben nicht mehr vergessen, so übel waren die.
              Aber mir kam gerade ein ganz anderer Gedanke, als ich die Zahlen von Roland las. Könnte es nicht sein, daß ein großer Teil dieser Herzchen Dönmeh sind?

              https://schwertasblog.wordpress.com/2012/01/03/donmeh-die-judeo-islamischen-wendehalse-der-turkei/

              Gefällt mir

              1. @Weiße Wölfin

                Das ist es ja worum es mir geht. Die Orientalen sind von ihren Wesen her brutal und hinterhältig. Der Islam ist bei den genau wie bei den Juden die Essenz ihres tierischen Wesens. Selbst wenn sie sich vom deutschen Volk assimilieren lassen wurden dann steckt in ihren Erbgut trotzdem noch die Veranlagung die zu Ehrenmord, Steinigung usw. führt.
                Mann sieht es ja am eindeutigsten an „unseren“ Türken. Die sind in 99% der fälle keine Moslems auch wenn sie dies gerne behaupten da ihnen selbst einfachste Grundkenntnisse des Islam fehlen und sie ihn auch sonst nicht im Alltag praktizieren.
                Man sieht bei ihren respektlosen Verhalten und ihren Hang zu Gewalt was ihre wahre biologische Veranlagung ist.
                Sie führen sich in Deutschland nicht um sonst so auf als wenn ihnen der Laden gehört. Mich erinnern die immer an Zigeuner, denn die sind genauso, glaub mir ich kenne genug von den Pack direckt aus meinen Dorf.

                Der Mensch ist nicht das Produkt seiner Umwelt sondern das seiner Gene. Diese Gene bestimmen sein handeln und denken und damit die Gestaltung der Umwelt durch ihn. Eine Gesellschaftsordnung ist so immer an der blutsmäßigen Veranlagung der Bevölkerung gebunden.

                Gefällt 1 Person

  21. Gefunden bei Hans Püschel

    “Aufsässigkeit gegenüber Autoritäten”
    4. März 2015

    Klingt irgendwie nach längst vergangenen Zeiten, Metternich und Co., nicht wahr? Aber nein, es ist eine ganz aktuelle, will sagen neu definierte “psychische Störung”. Sie ist im Mai 2013 im überarbeiteten DSM-5 Katalog enthalten (“Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders”), welcher in der westlichen Welt als Standard für psychische Störungen gilt.

    “Aufsässigkeits-Trotz-Störung gegenüber Autoritäten”

    kann nunmehr als Diagnose zur Einlieferung in die Gummizelle herangezogen werden. Also Obacht, Mahler, Haverbeck, Stolz und ähnlich trotzige, verbohrte und aufsässige Menschen! Es braucht keine Gerichtsverfahren mehr, nur noch den handhabbaren Amtsarzt in Gemeinschaft mit dem gut bezahlten Nervenklempner und ihr seid weg vom Fenster, in sedidativer Behandlung, zivilgesellschaftlich notwendiger Ruhigstellung.

    So ähnlich erging es ja bereits 2005 dem Chef der Steuerfahndungsgruppe V in Frankfurt, als er zu sehr in heimische Bankgeschäfte leuchten wollte. Er bekam den jagdbescheinigten Ruhestand und seine Truppenteile wurden in alle Amtswinde verweht. Buffier-gedeckt wie seinerzeit der Türkenkiller Temme.

    Auch bei Mollath wurde schon ähnlich verfahren, allerdings alles noch ohne die neue schöne Diagnose. Und deshalb laufen ja auch Strafverfahren gegen die beteiligten Ärzte, natürlich nicht gegen die Auftraggeber wie Bouffier und Co.

    Um zukünftig die Probleme für die beteiligte Ärzteschaft zu minimieren, ist nunmehr die Verfahrensseite amtlich geglättet worden. Wie schön für die Ärzte.

    Und wie steht’s mit der freiheitlich demokratischen Grundordnung?

    Das ist ja wie in tiefsten Stalin- und DDR-Zeiten. Trotz gegen das ZK der EU in Brüssel hat den gegen Moskau oder Pankow ersetzt? Ist das nur autoritäres Handeln oder schon für simple Diktaturen typisches, also chinesisches oder bananenrepublikanisches? Da ist ja der chinesische Hausarrest noch zehn mal humaner!

    Wie kommt man wieder raus aus solchen Teufelskreis? Wer hat dergleichen verbrecherisches Handwerkszeug für die Exekutive beschlossen? Aus aufrechten, dem Mainstream Widerstand leistenden Menschen werden still und leise Geisteskranke gemacht zwecks Wegsperrung? Deutschland – wie haste dir verändert!!!
    http://www.hans-pueschel.info/politik/aufsaessigkeit-gegenueber-autoritaeten.html

    Gefällt mir

    1. @Roland

      Hoffendlich gibt es in der Klappsmühle in der wir eines Tages mal Zwecks Entnazifizierung des Internets gesteckt werden einen Internetanschluss 😆

      Das ist ja fast wie zu Kampfzeiten! Da wurde man auch ganz schnell mal für Verrückt erklärt und eingewiesen im Sinne von „Ruhe und Ordnung“.

      Gefällt mir

    1. … und so 😉

      Wäre doch spannend zu wissen, ob die ganzen Köpfungen (sowie die ganzen Leichen ohne Kopf) auch „nur“ Hollywood sind

      und hier … ich weiß nicht, was ich davon halten soll, aber irgendwie beschleicht mich ein „komisches“ Gefühl …

      Gefällt mir

  22. Mal ein Denkanstoß für den BeschiSS, Lug und Betrug in der BRiD:
    http://www.file-upload.net/download-10382893/Fehler-im-Fahrzeugschein—Wie-man-LEGAL-keine-Kfz-Steuer-und-keine-Strafzettel-zahlt.zip.html
    Bitte verbreiten!
    Für ALLE, die eh die Nase voll haben und in dieser Richtung (BRiD/EU-„Gesetze/Richtlinien“ etc.pp.) schon „studiert“ haben, ein Weg, den SYStemschergen weiters „Arbeit“ und UNlösbaren StreSS zu machen 😆 .
    Und den Hahn abzudrehen…

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.